Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

521

Freitag, 4. August 2017, 21:48

Mittagsblumengewächse

guten Abend, ich habe da wieder 'ne Kleinigkeit zum Vorzeigen und danke für euren Beifall zu den von mir vorgestellten Pflanzen. gruß renate

heute: Glottiphyllum
»cool-oma-renate« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1070889_klein.jpg

522

Freitag, 4. August 2017, 21:54

Gelb-grün-blau - bei dem Foto kommt ja richtig Brasilien-Flair auf! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


523

Samstag, 5. August 2017, 09:14

Wunderschön!! :love:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

524

Sonntag, 15. April 2018, 13:50

Aizoaceae Bilder-Sammelthread

Wenn manchmal ein eigener Post das kleine Bild nicht wert ist dann kann es hier rein.

Gestern diese tolle Frithia pulcher bei Kölle mitgenommen.
Tief eingetopft und als Abdeckung wie bei meinem Test mit Haworthia aff. acuminata ein Gemisch aus Lehm, feinem Torf und Sand. Fest aber durchstoßbar. Hatte leider kein vorher-Bild. War eine schöne kräftige Pflanze mit bestimmt nem Dutzend Blättern.

Hoffe wirklich, so die weiße Pflanzen zu kriegen welche so auch im Habitat gefunden werden können. Bei der H. aff. acuminata klappt es bisher super dass sie sich nicht aus dem Substrat rausschieben.
»Benjamin Weidner« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000728.JPG
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

525

Dienstag, 18. September 2018, 16:07

Ein paar Mittagsblümchengewächse sind in diesem Jahr bei mir eingezogen. Nun bin ich dabei mich in Substrate, Kulturbedingungen und Düngegaben einzuarbeiten. Hier erst mal meine Minisammlung :D



Das Verkleinern will heute nicht so recht, aber ich denke ihr kennt die Pflanzen alle : Faucaria, Eiskraut (Aptenia cordifolia), Gasteria, Fenestraria, eine Schale mit Haworthia und anderen (war als Geschenk gedacht, wurde aber nichts draus), Titanopsis (der Wolllauskandidat steht separat) und Braunsia maximiliani.



Braunsia sind zwei Ableger, wovon einer leicht bewurzelt war , als ich sie letzte Tage bekommen habe. Nun habe ich Vulcatec mit einem Hauch Blumenerde gemischt und die Ableger da rein gesetzt. Ich recherchiere zwar im Netz, finde aber nicht wirklich viel. Darauf hin habe ich mir das Buch 'Mesembs-mehr als Lithops' zugelegt und leider wird die Pflanze darin als etwas schwierig beschrieben.

Was ich mittlerweile weiß ist, dass sie im Winter wächst und auch gegossen werden soll, im Sommer eher halbschattig und relativ trocken. Nun hoffe ich auf Tipps und Ratschläge von euch...Mein Plan wäre sie bei den warmen Temperaturen im Moment noch im GH stehen zu lassen und wenn es demnächst kälter wird rein zu holen an ein Süd/Westfenster. Meine Bedenken sind, das sich vielleicht keine Wurzeln bilden wenn es zu kalt ist?
Liebe Grüße und auf gute Tipps hoffend,
Trude

526

Dienstag, 18. September 2018, 16:21

Evtl kannst du mit ner kleinen Lampe noch im Winter nachhelfen. Wurzeln kommen schon noch wenn die Wachstumszeit beginnt.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

527

Dienstag, 18. September 2018, 16:33

Skandal! Gasteria und Haworthia im Mesemb-Thread! ;)

Ähem, Winterwachser meide ich eh wie der Teufel das Weihwasser. Das sind Pflanzen aus den Winterregengebieten Südafrikas, welche sich aufgrund ihrer gewohnten heimatlichen Bedingungen nicht dem europäischen Jahreszeitenverlauf anpassen wollen. Die sind es gewohnt bei Hitze zu ruhen, da es dann eh kein Wasser gibt. Der spärliche Regen fällt dann im Winter - wobei der Winter dort natürlich kaum mit unseren Wintern vergleichbar ist.

Somit hab ich auch keine persönlichen Braunsia-Erfahrungen - aber bei "Aizoaceae - Die Mittagsblumen Südafrikas" schreiben Jaarsveld und de Pinaar: "Die kleine Gattung umfasst fünf Arten. Die Pflanzen lassen sich in Töpfen leicht kultivieren und werden im Winter und Sommer spärlich gegossen."
Nun steht Aussage gegen Aussage... Wem vertraust du mehr? Zwei absoluten Mesemb-Profis und deren Erfahrungswerten oder irgendwelchen Treffern im Netz? ;) Kommt auch immer etwas auf die Quelle im Internet an, aber prinzipiell vertraue ich Büchern immer deutlich mehr.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


528

Dienstag, 18. September 2018, 17:02

Das verkleinern will heute nicht so recht

....gehört zwar in einen andren Thread, aber achte einmal darauf, dass Deine Bilder ruhig um die 800x600 Pixel(oder mehr) haben, dann erscheinen sie hier auch größer und man kann Details besser erkennen. Wichtig ist, dass die Dateigröße 120 kb nicht überschreitet. :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

529

Dienstag, 18. September 2018, 17:40

Wem vertraust du mehr? Zwei absoluten Mesemb-Profis und deren Erfahrungswerten oder irgendwelchen Treffern im Netz? Kommt auch immer etwas auf die Quelle im Internet an, aber prinzipiell vertraue ich Büchern immer deutlich mehr.
Darum habe ich mir ja 'Mesembs - mehr als nur Lithopse' zugelegt. Aber dort wird die Braunsia ja als schwierig bezeichnet. Die Verkäuferin der Ableger sagte auch die Pflanze sei eher pflegeleicht. Ich werde es ja sehen. :huh:

Das verkleinern will heute nicht so recht

....gehört zwar in einen andren Thread, aber achte einmal darauf, dass Deine Bilder ruhig um die 800x600 Pixel(oder mehr) haben, dann erscheinen sie hier auch größer und man Details besser erkennen. Wichtig ist, dass die Dateigröße 120 kb nicht überschreitet. :thumbup:
Wenn ich in meinem Verkleinerungsprogramm 800x600 Pixel einstelle ist die Datei nachher immer noch zu groß. Ich probiere aber weiter...

Evtl kannst du mit ner kleinen Lampe noch im Winter nachhelfen. Wurzeln kommen schon noch wenn die Wachstumszeit beginnt.
Das kann ich dann ja noch machen mit der Lampe. Fängt die Wachstumszeit nicht so langsam an?

530

Dienstag, 18. September 2018, 19:28

Wenn ich in meinem Verkleinerungsprogramm 800x600 Pixel einstelle ist die Datei nachher immer noch zu groß

...probier doch einmal "kissmyimage", ist kostenlos und einfach zu bedienen. Da läßt sich jede einzelne Größe separat einstellen. :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

531

Dienstag, 18. September 2018, 20:32

Aber dort wird die Braunsia ja als schwierig bezeichnet. Die Verkäuferin der Ableger sagte auch die Pflanze sei eher pflegeleicht.
Vielleicht ist die Braunsia ja so pflegeleicht, dass es schwierig ist überhaupt Kulturfehler zu machen? :whistling:


Wenn ich in meinem Verkleinerungsprogramm 800x600 Pixel einstelle ist die Datei nachher immer noch zu groß. Ich probiere aber weiter...
Pixel allein sind nicht alles. Entscheidend sind hier letztendlich die 120 kB und da ist ein Programm hilfreich, mit welchem du diese Maximalgröße vorgeben kannst. Gute Tipps dazu findest du übrigens hier: http://www.sukkulentenforum.de/index.php…oard&boardID=29


Fängt die Wachstumszeit nicht so langsam an?
Meine wenigen Winterwachser sind entweder kürzlich von alleine aufgewacht oder ich habe mittels Wasser nachgeholfen. Die sollen ja auch noch ein bissl was von ihrer Wachstumsphase haben! Wenn sie dann demnächst irgendwann im Keller rumstehen, dann denk ich sowieso nicht mehr oft genug ans Gießen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


532

Dienstag, 18. September 2018, 22:18

Ja, Blütezeit beginnt jetzt bzw. ist bei vielen schon voll im Gange.
Dieses Jahr will ich mal versuchen die Bedingungen der Winterwachser voll zu befriedigen.
Heißt, Wasser gibt es, wenn bereits dran gedacht wird, dass die anderen bald vom Balkon müssen, und endet, wenn man sich freut, dass sie wieder Tag und Nacht draussen bleiben können.
So der Plan.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

533

Dienstag, 18. September 2018, 22:40

Ja, Blütezeit beginnt jetzt bzw. ist bei vielen schon voll im Gange.
Dieses Jahr will ich mal versuchen die Bedingungen der Winterwachser voll zu befriedigen.
Heißt, Wasser gibt es, wenn bereits dran gedacht wird, dass die anderen bald vom Balkon müssen, und endet, wenn man sich freut, dass sie wieder Tag und Nacht draussen bleiben können.
So der Plan.

Hört sich gut an dein Plan! :D

534

Mittwoch, 19. September 2018, 08:15

Sommer über dann nur ab und zu morgens etwas sprühen.
Hoffe ja die packen es und ziehen sich ihren Sonnenschutz an dass sie nicht verbrennen.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

535

Sonntag, 30. September 2018, 20:27

Wird immer mehr.
»Benjamin Weidner« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1002055.JPG
  • P1002046.JPG
  • P1002045.JPG
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher