Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 2. Februar 2012, 15:40

achso.ok :love:
dann sollte es doch passen sind ja beides lithops.ein marmorata und ein julii.

42

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:16

ich habe mir heute übrigens auch die Bücher "mesembs" von achim hecktheuer und "sukkulenten" von urs eggli gegönnt.viel spannender Lesestoff. :)

43

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:18

8) Absolut lobenswert! Gute Literatur zum Hobby ist ebenso wichtig, wie die Pflanzen selbst!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

44

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:23

habe die ersten Seiten auch schonmal Angelesen und muss sagen es beginnt schon so fesselnd das man einfach Weiterlesen muss.die Bücher sind einfach toll geschrieben und so verständlich erklärt.na ich sag ja:wenn man in diesem forum landet dann erweitert sich die sukki sucht automatisch und mit jedem stadium macht es mehr spass :D

45

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:26

wenn man in diesem forum landet dann erweitert sich die sukki sucht automatisch und mit jedem stadium macht es mehr spass

8) Wir tun schließlich, was wir können!
Neue Bücher/Hefte liegen bei mir auch nicht lange ungenutzt. Meist les ich das ganze Teil am ersten Abend durch!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

46

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:33

uiii :) das wird beim urs eggli aber ein langer abend :D
aber ich denke das dieses Buch mich auch abends noch ins bett begleiten wird :D

47

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:38

Gute Literatur zum Hobby ist ebenso wichtig, wie die Pflanzen selbst!

Jetzt muss ich dem Tom schon zum zweiten mal heute absolut recht geben. Selbst der beste Austausch in einem Forum kann gute Literatur nicht oder kaum ersetzen... Wobei man aber auch nicht immer alles aus der Literatur vorbehaltlos glauben soll.

Dafür wird man aber in der Literatur auch nicht erfahren, ob Lithops und Co. jetzt Weihnachten kennen oder nicht. Hmh, sind sie getauft? ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

48

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:47

ja,im Buch von Eggli steht auch im vorwort das sich auch in diesem Buch sicherlich kleine unvermeidliche Fehler eingeschlichen haben.also ich denke auch das die Praxiserfahrung mit den grössten teil ausmacht denn ohne sie würden die besten Bücher wohl nicht existieren. :)

49

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:49

also ich denke auch das die Praxiserfahrung mit den grössten teil ausmacht denn ohne sie würden die besten Bücher wohl nicht existieren.

Beides braucht man. Die Praxiserfahrung und das Hintergrundwissen aus den Bücher. Und ebenso wichtig: Der eigene Verstand sowie der Mut auch mal etwas zu probieren... :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

50

Donnerstag, 2. Februar 2012, 17:05

Also "Sukkulenten" von Eggli ist wirklich super. Hab's neben zwei kleineren Büchlein über Sukkulenten zu Weihnachten bekommen. Habs über die Feiertage kaum aus der Hand gelegt und war viel zu schnell durch. Liegt aber bei jedem Forenbesuch griffbereit neben mir und freu mich immer, wenn jemand eine Bestimmung braucht. Zwar ist meistens ... na ja bisher eigentlich immer ... jemand mit seinem Wissen schneller mit einer Antwort, aber es macht schon Spaß das Buch einfach wieder durchzublättern. Die Kapitel "Botanische Einteilung der Pflanzen", "Nomenklatur" usw. sind schon geballter Stoff für einen Anfänger!

51

Donnerstag, 2. Februar 2012, 17:05

Wobei man aber auch nicht immer alles aus der Literatur vorbehaltlos glauben soll.

8) Zumal der(die) eine auch gerne beim anderen abschreibt, gelle!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

52

Donnerstag, 2. Februar 2012, 17:23

@jürgen
na soweit bin ich in dem Buch noch nicht,habs ja erst heut erstanden,aber ich freue mich schon auf jede weitere seite :) da versteht man auch schnell warum es nicht gerad in der schnäppchenecke zu finden ist :)

53

Donnerstag, 2. Februar 2012, 17:28

Ja .. ein Schnäppchen ist es nicht gerade. Aber viel Literatur über Sukkulenten, zumindest deutschsprachige, gibt es ja leider nicht. Als nächstes steht bei mir noch das vierbändige Sukkulenten-Lexikon von Eggli auf dem Programm.

54

Donnerstag, 2. Februar 2012, 20:00

Als nächstes steht bei mir noch das vierbändige Sukkulenten-Lexikon von Eggli auf dem Programm.

Ein Muss für alle Sukkulentenliebhaber! Bin ich froh, dass ich mir als Kakteenfan diese Investition sparen konnte. ;) Und froh bin ich auch, dass wir hier nicht völlig "off topic" unterwegs sind. :whistling:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

55

Donnerstag, 2. Februar 2012, 22:15

No dann leit ich mal wieder zurück zum Thema Aizoaceae zurück: Ich hab das Buch "Aizoaceae" von E.J. Jaarsveld/U.de Pienaar vom Verlag Ulmer (ISBN Nr. 3-8001-4186-8). Das ist ein tolles Buch, zweisprachig geschrieben (Deutsch/Französisch), mit vielen Bildern. Ich hab hier drei Seiten fotografiert zum Gusto-Holen.. Bilder sind nicht so toll, weil ich sie grad schnell geschossen hab, mit dem Buch auf den Knien..

PS: Jürgen, das Sukkulentenlexikon ist nur was fürs Pflanzen-Bestimmen, ich hatte mir den Band mit den Askleps besorgt, aber ich bin nicht so der Bestimmtyp und Bilder gabs nur wenige am Schluß und Pflegeanleitungen auch nicht.
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC10044_120.jpg
  • SDC10045_120.jpg
  • SDC10046_120.jpg
Alles Liebe
Sabel

56

Donnerstag, 2. Februar 2012, 22:26

Ich frag mich gerade... hmm...
Sabina... wieso hast ausgerechnet DU dieses Buch??? :D
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

57

Donnerstag, 2. Februar 2012, 22:30

Puuh: Aus Zeiten, als ich noch dachte, sie würden mich irgendwann doch mögen, wenn ich sie hart genug bedränge.. :rolleyes:
Alles Liebe
Sabel

58

Freitag, 3. Februar 2012, 08:00

Mittagblumengewächse

Hallo zusammen,

ohne meinen "Senf" kann diese Rubrik natürlich nicht weiter gehen. Bücher(besonders wenn unserer Hobby betreffen)sind für mich wie gute treue Freunde, auf die man sich verlassen kann. Das Internet mag ja schön und gut sein, aber es ist mir zu oberflächlich. Übrigens alle hier genannten Werke habe ich auch und nehme sie gerne und häufig in die Hand. Deshalb gibt es einige davon auch schon mal zwei Mal.

Und zu Euren Pflanzen habe ich eine Frage? Warum topft Ihr Euere Lithopss kunterbund durch einander? Lithops und Ko sind eigentlich recht hart und robust. Nur eines mögen sie nicht, umgetopft werden. Deshalb kommen meine von Anfang an in große Pflanzbehälter.
So schlecht geht meinen Lithops :
Die Bildqualität bitte ich zu entschuldigen, wollte bei dem Wetter nicht mit dem D60-Schätzchen in die Kälte und habe stattdesssen mal meine Aldiknipse genommen
Liebe Grüße

CABAC

59

Freitag, 3. Februar 2012, 09:50

Also ich topfe meine eigentlich gar nicht um. Darum sind sie bei mir eben durcheinandergewürfelt und nicht einzeln in einem Töpfchen - was es dann natürlich erschwert, von bestimmten Lithopsen (L. optica rubra) Blüten zu sehen ;)
Ich war noch relativ unbeholfen/unerfahren/nicht belesen, als ich mir meine Lithops aussuchte und dachte, eine bunte Schale sei bestimmt total toll. Nun hab ich die Schale und nun bleiben sie, wie sie sind.

Dass sie das Umtopfen nicht mögen, weiß ich. So sollen ja auch Aussaaten im ersten Jahr nicht pikiert werden und anschließend auch nur in Grüppchen.
Aber Cabac, ich finde, du hast viel zu viele Lithops. Nee, ehrlich jetzt. Wenn du dich des einen oder anderen entledigen möchtest, notier doch bitte meinen Namen. :love:

Liebe Grüße
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

60

Freitag, 3. Februar 2012, 10:14

So schlecht geht meinen Lithops

Wirklich erbärmlich, die Armen. Man kann ihr Klagelied förmlich hören... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969