Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

301

Samstag, 27. Oktober 2018, 21:27

Vor vierzehn Tagen bemerkte ich, dass die letzten Blattpaare doch sehr verschlossen und irgendwie einen Hohlraum bildeten. Beim näheren Hinschauen sah ich, dass diese die Knospen schützen.
Ist mir vorher noch nie so aufgefallen, aber stimmt:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


302

Sonntag, 28. Oktober 2018, 21:20

Heute ist mir noch der zweite Geldbaum hier eingefallen, welcher vor Jahren mal von der Mama abgebrochen und in einer Schale mit Echinopsis-Hybriden gelandet ist (wo er sich natürlich gleich bewurzelt hat). Seither behauptet er sich dort wacker und durfte auch schon einiges mehr an Frost als die Mama über sich ergehen lassen (steht auch aktuell noch draußen, wie man auf dem Foto von vorhin sieht):


Siehe da, auch der wird heuer blühen:


Nur die "schützenden Hände" des Blattpaares haben da auch nicht viel geholfen. Der Laus wurde selbstverständlich umgehend Hausverbot erteilt.
Bin mal gespannt, ob Mama und Tochter dann in Zukunft immer synchron blühen werden. Der Mama-Geldbaum blüht ja recht verlässlich jeden zweiten Winter.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


303

Donnerstag, 1. November 2018, 19:37

Tolle Beobachtung, Frauke!! Mein Geldbaum ist als kleiner Steckling im April 2013 hier eingezogen und inzwischen hat er eine recht stattliche Größe erreicht.....nach deinem Post hier, habe ich auch mal genauer hingeschaut - und siehe da :D :

Auch hier werden Knospen beschützt! Mein Exemplar stammt übrigens aus Teneriffa. Da war ganz zufällig ein gaaanz kleiner Stecki in meine Tasche gewandert (keine Angst, der Besitzer war einverstanden - und selten sind die ja nun wirklich nicht)

Dort im Norden Teneriffas gibt es immer wieder ein bisschen Frost, durchaus auch mal ein klein bisschen Schnee. Klappt bisher auch hier sehr gut, er steht immer zeitgleich mit den Kakteen bis einschließlich der ersten Frostnächte draußen. Außer schön roten Blatträndern ist mir noch nichts aufgefallen.
Matthias - vielleicht blühen die Geldbäume ja deutschlandweit synchron und es hat mit Kälte im Kombi mit kürzer werdenden Tagen zu tun?

304

Donnerstag, 1. November 2018, 20:01

Sehr schön, Glückwunsch!
Klar, Winterblüher sind sie ja definitiv. Aber deutschlandweit synchron? Es gibt auch genügend Geldbäume in Kultur, welche alljährlich zuverlässig blühen (mal abgesehen von den Zimmerkulturexemplaren, welche nie blühen).
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969