Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 21. März 2012, 12:25

Sukkulentenaussaat März 2012

Nach einem recht mauen Ergebnis meiner Aussaat vom letzten Jahr (bin mir inzwischen sicher, daß es am Saatgut lag) läuft die neue super!
Am schnellsten war Pachypodium namaquanum. Der erste nach 24 Stunden und jetzt, nach zwei Wochen sind 8 am Start!
Ausgesät hab ich Petopentia natalensis, Pachypodium densiflorum, Pachypodium namaquanum, Pachypodium rosulatum, Pachypodium horombense, Huernia bayeri, Huernia hystrix, Euphorbia decaryi, Euphorbia schoenlandii, Cyphostemma elephantopusund Pseudolithos migiurtinus. Entweder in reinem Bims oder einer Mischung aus 70% Bims, 20% Erde, 10% Perlite. Das ganze im ZGH mit Zusatzlicht.
Und hier ein paar Bilder:

Petopentia natalensis



Pachypodium namaquanum



Huernia bayeri



Huernia hystrix



Pseudolithos migiurtinus



Gruß
Jürgen

2

Mittwoch, 21. März 2012, 12:27

8) Na Gratulation! Das ging ja richtig flott und knorke sehen sie auch noch aus!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3

Mittwoch, 21. März 2012, 12:45

ui, das sieht wirklich schick aus. Könntest du vielleicht verraten, woher du das aktuelle Saatgut hast? Denn bei meinem kam auch irgendwie ... nix!
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

4

Mittwoch, 21. März 2012, 14:51

Na sicher doch!
Die hab ich bei Koehres bestellt!
Gleiche bzw. ähnliche Samen der letzten "Pleiteaussaat" kamen von einem Online-Shop der sie direkt aus Südafrika geschickt hat.
Gruß
Jürgen

5

Mittwoch, 21. März 2012, 15:38

Meine Pleiteaussaat kam von einem anderen namhaften Shop - und von denen hatte ich all die Samen, die nicht gekeimt sind.
Aber ich übe mich noch in Geduld und warte einfach noch ab.
Schön, dass aber bei dir so viel keimt und wächst. :thumbsup:
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

6

Mittwoch, 21. März 2012, 23:33

Toll sehen die aus, Jürgen. Ich bin gespannt, ob Du die Pseudolithos durchbringst, mir sind die leider immer spätestens nach einem dreiviertel Jahr hopps gegangen.
Alles Liebe
Sabel

7

Donnerstag, 22. März 2012, 06:50

Hi Sabel,
bei denen bin ich auch am meisten gespannt. Gerade von denen waren es nur 5 Korn. Drei sind bisher gekeimt. Bei den anderen Sorten waren es immer 10.
Habe vorhin deine lange Liste bestaunt. Da hast ja auch eine Menge feiner Teile dabei und doch zwischendurch immer wieder "nicht gekeimt".
Bei meiner Auswahl ist's nicht anders.
Jetzt hab ich schon mehrfach verschiedene Pachypodien ausgesät. Aber eine Sorte mag irgendwie nie: Pachypodium densiflorum.
Weiter Nullnummern sind noch Euphorbia schoenlandii und Cyphostemma elephantopus. Aber die Cyphostemma sind auch ziemliche Nüsse ... abwarten!
Und von wegen Abwarten! Seit zwei Tagen keimt meine Brighamia-Aussaat vom 20 Dezember. Der Topf stand irgendwo in der Ecke, wollte ihn schon entsorgen, und plötzlich legen die nach drei Monaten los !?!?!?

Gruß
Jürgen

8

Donnerstag, 22. März 2012, 12:02

8) Kleine Anmerkung zu den Samen die nicht keimen wollen.
Das kommt ja öfter mal vor, auch bei den Kakteen.
Ich streue diese dann in irgendeinen Topf in der Sammlung und notiere mir zudem in welchen.
Bei Wind und Wetter keimt dann im laufe des Jahres so einiges noch "in freier Natur" aus und man weiß zumindest noch was es ist.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

9

Donnerstag, 22. März 2012, 12:59

Gar keine dumme Idee Thomas. Und ich glaub fast wenn die sich nicht so beobachtet fühlen ist der Druck raus und sie keimen plötzlich.
Werd ich mir merken - allemal besser als aufgeben und entsorgen.

10

Donnerstag, 22. März 2012, 13:43

allemal besser als aufgeben und entsorgen.

8) Absolut!
Man muß nur aufpassen, dass die "Vermieterin" nicht selbst Samenkapseln ansetzt. Diese müssen vor dem Auslassen der Samen "geerntet" werden.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

11

Donnerstag, 22. März 2012, 14:04

Ich streue diese dann in irgendeinen Topf in der Sammlung und notiere mir zudem in welchen.

Das Notieren nimmt aber auch die ganze Spannung raus! Mal im Ernst: Die Idee ist wirklich klasse!

@ Jürgen: Danke für den Aussaatbericht! Sieht ja wirklich sehr gut aus. So kann´s gerne weiter gehen! :thumbsup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

12

Donnerstag, 22. März 2012, 22:11

@Jürgen: Ich hab nur die verschimmelten Samen (die Othonnas, die Momordicas bis auf ein Samenkorn, der Gerrardanthus leider ;( ) weggeworfen, die anderen warten noch in ihren Töpfchen, solange Platz im ZimmerGWH ist. Wenn der Platz knapp wird, streu ich eine zweite Aussaat darüber und laß beide Schildchen stehen.

Was mich schmerzt ist auch eine nicht gekeimte Euphorbie, nämlich die Euphorbia hedyotoides. Ich hoffe noch und halte uns beiden die Daumen.
Alles Liebe
Sabel

13

Donnerstag, 22. März 2012, 22:26

Na da drück ich mal fest mit ...
Die Euphorbia hedyotoides sagte mir jetzt auf anhieb erst mal gar nichts ...
Gegoogelt ... Ergebniss ... Will ich auch! Fällt ja voll in mein Beuteschema (nächstes mal).
Hoffe für dich, das deine noch auflaufen!
Gruß
Jürgen

14

Donnerstag, 22. März 2012, 23:17

Zitat

Die Euphorbia hedyotoides sagte mir jetzt auf anhieb erst mal gar nichts ...
Gegoogelt ... Ergebniss ... Will ich auch!
Gelle :D !

Pachypodium namaquanum steht auch auf meiner Will-Haben-Liste.
Petopentia natalensis hab ich eine, der Caudex ist schon recht fett und groß, sie wächst sehr rasch, aber leider blüht das Ding nicht. Kann sein, daß ich sie sonniger stellen müßte, bei mir steht sie im Sommer im vollen Schatten im Freien, in der (prallen) Sonne kriegt sie sofort Spinnmilben, das ...gesellige .. Geschöpf ;(. Aber ich hab nur die beiden Alternativen. Bin gespannt, wie es Dir damit geht.
Um natürlich hoffe ich auf Berichte zum Wachstum aller Deiner Sämlinge. :thumbsup:
Alles Liebe
Sabel

15

Freitag, 23. März 2012, 09:22

in der (prallen) Sonne kriegt sie sofort Spinnmilben, das ...gesellige .. Geschöpf

Ist halt nicht gerne alleine. Schonmal mit konsequentem Einsprühen versucht um die Luftfeuchtigkeit spinnmilbenunverträglich zu halten? Meine geliebten Raubmilben würde ich dir ungern schicken.

Natürlich habt ihr mich mit der Euphorbia hedyotoides jetzt neugierig gemacht und ich musste auch mal googeln: Sieht schon wirklich sehr schick aus! Ich bilde mir ein, die hab ich schon öfter auf diversen Börsen gesehen. Soll ich mal gezielt die Augen nach einem erwachsenen Exemplar offen halten? Nur falls sie sich weiterhin weigern sollte zu keimen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

16

Dienstag, 3. April 2012, 23:02

Mal ein Update ...
Die Petopentia natalensis wachsen wie Unkraut. Stehen zwar noch im ZGH aber müssen wohl bald raus!
Und die Brighamia-Samen laufen auch weiter auf, inzwischen sind es bereits 15.



Gruß
Jürgen

17

Dienstag, 3. April 2012, 23:30

Die wachsen ja schnell, klasse!
Liebe Grüße, Gila

18

Dienstag, 3. April 2012, 23:33

8) Hoppla, sehen ja klasse aus!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

19

Dienstag, 3. April 2012, 23:37

Und das Beste, unterm Substrat bekommen sie schon ein kleines Bäuchlein 8o
Hoffe nur sie bleiben so fit wenn ich sie jetzt aus dem ZGH nehme, aber sie stoßen bald an den Deckel!

20

Dienstag, 3. April 2012, 23:46

Ooh, die sehen gut aus. :thumbsup: Du stellst sie ja sicher halbschattig, das sollte ihnen gefallen..

Wie gesagt, meine große ist prinzipiell unkompliziert und wuchert sommers auf der Nordseite außen. Einziger Nachteil: Die Blätter werden auf der Unterseite nicht so intensiv violett wie in der Sonne.
@ Matze: Einsprühen hat nix gebracht, ich müßte im Hochsommer wohl täglich 3x sprühen, die Zeit hab ich nicht..
Alles Liebe
Sabel