Sie sind nicht angemeldet.

[Bestimmt] Sechs unbekannte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Samstag, 14. April 2012, 17:49

*kicher*
Deswegen habe ich ja auch alle Umtopfuntensilien prinzipiell immer draußen. Dann noch ein alter Tisch, welcher mitten in den Rasen gestellt wird. Am Ende einmal mit dem Handbesen über den Tisch und gut iss.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


42

Samstag, 14. April 2012, 18:10

Da machst du es genau so wie ich normalerweise. Ich topfe sonst auch immer im Herbst, an einem warmen Wochenende, im Garten um. Die beste Lösung überhaupt, diesmal blieb mir ja leider nix anderes übrig.
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

43

Samstag, 14. April 2012, 19:54

Ach, ich dachte du topfst immer am liebsten im Wohnzimmer auf dem wertvollsten Teppich... ;)
Übrigens: Bei Sukkulenten ist im Frühling noch besser als im Herbst. Zum Ende der Winterruhe hin schlafen die Pflanzen nämlich noch tief und fest und kriegen vom Umtopfen gar nix weiter mit. Somit störst du sie auch nicht im Wuchs o.ä. Wenn sie dann langsam aufgeweckt werden, freuen sie sich über die neue Umgebung ihrer Füße inkl. frischem Futter. Zudem soll man ja nach dem Umtopfen ja auch erstmal eine Weile kein Wasser geben, damit die Wurzelverletzungen gut abtrocknen und ausheilen können. Auch hierzu ist das nahende Ende der Winterruhe perfekt - da gibt´s ja eh noch kein Wasser. Wenn´s dann soweit ist, können sie gleich richtig los legen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


44

Samstag, 14. April 2012, 20:23

Ja, auch eine Möglichkeit. Sehr sinnvoll wie ich finde. Da ich noch nie Ausfälle durch's umtopfen hatte, werde ich allerdings dabei bleiben meine Pflanzen im Herbst umzutopfen - zumindest die Riesen :D . Bei kleinen bietet sich der Winter/Frühjahr natürlich an, da man in der Wohnung bleiben kann. Und die ohnehin am "schlafen" sind.
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

45

Sonntag, 15. April 2012, 15:27

8) Ich halte es da wie der Matthias, ausgenommen natürlich die Neuankömmlinge, denen geht' s sofort ans "Substrat".
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

46

Montag, 28. Mai 2012, 18:48

Pfingstmarkt und wieder viel neues "gefunden" :D . Hab jetzt mal nur Bilder gemacht von denen wo ich nicht genau weiss was es ist. Muß ehrlich sein - bei den Kakteen bin ich einfach zu faul um selber zu gucken. Aber bei dem Papierstachelkaktus bin ich wirklich völlig überfragt. Nur das ich den ab und an besprühen soll hab ich in dem Gedränge am Stand verstanden.

LG Verena
»Verena 1980« hat folgende Bilder angehängt:
  • 011_klein.jpg
  • 012_klein.jpg
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

47

Montag, 28. Mai 2012, 18:57

Aber bei dem Papierstachelkaktus bin ich wirklich völlig überfragt.

Dabei ist das noch die einfachste Bestimmung... Wie sollte wohl ein Kaktus heißen, welcher Papierdornen hat? ;) Guck mal hier: Lösung: Tephrocactus articulatus v. papyracanthus [und noch ein Rätsel]

Der zweite Kaktus auf diesem Foto (der vordere also) ist sehr schwer zu erkennen. Da wäre eine Nahaufnahme evtl. hilfreich oder jemand, der sich besser auskennt. Sonst würde ich mal spontan Mammillaria sagen.

Der dritte Kaktus (zweites Foto) ist eine Parodia (worüber sich CABAC freuen darf - und der dürfte auch mehr dazu sagen können). Morgen ein sonniger Tag und du hast offene Blüten.

Jetzt wollen wir aber auch den Rest der Neuen sehen! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


48

Montag, 28. Mai 2012, 19:41

Das freut mich aber ! Endlich mal ein Kaktus der kein riesen Monstrum wird. Wobei ein wenig größer könnte er schon werden und häßlich finde ich den überhaupt nicht. So noch schnell ein Bild gemacht von dem extrem Stachler, der Haworthia und der Senecio stapeliiformis.
»Verena 1980« hat folgende Bilder angehängt:
  • 010_klein.jpg
  • 013_klein.jpg
  • 018_klein.jpg
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

49

Montag, 28. Mai 2012, 19:53

Iiiiiiiiiih! Nix Mammillaria, Opuntia microdasys forma albispina. Ganz böses Glochidenzeugs, was zudem nie blüht. Ich weiß, das war jetzt gemein von mir - sowas darft du bei mir aber auch nicht ernst nehmen.

Senecio stapeliiformis ist auch was Nettes. Der gefällt mir da schon deutlich besser. Hierzu ist dann der TOM unser Fachmann: Senecio spez.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


50

Montag, 28. Mai 2012, 19:56

Hallo Verena, auf dem ersten Foto rechts neben dem Tephro hast eine Ledebouria socialis (Das Zwiebeldingelchen mit den gesprenkelten Blättern und den grünen Maiglöckchenblüten.).
Alles Liebe
Sabel

51

Montag, 28. Mai 2012, 20:20

Danke ! Schon alle beschriftet :D . Bei der Parodia warte ich noch auf die Meinung von Cabac, vielleicht gibt es in den nächsten Tagen noch ein Blütenbild. Die Opuntie habe ich für meinen Mann gekauft, der wollte die unbedingt haben. Jetzt wo ich weiß was es ist, kann ich sagen - sie passt zu seinem Charakter :whistling:
Bei dem kleinen Zwiebelding wird es sicher schwer. Die Frau vom Stand hat gesagt, der Saft wirkt wie der der Aloe. Den Namen hat sie mir nicht sagen können und ihr Mann war grad zu beschäftigt.
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

52

Montag, 28. Mai 2012, 21:07

uih schöne Pflanzchen und auch eine Haworthia tessellata !
Viele Grüße
Eva

zu meiner Homepage

53

Montag, 28. Mai 2012, 21:19

8) Das kleine Zwiebelding sieht mir sehr nach Nolina recurvata aus. Bekommt mal einen dicken Fuß.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

54

Montag, 28. Mai 2012, 22:27

@sabel ledebouria stimmt und tessellata ist auch richtig Eva :D
@Thomas mit Nolina hmmm ich glaub nicht, dann müßte es ja mal fast ein Baum werden. Fühlt sich eher wie eine Zwiebel an. Hätt ich mal zwei gekauft, dann hätte ich eine aufschneiden können.
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

55

Montag, 28. Mai 2012, 22:30

8) Wart mal ab, die sehen als Sämling alle so aus!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

56

Dienstag, 29. Mai 2012, 11:00

@Matthias hattest wieder mal recht :) . Schon blüht er.
»Verena 1980« hat folgende Bilder angehängt:
  • 003_klein.jpg
  • 004_klein.jpg
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

57

Dienstag, 29. Mai 2012, 15:28

Matthias hattest wieder mal recht :) . Schon blüht er.

Mit etwas Erfahrung sieht man sowas halt. Bei meinen eigenen Kakteen liege ich hier zu 99,9% richtig (soweit das Wetter mitspielt). :D

CABAC, bitte übernehmen Sie! (Hoffentlich guckt er hier überhaupt irgendwann mal rein, ansonsten mal diskret im Parodia/Notocactus-Thread einstellen und nachfragen)

Übrigens wirklich eine sehr schöne Blütenfarbe!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


58

Dienstag, 29. Mai 2012, 20:50

Übrigens wirklich eine sehr schöne Blütenfarbe!

8) Und eine schöne Parodia dazu!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

59

Mittwoch, 30. Mai 2012, 04:57

[Bestimmt] Sechs unbekannte

Hallo Verena, (CABAC kuckt und wie er kuckt wenn er bei seiner großen Pikieraktion überhaupt noch zum kucken kommt!!!)

also eine Parodia erkenne ich auch und bei dem "anderen Ziegenfutter" kann ich keine Lithops entdecken.

Weskamp hätte sie desinteressiert wegen fehlender Herzogfundnummer abgelehnt. Fred H. Brand hätte daraus einen Parodia weskampisoides gemacht.

Ich dagegen meine sehr viele Eigenschaften von Parodia mairanana entdeckt zu haben. Also mache ich sie zu Parodia mairanana (zum Formenschwarm Parodia comarapana gehörend)

Alles klar? Na dann mal mal schöne Steckschilder

Dein / Euer
CABAC

...der frühe Vogel kann mich mal !

60

Mittwoch, 30. Mai 2012, 10:20

Vielen Dank Cabac :)
Und viel Spaß beim weiterpikieren !

LG Verena
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.