Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 31. Januar 2012, 16:48

Echinocactus

Ich möchte heute mal versuchen, die Gattung Echinocactus zu beleben. Bild 1 ein Echinocactus horizonthalonius gepfropft auf Trichocereus. Pflanze stammt von einer Börse.

Bild 2 eine Selbstaussaat von 2009 gepfropft auf Pereskiopsis. Leider machte diesen Winter die Unterlage schlapp, sodass ich sie abgeschnitten habe und versuche nun die Unterlage noch mal zum austreiben zu bewegen. Sollte es nicht gelingen muss ich versuchen die einzelnen Köpfe zu bewurzeln.

Gruß marekaktus
»marekaktus« hat folgende Bilder angehängt:
  • 014.JPG
  • 001.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shamrock« (20. Februar 2012, 19:53)


2

Dienstag, 31. Januar 2012, 19:07

Hallo
da kann ich auch einen zeigen. Klein, aber fein und WE!


Dieses Jahr werde ich auch einige aussäen.
lg Uschi :rolleyes:

3

Dienstag, 31. Januar 2012, 19:14

Hallo René (aka marekaktus),

ja klasse, danke! Echinocactus ist in der Tat eine Gattung, die eine Belebung hier verdient hat. Gerade der gezeigter Echinocactus horizonthalonius ist ja ein unvergleichlich schöner Blüher, auch wenn du hier wohl noch ein paar Jährchen warten musst. Gibt es einen bestimmten Grund, warum du deine gepfropft hälst? So schwierig sind die ja wurzelecht auch nicht.

Gepfropft auf einer Saftflasche ist übrigens auch nett. Glaubst du das fördert die Bewurzelung? ;) Und du kannst uns deine schicken Fotos übrigens auch gerne größer zeigen. Bei 120 kB kann man schon einiges machen (zumindest mehr als mit 50 kB).

Gerne lesen wir noch mehr so Gattungsbelebungen von dir...! :thumbsup:

In diesem Sinne viele Grüße - Shamrock (aka Matthias)

Edit, Nachtrag: Natürlich ist der E. horzionthalonius von ferox auch wunderschön... ^^ Schonmal viel Erfolg für deine Aussaatpläne!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4

Dienstag, 31. Januar 2012, 20:28

na, da will ich ich doch auch noch ein kleines Pflänzchen hinzufügen...
Ein Ec.ingens von unserer ersten Mexikofahrt aus dem 'Senilis-Tal'- zusammen mit meiner treuen Wegbegleiterin :rolleyes:

Grüßle
Robby
»Robby« hat folgendes Bild angehängt:
  • 346-216.jpg

5

Dienstag, 31. Januar 2012, 22:11

Fachliches kann ich ja nicht vermelden zu den Bildern, aber dafür ein von Herzen kommendes Wow! :thumbsup:
Das sind wirklich schöne Pflanzen, allerdings ist an Robbys Foto schon klar erkennbar, daß das kein Kaktus für mein Fensterbrett ist. :rolleyes: Da fressen mich die Nachbarn, denen ich die Fenster damit beschatte..
Alles Liebe
Sabel

6

Dienstag, 31. Januar 2012, 22:15

Ich glaube kaum, daß Dein Fensterbrett den aushalten würde...! Urs

7

Dienstag, 31. Januar 2012, 22:18

Laß mich halt ein bissl träumen.. :rolleyes:
Alles Liebe
Sabel

8

Mittwoch, 1. Februar 2012, 09:13

Fachliches kann ich ja nicht vermelden zu den Bildern, aber dafür ein von Herzen kommendes Wow! :thumbsup:
Das sind wirklich schöne Pflanzen, allerdings ist an Robbys Foto schon klar erkennbar, daß das kein Kaktus für mein Fensterbrett ist. :rolleyes: Da fressen mich die Nachbarn, denen ich die Fenster damit beschatte..

Keine Sorge, wenn du mit Pflanzen in der Größe wie von René und ferox gezeigt anfängst, wirst weder du noch deine Nachbarn erleben, dass diese Prachtkerle kein Licht mehr durch die Fenster lassen...! Also kein Grund zum Träumen sondern einfach zuschlagen! Was mich persönlich allerdings am meisten von so einem Exemplar, wie von Robby gezeigt, abhält, ist die simple Tatsache, dass das alljährliche Aus- und Einräumen in Stress ausarten würde.

Und wenn ich mir das aktuelle Februar-Kalender-Foto vom DKG-Kalender so angucke: Ja, die Gattung Echinocactus hat es wahrlich verdient etwas mehr Beachtung zu bekommen. Insofern nochmals vielen Dank an René!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Mittwoch, 1. Februar 2012, 13:38

Hallo Shamrock,
dafür muss sich keiner bedanken. Wenn ein Thread vorhanden ist, sollte man ihn auch nutzen. Manchmal bedarf es nur eines kleinen Anstosses und schon kommt es in Gang.
Ich habe noch ein we Exemplar, aber das müsste ich erst suchen. 1500 Kakteen in einem Mehrfamilienhaus unterzubringen für die kalte Jahreszeit ist nicht so einfach und da verliert man auch schnell die Übersicht wo die einzelnen Arten bzw. Gattungen untergebracht sind

Hallo Robby,
imposante Pflanze, Senilistal ist doch auch ein Standort von Astrophytum. Hast du davon auch Bilder? Sollte ich es jemals schaffen nach Mexico zu kommen, würde ich mir gern deine Reiseleiterin mal ausleihen. Keine Angst, dafür bin ich schon zu alt.
Einen schönen frostigen Tag noch
marekaktus/ René
zur zeit -11°C und Sonnenschein

10

Mittwoch, 1. Februar 2012, 14:35

Ich habe noch ein we Exemplar, aber das müsste ich erst suchen. 1500 Kakteen in einem Mehrfamilienhaus unterzubringen für die kalte Jahreszeit ist nicht so einfach und da verliert man auch schnell die Übersicht wo die einzelnen Arten bzw. Gattungen untergebracht sind

Wow, sehe ich das richtig, dass du auch über kein GWH verfügst? Oder nur ein unbeheiztes und im Winter wird alles eingeräumt? Da hab ich ja noch mächtig Potential nach oben...! Und keine Sorge: Die Suche erspar ich dir gerne.

Den Anstoss hast du gut gemacht und damit wir jetzt auch wieder zu Echinocactus zurückkommen, hab ich noch schnell das aktuelle E. texensis-Kalenderblatt vom DKG-Kalender fotografiert:
»Shamrock« hat folgendes Bild angehängt:
  • Echinocactus texensisi DKG-Kalender.jpg
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


11

Mittwoch, 1. Februar 2012, 15:15

GWH habe ich schon, aber nicht den nötigen Brennstoff um es im Winter frostfrei zu halten. Die Schlepperei nervt schon ein bißchen, aber dafür ist es ein Hobby und man freut sich ja im Frühjahr das fast alles den Winter überstanden hat und der Blütenflor entschädigt für den Aufwand.

12

Mittwoch, 1. Februar 2012, 15:30

Einen Echinocactus und astrophytum würde ich mir auch gern noch zulegen aber ich hab ehrlich gesagt ein bisschen Bammel dass ich in der Pflege etwas falsch mache und die tollen Pflanzen am Ende das Zeitliche segnen weil mir noch die Erfahrung fehlt.
Eure Bilder sind echt toll,da bekommt man richtig Lust drauf es doch mal zu probieren :)

13

Mittwoch, 1. Februar 2012, 16:22

Bei Astrophyten könnte ich dir gegebenenfalls aushelfen, sprich zur Verfügung stellen. Ein Sprichwort sagt " Wer nichts probiert, der nichts verliert". Dafür gibt es ja zum Glück ein Forum. Als ich Ende der 60 er Jahre mit Kakteen angefangen habe gab es so was nicht und in der DDR war es schwer an Literatur ranzukommen. Also immer probieren und wenn ein Kaktus einging war er weg und die Sucherei fing von vorn an.
Also wenn Du mal etwas probieren willst dann lass es mich wissen.
Gruß marekaktus / René

14

Mittwoch, 1. Februar 2012, 19:42

Hallo René,

sorry, das mit der Reiseleiterin kannst Du vergessen, Dein Argument mit dem Alter zählt nicht. Das Mädel ist nämlich inzwischen auch 25 Jahre älter 8)

Was die Astros anbelangt, im Senilstal fanden wir 'nur' die Ornaten, wenn auch in imposanten Ausmaßen. Weiter nördlich hingegen gab's recht viele Astrophyten zu entdecken. Werde bei Gelegenheit mal im entsprechenden Thema einige Pflanzen vorstellen.

@simsa
keine Sorge, abgesehen von ein paar Spezialisten sind Echinocacteen uns Astrophyten meist recht einfach in der Pflege.

So und jetzt noch ein Ec.horizontalonis aus der Gegend von Saltillo, Coahuila damit wir wieder beim Thema sind.

Grüßle
Robby
»Robby« hat folgendes Bild angehängt:
  • 184-000.jpg

15

Mittwoch, 1. Februar 2012, 19:53

einen Echinocactus und astrophytum würde ich mir auch gern noch zulegen aber ich hab ehrlichg gesagt in bisschen Bammel das ich in der Pflege etwas falsch mache und die tollen pflanzen am Ende das zeitliche segnen weil mir noch die Erfahrung fehlt :S
eure Bilder sind echt toll,da bekommt man richtig lust drauf es doch mal zu probieren

Nur Mut! Mittlerweile hast du doch deutlich mehr Ahnung als die durchschnittlichen Fensterbank-Baumarktkakteenpfleger und wenn du auch noch regelmäßig Blüten bewundern willst, dann entscheide dich für Astrophyten.

@ René: Zum Glück ist das Schleppen ja nur zweimal im Jahr. Augen zu und durch! Wie du schon gesagt hast, spätestens wenn die Blütezeit losgeht, weiß man auch warum man das alles macht. 8o

@ Robby: Danke für die konsequente Rückkehr zum Thema Echinocactus. Falls du noch mehr so Fotos auf Lager hast: Immer gerne! :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Mittwoch, 1. Februar 2012, 22:36

@marekaktus
vielen dank das ist super :) vielleicht wage ich mich im Frühjahr wirklich mal daran,gefallen tun sie mir wirklich gut.ist beruhigend zu wissen das man hier immer Hilfestellung und Zuspruch findet :)

@shamrock
Blüten hört sich schonmal toll an :) und ja dank euch hier habe ich schon einiges dazugelernt und meine sukkis danken es mir auch schon sichtlich :)

17

Donnerstag, 2. Februar 2012, 15:29

st beruhigend zu wissen das man hier immer Hilfestellung und Zuspruch findet

8) Na, wozu sollte man uns sonst gebrauchen........................................?
Zudem, wer Lithopse etc. pflegen kann, schafft das auch bei Kakteen!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

18

Donnerstag, 2. Februar 2012, 15:45

....Zudem, wer Lithopse etc. pflegen kann, schafft das auch bei Kakteen!


...nur umgekehrt funktioniert das nicht immer...jedenfalls bei mir! :( ?(
lg Uschi :rolleyes:

19

Donnerstag, 2. Februar 2012, 15:47

na dann drückt mir mal alle eure grünen Daumen dann dürfte nichts schiefgehen :)

20

Donnerstag, 2. Februar 2012, 15:47

ach was... sag doch nicht solch einen Blödsinn. Hat bei mir schließlich auch geklappt... ;)
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"