Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 14. Juni 2012, 21:45

Puna

Die Gattung gibts seit Frührahr 2012 offiziell schon wieder nicht mehr.
Trotzdem war es eine handliche Umschreibung für drei bis vier sehr sammelnswerte Arten.
Diese P. subterranea /Cumulopuntia subterranaea hat dieses Jahr als erste geblüht.
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Puna subterranaea MK846 2012 Juno14-9.jpg
  • Puna subterranaea MK846 2012 Juno14-3.jpg

2

Donnerstag, 14. Juni 2012, 21:50

Herrliche Blüten und schöner Habitus!
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

3

Donnerstag, 14. Juni 2012, 21:59

Gigantisch! Einfach nur wunderschön! Ich hätte sie übrigens glatt als Maihuenopsis subterranea bezeichnet... ;)
Jetzt weiß ich wieder, warum mir so eine Puna bonnieae auch seit längerer Zeit mal gefallen würde. Danke für´s Erinnern - gleich mal im Hinterkopf speichern!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4

Freitag, 15. Juni 2012, 06:17

Puna

Ja, sieht so man sich wieder, scoparius!
Schönes Foto, Deine Puna subterranea besonders mit dunklen Hintergrund.
Gerade diese Rubrik hat hier noch gefehlt. Weiß noch nicht, ob ich mich intensiv beteilige. Und meine Bilder aus den anderen Foren zu zeigen, wäre mir zu fad.
Also müssen Neue her und die habe ich noch nicht.
Aber diskutieren werde ich hier wohl auch gerne. Anlass gibt es genug, denn das, was uns armen Sammlern ohne biologisches Fachstudium allgemein als Puna bekannt ist, hat ziemlich oft in der Nomenklatur einen Zickzackhindernislauf absolvieren müssen.
Shamrock, und bei Puna bonniae kannst Du dir gleich ein neues Steckschild basteln, denn die sind wieder bei Tephrocactus gelandet.
Der Quellentext ist im BCSS Forum nachzulesen:

Puna bonnieae is now considered to be Tephrocactus bonnieae Ref.1
Puna clavarioides is now considered to be Maihueniopsis clavarioides Ref. 2
Puna subterranea is now considered to be Cumulopuntia subterranea Ref. 3

Ref. 1 Stuppy, Kew Bulletin, 2001, 56, 1003
Ref. 2 Anderson, CSJA, 1999, 71, 325
Ref. 3 This plant was actually named as a Cumulopuntia in 1980 by Ritter, prior to its transfer to Puna, but then transferred back to Cumulopuntia in Cactaceae Systematics Intitiatives No. 25 (Oct 2011)


link: http://www.cactus-society.org/foruma/vi ... 037a849cb4

Und als jemand,der Hunt, Anderson, Nyffeler, Metzing und Eglii nicht über den Weg traut, werde ich mir mein Projektarchiv so nach und nach mit Pflanzen und Samen, sowie Fotografien von eben solchen und Blütenschnitten Wurzelspitzen aller vermeintlichen Punaarten füllen.

Gruß CABAC

5

Freitag, 15. Juni 2012, 08:08

Und als jemand Hunt, Anderson, Nyffeler, Metzing und Eglii nicht über den Weg traut, werde ich mir mein Projektarchiv so nach und nach mit Pflanzen und Samen, sowie Fotografien von eben solchen und Blütenschnitten Wurzelspitzen aller vermeintlichen Punaarten füllen.

Sehr löbliches Projekt. Allerdings befürchte ich, dass wir auf deine Ergebnisse dann noch eine ganze Weile warten müssen. Naja, Geduld ist des Kaktusliebhabers Tugend... Über kurz oder lang werden diese Gattungen wohl sowieso alle bei Opuntia landen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Montag, 18. Juni 2012, 06:03

Puna

Hallo zusammen,
man muss nur lange genug warten, dann sehen alte gepfropfte Puna wie Wurzelechte aus.
Obwohl, gestern war bei dieser Puna subterranea ohnehin kein Blick auf den Pflanzenkörper möglich:



Puna subterranea HTP 318 (seit 1999 in meiner Kultur)

Schönen Wochenbeginn und herzliche Grüße

Euer
CABAC

7

Montag, 18. Juni 2012, 15:14

Läppische 29 Blütchen konnte ich zählen aber das sind bestimmt nicht alle. Wieviele Köpfe hat denn dieses Monster? (bin grad fast vom Stuhl gekippt)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8

Montag, 18. Juni 2012, 17:57

Sehr schöne Puna CABAC! Ich finde auch, dass nur ein geringer Unterschied im Aussehen zwischen gepfropft und wurzelechter Puna zu sehen ist.
Zum Projekt Samendokumentation : die Bestäubung eines Klones mit sich selbst oder seinen Zwillingsgeschwistern ist wahrscheinlich nicht aussichtsreich wenn man die Samenernte im Auge hat. !? Hast Du da schon Erfahrungen mit Selbstfertilität bei Puna sammeln können?
Bisher habe ich das Wattestäbchen noch von meinen Puna ferngehalten, aber irgendwann werde ich auch mal welche bestäuben denke ich.
»scoparius« hat folgendes Bild angehängt:
  • Puna 2012 Juno16.jpg

9

Montag, 18. Juni 2012, 21:38

Schönes Rosa, wirklich! Aber Opuntien.............................................ne, lass mal.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

10

Dienstag, 19. Juni 2012, 07:37

Puna

Hallo zusammen
also so viel wie ich herausgefunden habe, sind die Punas nicht selbstfertil.
Jens, wenn Du Früchte und Samen sehen möchtest, dann musst Du schon den Pinsel schwingen.
Da ich ziemlich sicher bin, dass meistens nur Klonvermehrungen von einem oder allerhöchstens zwei Klonen in den Sammlungen stehen, ist das, was ich an Samen geerntet habe, als sehr bunte Mischung zu bezeichnen.
Aber ich wollte bis heute ja keine reine, nach Fundnummern geordnete Nachzucht betreiben. Mir kam es im wesentlichen daruf an, eigene Samen für Aussaaten zu bekommen. Denn alle Aussaaten von gekauften Samen verliefen bisher erfolglos. Die im Handel verfügbaren Samen sind angesichts des garantierten Misserfolges mir zu teuer.
Shamrock, wenn die Puna ausgeblüht hat, werde ich sie mal fotografieren, dann kannst Du mit Deinem Junior Graf Zahl spielen...

...in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag

Euer CABAC


11

Mittwoch, 20. Juni 2012, 22:02

Na dan werde ich wohl auch mal Kreuzbestäuben. Ist ja auch ganz lustig die reizbaren Samenfäden zu beobachten wie sie sich nach der kleinsten Berührung um den Griffel wickeln.
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Puna subterranea HPT2 2012 Juno19-2.jpg
  • Puna subterranea HPT5-4 2012 Juno19-3.jpg
  • Puna subterranea HPT7 2012 Juno19-2.jpg

12

Mittwoch, 20. Juni 2012, 22:32

Wirklich beeindruckende Bilder............................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

13

Mittwoch, 20. Juni 2012, 23:32

Wieder mal ganz tolle Bilder, danke Ihr beiden!

Frage nicht direkt zum Thema: Ich hab etwas ausgesät, das Puna mirabilis sein sollte, aber interessanterweise kommen da Blättchen statt kleiner Kaktuskörper. außerdem finde ich keine Puna mirabilis im Netz?!
Alles Liebe
Sabel

14

Mittwoch, 20. Juni 2012, 23:51

http://public.fotki.com/Grootscholten/pl…enus/page5.html
Dort siehst Du eine als Puna mirabilis bezeichnete Pflanze.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

15

Donnerstag, 21. Juni 2012, 00:01

Hmm, ich hab die Samen von der GÖK, da hätt ich schon einen Kaktus erwartet; den Blüten zufolge isses das aber nicht unbedingt..
Alles Liebe
Sabel

16

Donnerstag, 21. Juni 2012, 00:15

Hab auch nur die alte Frau Gockel angerufen,
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

17

Donnerstag, 21. Juni 2012, 15:06

Das sind wirklich wunderschöne Pflanzen und ich bin am Überlegen, ob ich mir nicht doch den ein oder anderen opuntienartigen Kaktus zulege.

... eine als Puna mirabilis bezeichnete Pflanze.


was dort wohl sicher ein Schreibfehler ist und Puya mirabilis sein soll. Im Link sind auch einige Sämlingsbilder, da kann die liebe Sabel mal vergleichen.

LG
Frauke

18

Freitag, 22. Juni 2012, 00:12

Danke Frauke, das isses!
Alles Liebe
Sabel

19

Freitag, 22. Juni 2012, 18:46

Heute kam die erste rote Punablüte zum Vorschein
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Puna subterranea RH906-2 2012 Juno22-8.jpg
  • Puna subterranea RH906-2 2012 Juno22.jpg

20

Freitag, 22. Juni 2012, 19:55

Toll! Die P. subterranea ist ja allgemein recht variabel in ihrer Blütenfarbe aber dass es bis zu so einem dunklen Rot reicht, hätte ich nicht erwartet. Angeblich gibt es sie sogar mit einer recht braunen Blüte - weiß jemand zufällig dazu etwas mehr?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969