Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 12. Juni 2012, 23:12

Natürlich hat CABAC mich angesteckt, ich weiß nicht, ob ichs erwähnt hab, ich bin seit etwa 6 Wochen stolze Besitzerin einer Weingartia trollii. Den ersten Blütenschwung hab ich verpaßt, bzw. sind die Fotos davon in der Eile nicht besonders geworden, aber es kommen -juhu- noch zwei Knospen nach.

Frage an den Fachmann: Nachdem Du ja jetzt schon Samen ernten konntest, ist die trollii immer später dran, oder ist das jetzt nur meine?
Alles Liebe
Sabel

22

Mittwoch, 13. Juni 2012, 07:28

Weingartia 2012

Hallo Sabel,
Du hast richtig beobachtet. Die Weingartia der nördlichen Gruppe fangen meistens (und in meiner Sammlung immer) später mit der Blüte an.
Weingartia neocumingii (und Ko) blüht in meiner Sammlung in mehreren Schüben, während die Weingartia fidaiana (nach Anderson sind übrigens alle südlichen Weingartia - also auch W.neumanniana - inzwischen Fidaianas) nur ein Mal blühen.
Einzige Ausnahme Weingartia fidaiana ssp amerhauserii, die macht es auch mehrmals im Jahr(gut für die Samenproduktion). Aber die kann ich nicht eindeutig zuordnen, könnte sein, dass sie schon mehr zu Weingartia frey -juckeri oder Weingartia pucarensis gehören. Nördliche als auch südliche Gruppe besiedeln zwei völlig höchst unterschiedliche Lebensräume, sie sind scheinbar genetisch auch so weit auseinander, dass mir mehrere Versuche beide miteinander zubestäuben nicht gelungen sind.

Trotzdem aber viel Spaß mit Deiner Weingartia

CABAC

23

Donnerstag, 14. Juni 2012, 00:19

Oh, ich hab keinen Platz für weitere Jungpflanzen und (noch) keine weitere Weingartia. Von daher ist eine Bestäubung eh illusorisch. Aber die Blüten zeige ich, sobald sie soweit sind. Ich freu mich schon.
Alles Liebe
Sabel

24

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:06

Na also! :thumbsup: ! Urs
»Urs« hat folgendes Bild angehängt:
  • Weing.multispina.jpg

25

Donnerstag, 21. Juni 2012, 18:03

Hey super ein Blütenkranz!
Hast Du ihr mitgeteilt, dass sie keine Mammillaria ist?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

26

Donnerstag, 21. Juni 2012, 18:32

Ich werde mich hüten! Urs

27

Donnerstag, 21. Juni 2012, 19:38

Heja, klasse! Weingartia multispina cv. kranziflora? Glückwunsch!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


28

Freitag, 22. Juni 2012, 00:59

Schön, Urs! Leider kann ich meine beiden trollii-Blüten nicht mehr zeigen,weil sie sich entschlossen haben, in der Hitze der vergangenen Tage irgendwann mittags heimlich zu verblühen.

Jetzt kann ich nur ein schlechtes Bild vom Mai 2012 zeigen..
»sabel« hat folgendes Bild angehängt:
  • SDC10844_120.jpg
Alles Liebe
Sabel

29

Freitag, 22. Juni 2012, 14:13

Gerne nehmen wir natürlich auch so ein Mai-Foto dankend an! Allerdings würde ich hier sagen, dass die Blüten verdächtig weit vom Scheitel entfernt sind. An der Perspektive kann es ja bei dem Foto kaum liegen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


30

Samstag, 23. Juni 2012, 02:43

Gerne nehmen wir natürlich auch so ein Mai-Foto dankend an! Allerdings würde ich hier sagen, dass die Blüten verdächtig weit vom Scheitel entfernt sind. An der Perspektive kann es ja bei dem Foto kaum liegen.
Ich hab grad noch mal die Bilder der Anderen gecheckt, klar sind die Blüten näher am Scheitel, aber die beiden letzten Knospen, die ich nicht gesehen hab, lagen auch näher dran, als die die Ihr auf dem schlechten Bild sehen konntet.
Darf eine Weingartia denn gar nicht abscheitelig blühen?
Alles Liebe
Sabel

31

Samstag, 23. Juni 2012, 06:43

Weingartia 2012

Hallo zusammen,
also ein "Müssen" gibt es bei Pflanzen nicht. "Müssen" müssen immer nur Fachbiologen und wir ungebildeten Nichtstudierten meinen dann immer, dass das "Müssen" wie einst die in Stein gehauenen 10 Gebote bis in alle Ewigkeit bestehen bleibt.
"Puste Kuchen!" Denn wie oft weichen Kakteen (oder auch andere Sukkulenten) in ihrer Entwicklung von der Erstbeschreibung ab, und ein sonst so seriöser Kakteenkultivar wird zum Scharlatan und Hybridenzüchter.
Sabel, die Mär, dass Pflanzen Gene zuschalten bzw auch wegschalten können, hält sich hartnäckig. Dieses Zuschalten und Wegschalten von Genen hat dann zum Teil für Menschenaugen ziemlich verwirrende Ergebnisse.
Und damit sich dann Deine Weingartiawelt wieder in die richtige Richtung dreht, Sabel, kannst Du Dir für die Gattung Weingartia folgendes merken:
Fast alle Vertreter der nördlichen Gruppe machen Knospen (und demzufolge auch Blüten) aus mehrjährigen und deshalb seitlichen scheitelfernen Areolen. Bei Vertretern der südlichen Gruppe (übrigens nach neusten Erkenntnissen alles W.fidaiana - auch die aus Argentinien ) erscheinen bei wurzelechten Pflanzen die Knospen aus scheitelnahen Areolen. Bei gepfropften Exemplaren kann es allerdings passieren, dass diese Pflanzen Gene zuschalten und auch aus scheitelfernen Areolen Knospen schieben.

LG CABAC

32

Samstag, 23. Juni 2012, 09:15

Deswegen schätzen wir ja CABAC so in diesem Forum...! Danke für die ausführliche Aufklärung - schon wieder was gelernt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


33

Samstag, 23. Juni 2012, 15:37

Exactamente Matze!
Alles Liebe
Sabel

34

Samstag, 23. Juni 2012, 17:49

Weingartia 2012

...schätzen wir ja ....

...wollt Ihr mich veräppeln?

35

Samstag, 23. Juni 2012, 18:24

Würden wir nie tun!
Alles Liebe
Sabel

36

Samstag, 23. Juni 2012, 21:22

Verkohlen vielleicht, aber veräppeln?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

37

Samstag, 23. Juni 2012, 22:40

...wollt Ihr mich veräppeln?

Da war mal keinerlei Ironie in meinem Beitrag versteckt. Nicht mal ein kleines bisschen! War vollkommen Ernst gemeint.

Da ich zuhause keine Weingartia stehen habe, konnte ich nur nach dem optischen Eindruck urteilen und der war für mich immer: Weingartia = Blüten in Scheitelnähe. Also eine kurze Anmerkung diesbezüglich von mir und eine ausführliche, kompetente Erklärung von dir - genial! Mehr kann man dazu nicht sagen! Perfekt.
Und auch hier kannst du jetzt Ironie in meinen Worten suchen aber du wirst sie mit Sicherheit nicht finden. Soll ich jetzt noch einen Smiley zur Hervorhebung dahinter setzen?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


38

Freitag, 6. Juli 2012, 13:08

Weingartia 2012

Hallo zusammen,
kaum zu glauben, es gibt noch Kakteen, zu denen mir nicht viel einfällt.

Weingartia pucarensis HJ 1201



gehört zur Zeit weder zur nördlichen Gruppe ( Weingartia neocumingi) noch zur südlichen Gruppe (Weingartia fidiana). Wie Weingartia frey-juckerii stammt auch dieser Juckerfund aus einem Gebiet Boliviens, in dem bisher nur wenige auf Kakteensuche gegangen sind.

Ich nenne es in meiner Hilflosigkeit "Übergangsgebiet", nicht nur wegen der sonderbaren Weingartien oder die ebenso sonderbaren / schwer einortbaren Sulcorebutien bzw. neue Parodia, sondern weil scheinbar alle dort vorkommenden Kakteen sich scheinbar nicht an menschliches Schemadenken halten.
Falls noch jemand mit mir den Zustand der Ratlosigkeit und Hilfslosigkeit teilen möchte: Prof. Dr. Diers hat sie im Angebot.

LG CABAC

39

Samstag, 14. Juli 2012, 18:03

Weingartia 2012

Hallo zusammen,

Willi Gertel hat auf seiner Sulcorebutienseite einen tollen Beitrag zum Thema neue, ungewohnte und interessante Sulcorebutia (Weingartia) veröffentlicht.

Schaut doch mal rein :http://www.sulco-gertel.de/40514.html

Schönen Abend und herzliche Grüße



Euer

CABAC

40

Donnerstag, 9. August 2012, 15:51

Die Sonne schien und schon geht es los!
»Urs« hat folgendes Bild angehängt:
  • Weing.trollii.jpg