Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 17. Juni 2012, 11:59

Gymnocalycium amerhauseri

Auch diese Pflanze habe ich von der Börse der AGG aus Eugendorf. Sie gehört zur Samengruppe Gymnocalycium und stammt aus der argentinischen Provinz Córdoba. Dort teilt sie sich den Lebensraum mit G. baldianum, deren nächtster Verwandter sie ist. Beide Pflanzen sind sich auch, dies gilt speziell für junge G. baldianii, ohne Blüten ziemlich ähnlich. Synonym von G. amerhauseri ist G. altagraciense, das, nachdem 1988 G. amerhauseri von Till und Amerhauser entdeckt wurde, als Subspezies zu G. amerhauseri gestellt wurde. Doch Graham Charles hegt daran Zweifel...
»Ambroxol« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gymnocalycium_amerhauseri_f._01b_170612.JPG
Gruß
Stefan

2

Sonntag, 17. Juni 2012, 17:42

Ich besitze von dieser Art einige noch nicht blühfähige Sämlinge, die hoffentlich auch einmal so schöne Blüten, wie die hier gezeigte ausbilden werden.

3

Montag, 1. Juli 2013, 18:46

Kaum zeigt sich die Sonne, geht die Post ab :D



Unheimlich klasse finde ich die karamell-farbenen, äußeren Hüllblätter.
Gruß
Stefan

4

Montag, 1. Juli 2013, 19:35

Den habe ich auch, und er hat eine riesige Knospe, aber wenn nicht bald Sonne und Wärme kommen, kommt da nichts. Wenigsten sehe bei Deinem, wie sie ausgesehen hätte...Urs

5

Montag, 1. Juli 2013, 19:47

Urs, tu mir nen Gefallen und packe ihn mal nicht unter deine Lampe. Warte einfach ab, bis wieder die Sonne scheint und du wirst staunen!
Wie Matthias bereits des öfteren erwähnt hat, halten sich die Knospen erstaunlicherweise sehr lange bei trüben und kühlen Wetter. Nicht bös sein, aber ich meine, die Pflanzen werden zu sehr gestresst, wenn man sie kurz vor der Blüte rein in die Wohnung unter Kunstlicht stellt.
Gruß
Stefan

6

Montag, 1. Juli 2013, 20:00

Danke, Stefan! You took the words right out of my mouth...
Tolles Foto, tolle Blüte! Duften diese dann wenigstens auch nach Karamell? ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7

Montag, 1. Juli 2013, 20:02

Ooch, ich bin nicht böse, Stefan, aber ich bin auch ziemlich gestresst! Urs

8

Montag, 1. Juli 2013, 20:04

aber ich bin auch ziemlich gestresst!
Das macht nur das Kunstlicht - würde draußen mehr Sonnenschein herrschen, dann wärst du sicher auch entspannter. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Montag, 1. Juli 2013, 20:41

Duften diese dann wenigstens auch nach Karamell?

Nix. Wie gehabt: Nach feuchtem Keller, oder so...
Gruß
Stefan

10

Montag, 1. Juli 2013, 22:42

ich bin auch ziemlich gestresst!

......und die Pflanzen erst, immer dies elende Kunstlicht............... ;(
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

11

Samstag, 12. Juli 2014, 17:56

G.amerhauseri

Hallo Ambroxol,
da muß ich ein wenig widersprechen, denn G. amerhauseri und G. baldianum leben in 2 verschiedenen Provinzen;
G. amerhauseri in Cordoba, etwa 20 km westlich von Ascochinga( damals das Mannschaftsquartier der deutschen Fußballer bei der WM) und G. baldianum in der Provinz Catamarca-Sierra Ancasti und Umgebung. Die Verwandtschaft könnte zutreffend sein.

VG
Gymnofan

12

Samstag, 27. Juni 2015, 17:30

Alle Jahre wieder nur dieses Mal ein wenig angenagt von den Schnecken, welche bei diesem feuchten Wetter dem Anschein nach auf den Geschmack für Gymno-Blüten gekommen sind. (Knospe links):



Eigenartigerweise haben es diese mistigen Gastropoden auf nur weißblühende Gymnos abgesehen; ganz egal, wo diese im Glashaus stehen. :cursing:
Gruß
Stefan

13

Samstag, 27. Juni 2015, 17:32

Schneck hin, Schneck her! Allemal sehenswert diese schöne Pflanze!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

14

Samstag, 27. Juni 2015, 17:41

Da kann ich mich den Worten von Tom nur anschließen.

15

Samstag, 18. Juli 2015, 21:54

Sie gehen nicht richtig auf, diese beiden Knospen/Blüten, aber ich bin froh, daß sie es so weit geschafft haben. Die warten nämlich auch schon ewig, und morgen soll es wieder kühl werden....Urs
»Urs« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gymno.amerhauseri.jpg

16

Samstag, 18. Juli 2015, 22:58

Egal,Urs, sehen wirklich toll aus, die beiden!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

17

Samstag, 18. Juli 2015, 23:01

Hallo Urs, die sehen aber schön aus!
Dings, äh, Anna

18

Sonntag, 22. Mai 2016, 14:59

Hallo

hier ein G. amerhauseri BKS 101 vom Typstandort ( STO 229)
»gymnofan« hat folgendes Bild angehängt:
  • G.amerhauseri BKS 101_klein.jpg

19

Sonntag, 22. Mai 2016, 15:30

Schönes Weiß mit leichtem Hauch von Rose! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

20

Samstag, 28. Mai 2016, 15:35

Hallo
nochmal ein G. amerhauseri BKS 101 mit deutlich anderen Blütenblättern, deutlich mehr gespitzt und nicht gefranst wie in 2 Posts vorher
»gymnofan« hat folgendes Bild angehängt:
  • BKS 101 G.amerhauseri_klein.jpg