Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 27. April 2012, 15:24

Bulbine frutescens medicus

Ihr wisst ja - ich mache immer so gerne neue Themen auf :D . Habe heute wieder mal was tolles "gefunden" , natürlich im Hermes Blumenladen. Sah auf den ersten Blick wie ausgewachsener Schnittlauch aus, drauf' stand Katzenschwanzpflanze. Und wo ich dann hinten auf dem Etikett gelesen habe, daß es eine Südafrikanische Heilpflanze sein soll hab ich mir gleich eine geschnappt. Ich hoffe ich darf hier zitieren, wenn nicht, einfach rausstreichen ! "Ihre Blätter enthalten einen gelartigen Saft, der dem der Aloe Vera sehr ähnlich ist. Der Saft wirkt antibakteriell. Äußerlich aufgetragen wirkt er gegen Ekzeme, Hautausschläge und Insektenstiche. Er wird eingesetzt zur Behandlung von Verbrennungen und Wunden und wirkt gegen Herpes."

Die Pflanze sieht jetzt etwas gebeutelt aus, umtopfen und von A nach B schleppen scheinen der nicht zu gefallen, die Blätter sind schon sehr knickempfindlich. Aber das wird wieder. Hat die schon einer daheim ? Viel Wasser will sie bestimmt nicht, nur wie die im Winter gehalten werden soll, da werd ich es wohl so machen wie mit den anderen Südafrikanern.
»Verena 1980« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bulbine frutescens med..jpg
  • Bolbine frutescens med. 2.jpg
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

2

Dienstag, 15. Mai 2012, 12:44

Kann man den Beitrag zu den Grasbaumgewächsen verschieben ? Der ist hier falsch gelandet .
»Verena 1980« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0169_klein.jpg
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

3

Dienstag, 15. Mai 2012, 21:36

Aber sehr schön!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4

Mittwoch, 16. Mai 2012, 09:33

Schönes Stück. ja die Blüten sind wirklich bezaubernd. Kenne sie aber nur aus dem Laden.
1-2x die Woche etwas Wasser dann sollte sie zufrieden sein. Bei uns bekommt sie mehr aber denke das braucht sie nicht.
Wie sieht die Pflanze mittlerweile aus? Schön erholt?
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

5

Mittwoch, 16. Mai 2012, 09:47

Eher noch schlimmer Benni. Da wo die Blätter vom Transport abgeknickt waren, sind die Enden am abtrocknen. Bin immer noch am überlegen ob ich die abschneiden soll. Blühen tut sie wirklich schön, zwei Ähren hat sie. Wenn die Spitzen anfangen mit blühen mach ich noch mal ein Bild, aber dann ohne Blitz. Das Bild sieht etwas künstlich aus. Danke für's verschieben !

LG Verena
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

6

Mittwoch, 16. Mai 2012, 20:59

Naja das eintrocknen kommt halt wegen der Wunde. Schneiden wird da nichts helfen. Lass sie einfach wiede austreiben dann hat es sich ^^
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

7

Mittwoch, 16. Mai 2012, 22:27

Hallo Verena,

ich würde da auch nichts wegschneiden. Ich habe solch eine Pflanze schon viele Jahre und sie sieht auch nicht immer so schön grün aus, wie bei dir gerade. Muss bei Gelegenheit mal ein Bildchen machen. Blütenstände treibt sie derzeit, glaub ich, noch nicht.
Die angeknacksten Blättchen kannst du ja nach Bedarf entfernen.
Wie der Name ja schon sagt, ist es eine 'medicus'. Was heißt, das Gel in den fleischigen Blättern hat die gleiche Wirkung, wie das Gel der Aloe vera, was bei Rheuma, Ekzemen, Wunden, Sonnenbrand, Herpes, Insektenstiche, Hautinfektionen, Akne, Mundgeschwüren und trockener Haut helfen soll.
Einfach mal ausprobieren!

LG
Frauke

8

Mittwoch, 16. Mai 2012, 22:38

Einfach mal ausprobieren, holst dir irgendwo Herpes oder paar Infektionen *Lach*

*Duck und Weg*
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

9

Mittwoch, 16. Mai 2012, 23:35

Witzbold :P Allerdings schade daß die nicht noch gegen Rücken hilft, dann wäre es die perfekte Heilpflanze. Und daß die blüht ist auch kein Wunder, die hatte schon Knospen als ich sie gekauft habe.

@Frauke wie oft gießt du deine im Winter?
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

10

Dienstag, 24. November 2015, 14:53

Dank Frauke (die der Meinung war, ich als Dornenfreak könne auch mal was nicht Sukkulentes pflegen) besitze ich jetzt eine Bulbine frutescens medicus. Und wie mir geraten wurde, habe ich sie nicht im Winterlager versteckt, es scheint ihr im Esszimmer ausgesprochen gut zu gefallen :)
Und siehe da: will die etwa schon blühen?? Ich war ganz verblüfft, als ich das vorhin sah. (Die Knospe der Orbea habe ich übrigens auch im Blick, Matthias :P - sie wächst brav.......... )



Bin sehr gespannt auf die Blüten - packen die das wohl??

11

Dienstag, 24. November 2015, 16:17

Nun, dann sind wir auch alle gespannt, was Du uns da noch zeigen wirst. 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

12

Dienstag, 24. November 2015, 17:35

es scheint ihr im Esszimmer ausgesprochen gut zu gefallen
Das sind dann also die sog. Mitesser. Glückwunsch! Sowohl zum Mitesser wie auch zu den Knospen! Wenn letztere jetzt dort angesetzt wurden, dann werden die dort ja wohl auch zur Blüte kommen. Es sei denn sie ist mit deinen Kochkünsten nicht einverstanden und leidet unter irgendwelchen Essensdämpfen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


13

Freitag, 11. Dezember 2015, 14:05

Sodele - darf ich vorstellen: Die Bulbine hat es gepackt, die ersten Blütchen sind offen :D
Ich finde sie ausgesprochen schön :love: - und konnte mich für kein Foto entscheiden, daher "müsst" ihr euch jetzt mehrere davon gefallen lassen.........




da kommen noch einige Knospen nach! :)



...und die Gegenlichtaufnahme hier mag ich am liebsten.

Danke nochmal für die schöne Pflanze, Frauke :thumbup:

14

Freitag, 11. Dezember 2015, 15:14

.und die Gegenlichtaufnahme hier mag ich am liebsten.

Da bin ich ganz bei Dir, aber auch Bild 2 hat seinen Reiz! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

15

Freitag, 11. Dezember 2015, 17:42

Höchstens auf Bild 3 hättest du verzichten können. Den Rest nimmt man doch auf jeden Fall gerne dankbar an. Wirklich sehr schön!
Sammelst jetzt auf den letzten Drücker noch fleißig Material für den Fotowettbewerb? ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Freitag, 11. Dezember 2015, 20:03

Dankeschön, ihr zwei ^^
Bild 3 ist auch nur dabei, weil ich zeigen wollte, wie der Rest der Infloreszenz aussieht - und verpixelt ist es durchs Verkleinern auch, habe ich gerade gesehen......... :S
Für den Fotowettbewerb? Weiß doch noch gar nichts........... :whistling:

17

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 22:39

Meine Bulbine blüht in diesem Jahr tatsächlich auch mal wieder.
Auf Bild zwei sieht man, wie wichtig es ist, auch in den Wintermonaten ab und zu ein Foto zu machen. Da man ja nicht unbedingt mit der Lupe unterwegs ist, entdeckt man oft erst auf den Fotos die unliebsamen Mitbewohner.



LG
Frauke

18

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 23:50

Na Prost-Mahlzeit - da hat wohl jemand gedacht, dass man sich zwischen diesen Wollbüscheln doch prima verstecken kann. Aber soll ich jetzt wirklich alle meine Pflanzen im dunklen Winterquartier fotografieren?! ;)
Schöne Fotos übrigens! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


19

Freitag, 9. Dezember 2016, 00:31

Mitbewohner.

.....hat in den kleinen Achseln auch ein paar Eier hinterlassen...........
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

20

Freitag, 9. Dezember 2016, 12:18

Entschuldigt meine Unwissenheit, aber was genau ist das für ein Schädling? Eine Wolllaus in Vergrößerung?
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!