Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 25. Mai 2012, 16:06

Einige meiner Chilesämlinge werden wohl im Hochsommer ebenfalls das Schicksal einer Hochpfropfung erfahren. Aber ich muss die einfach möglichst bald in Blüte erleben :whistling:

Anbei eine napina mit recht abweichender Bedornung, hab ich aber inmitten zahlreicher 'normaler' napinas gefunden.
Dazu noch ein Foto von der N.recondita, zur Abwechslung mal eine Sammlungspflanze.
»Robby« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN8690.JPG
  • 4145-1343-2011-05-0.jpg

22

Freitag, 25. Mai 2012, 20:10

Einige meiner Chilesämlinge werden wohl im Hochsommer ebenfalls das Schicksal einer Hochpfropfung erfahren. Aber ich muss die einfach möglichst bald in Blüte erleben

Immer diese Ungeduld!
Aber die E. napina ist schon sehr hübsch, auch wenn sie leicht eingeengt wirkt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


23

Montag, 28. Mai 2012, 08:25

Chile 2012

Guten Morgen zusammen,

also meine Chileabteilung mag dieses (Pfings) Wetter. Und entsprechend hoch ist die Bildausbeute:





schöne Restpfingsten

Euer

CABAC

24

Montag, 28. Mai 2012, 13:41

Tolle, sehr frische Fotos. Teilweise sind die Narben noch zu. Richtig herrlich sind die beiden E. occulta´s mit ihren extrem unterschiedlichen Blüten. Wobei bei der ausgefransten Variante dies schon ganz besonders extrem ist. Zumindest habe ich deren Blüte bisher noch nie so extrem fransig gesehen. Danke!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


25

Montag, 28. Mai 2012, 22:33

8) Die esmeraldana hat' s mir besonders angetan!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

26

Dienstag, 29. Mai 2012, 08:21

Tolle Photos CABAC!
Occulta ist auch bei meinen Kulturexemplaren recht variabel in Blütenform und Farbe.
Typisch scheinen die etwas spitzer zulaufenden Petalen mit fleischfarbenen Tönen zu sein. De Röhhre ist immer weiß bewollt und weist +/- einige rotbräunliche anliegende Borsten auf.

Bei der langornigen Pflanze bin ich mir nicht ganz sicher wo ich sie hinstecken soll- oculta oder crispa und deren Unterarten. BDie Blüte spricht für occulta
»scoparius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Eriosyce occulta (Nc. occulta HH) 2011 Juno26-6.jpg
  • Eriosyce occulta JA81 2010 Juli13 068.jpg
  • Eriosyce occulta 2012 Mai23-2.jpg
  • Eriosyce occulta 2x 2011 Mai19.jpg

27

Dienstag, 29. Mai 2012, 15:10

Einfach nur traumhaft schön! Wobei bei den gesammelten E. occulta´s immer noch die ausgefransten Blüten von CABAC die Nase vorn haben. Zumindest gemäß meinem harten Urteil.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


28

Dienstag, 29. Mai 2012, 16:21

Das würde ich auch so sehen. Wurde die gleiche oder eine ähnliche Pflanze nicht schon einmal mit dem Stern von Lorsch (Lobivia ) verglichen?

29

Dienstag, 29. Mai 2012, 16:44

Wurde die gleiche oder eine ähnliche Pflanze nicht schon einmal mit dem Stern von Lorsch (Lobivia ) verglichen?

Mit dem sternhagelvollen Schorsch?


Naja, der Vergleich würde auf der Hand liegen. Oder mit Echinocactus texensis. Wahrscheinlich haben aber nur CABAC´s Enkel mit der Schere im Gewächshaus gespielt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


30

Dienstag, 29. Mai 2012, 18:08

Herrliche Aufnahmen zeigt ihr da. Die Chilenen scheinen ja derzeit in Bestform zu sein :rolleyes:

Neochilenia occulta dürfte am Standort recht schwer zu finden sein. Ich vermute, da ist viel Saatgut aus Sammlungen (mit den entsprechenden Hybridisierungsgefahren) im Umlauf. Die JA81 von Juan-P. Acosta könnte daher ein wenig als Referenz dienen. Sie wurde in Las Breas, am Typstandort gefunden. Juan war hier übrigens auch mal Mitglied...

Erinnerungen werden angesichts der Fotos wieder wach, N.occulta haben wir genauso wie die T.duripulpa und die herrliche C.hypogaea barquitensis am Standort vergeblich gesucht (teilweise ziemlich intensiv) :evil:
Bei T.esmeraldana hatten wir zwar Erfolg, aber die Pflanzen waren in einem lausigen Zustand, seht selbst:
»Robby« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN9112.JPG

31

Dienstag, 29. Mai 2012, 20:39

8) Kann man nur inständig hoffen, dass sich der Bestand wieder erholt. Zu schade, wenn wieder ein Standort in die ewigen Jagdgründe zieht......
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

32

Dienstag, 29. Mai 2012, 20:50

Bei T.esmeraldana hatten wir zwar Erfolg, aber die Pflanzen waren in einem lausigen Zustand, seht selbst

Sieht nicht so aus, als ob es ihr noch geholfen hätte, wenn ihr eine eurer Trinkwasserrationen mit ihr geteilt hättet. ;(

Meine erste Chilenen-Blüte 2012 - Eriosyce (oder wer will gerne auch Neochilenia) kunzei. Von Mittelstreifen keine Spur. Und da kommt noch einiges nach bei ihr. Hoffe nur, dass es nicht wieder 15 Fotos sein müssen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


33

Dienstag, 29. Mai 2012, 20:52

dass es nicht wieder 15 Fotos sein müssen

8) Na, so ein, zwei möchten wir schon noch sehen, herrliche Neochilenia(Eriosyce, tststs)!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

34

Dienstag, 29. Mai 2012, 21:34

tolle neue Bilder!
@Robby die Eriosyce /Thelocephala esmeraldanea sieht am Standort oft so aus und lebt trotzdem noch (das muss so).
Ist ja bei vielen Thelocephala so dass man sie erst in Kultur richtig erkennen kann . (dann auch mit Blüte und Frucht)
»scoparius« hat folgendes Bild angehängt:
  • Eriosyce esmeraldana FK 795 Blüte seit. 2010 06 08_klein.jpg

35

Dienstag, 29. Mai 2012, 21:51

dass man sie erst in Kultur richtig erkennen kann .

8) Und deshalb, jaaa zum Futter!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

36

Dienstag, 29. Mai 2012, 22:06

Hallo,

auch in diesem Jahr treu mit der Blüte

Liebe Grüße
vom TOM

37

Dienstag, 29. Mai 2012, 22:39

8) Und was für eine Schönheit! Gratuliere.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

38

Mittwoch, 30. Mai 2012, 08:41

dass man sie erst in Kultur richtig erkennen kann .

8) Und deshalb, jaaa zum Futter!
Man kannn es aber auch übertreiben.




Am besten finde ich die Kulturpflanze die sich dem natürlichen Ausssehen annähert aber trotzdem blüht und fruchtet

39

Mittwoch, 30. Mai 2012, 11:52

Am besten finde ich die Kulturpflanze die sich dem natürlichen Ausssehen annähert abe trotzdem blüht und fruchtet

8) Absolut korrekt, nur verhungern soll sie natürlich nicht.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

40

Mittwoch, 30. Mai 2012, 14:24

Moin,

also ich halte es mit dem Dünger so wie bei den Astros: Lieber zu wenig, dafür mehr Sonne ;)

(@ Matze: die E. oder N. oder wie auch immer kinzei ist ja auch herrlich :love: )

Lieben Gruß
vom TOM