Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

221

Dienstag, 15. Mai 2012, 14:46

Danke Urs! :) Deshalb mußte ich sie euch zeigen.
Liebe Grüße, Gila

222

Samstag, 19. Mai 2012, 19:47

Die in diesem Thema u.a. vorgestellten Delosperma-Arten, bzw. Züchtungen sind schon eine Augenweide.
Gruß Markus

223

Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:40

Meine Neuen! Gestern von Chiemgau-Kaktus gekommen und heute gepflanzt.

Delosperma alpinum 'Sani Pass', Delosperma obtusum 'John Proffitt' und noch nicht gepflanzt Delosperma basuticum. Letzterer wartet noch auf zwei Agaven und Bergeranthus jamesii "albiflora" für einen neuen Pflanzkübel.



Gruß
Jürgen

224

Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:55

Oh, sehr schöne Pflanzen, das nimmt ja Form an!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

225

Montag, 18. Juni 2012, 22:16

Und die Sucht nimmt kein Ende ... heute kam wieder eine Lieferung aus dem Chiemgau (u.a. Bergeranthus jamesii 'albiflora') und von der letzten zeigte sich heute die erste Blüte (D. 'John Proffitt').



Gruß
Jürgen

226

Montag, 18. Juni 2012, 22:18

Auch interessant!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

227

Montag, 18. Juni 2012, 23:10

Die John Proffitt hat bei mir heute auch toll geblüht, leider war aber die Batterie der Cam leer. Ich hoffe, daß ich morgen ein Foto machen kann. Ja, das ist eine schlimme Sucht :D
Liebe Grüße, Gila

228

Dienstag, 19. Juni 2012, 14:24

Heute hat es doch noch geklappt mit dem Foto.
»Gila« hat folgendes Bild angehängt:
  • gila_delo_jprof01_klein.jpg
Liebe Grüße, Gila

229

Dienstag, 19. Juni 2012, 15:25

Super schön! Da kann ich mit meiner einen Blüte natürlich noch nicht mithalten ... Aber hab sie ja auch erst vor einer Woche gepflanzt.

230

Dienstag, 19. Juni 2012, 17:42

Jürgen, im nächsten Jahr hast schon einen kleinen schönen Blütenteppich :)
Liebe Grüße, Gila

231

Mittwoch, 27. Juni 2012, 22:51

Meine Bergeranthus jamesii var. albiflora zeigt ihre erste Blüte!



Gruß
Jürgen

232

Montag, 6. August 2012, 18:53

Meine Lithops verwirren mich. Vor neun Tagen haben die erst Wasser bekommen und gestern seh' ich kratertiefe Runzeln. Nach einem Tag hoher Luftfeuchtigkeit (regnet ja seit gestern) sind die wieder weg ?( . Sie stehen natürlich nicht im Regen, sondern überdacht.
Gruß Verena
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

233

Montag, 6. August 2012, 20:18

Tja, wer unter solch extremen Bedingungen inkl. stetigem Wassermangel wachsen muss, der lernt auch über seine Stomata (Spaltöffnungen) Wasser aufzunehmen. Oft ist ja bei solch hochsukkulenten Pflanzen der Nebel die primär verfügbare Wasserquelle.
Als Beispiel hierzu die Atacama-Kakteen. Die Atacama-Wüste ist die arideste Gegend auf der Erde und Niederschläge gibt es eigentlich fast nur in der Form von Küstennebeln. Auch Lithops sind ja Nutznießer von solchen Küstennebel in ihrem Habitat - aber dass die hohe Luftfeuchtigkeit reicht, die kleinen Körperchen wieder prall mit Wasser zu füllen ist schon beeindruckend! Erfahrenere Lithops-Pfleger können vielleicht mehr zu diesem interessanten Phänomen beisteuern. Ich bin jedenfalls jetzt schon neugierig! Tolle Beobachtung.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

234

Dienstag, 7. August 2012, 23:33

Seit 4 Jahren in meinem Besitz und fast ebensolang immer nur kurzfristig mit Wurzeln ausgestattet..
Aber heuer hat sie endlich die Kurve gekriegt (Ich hab sie aus dem Büro mitgenommen und daheim ims Freie gestellt..). Auf dem Schildchen stand Rhombophyllum (Sicher bin ich mir nicht, aber bei Mittagsblumen kenn ich mich eh nicht aus. Wers also erkennt, bitte sagen..)

Besonders hübsch sieht der Stempel aus mit diesen eingerollten Zipfeln, finde ich.

Ach ja, und die Blüte ist tagsüber und nachts geschlossen und öffnet sich nur etwa zwischen etwa 16.00h und 18.00h..
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC11880_120.jpg
  • SDC11882_120.jpg
Alles Liebe
Sabel

235

Mittwoch, 8. August 2012, 10:49

Ach ja, und die Blüte ist tagsüber und nachts geschlossen und öffnet sich nur etwa zwischen etwa 16.00h und 18.00h

Mehrmals oder jeweils nur einmal und dann ist alles wieder vorbei? Toller Stempel; hat was! Ist mir auch als Erstes aufgefallen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

236

Mittwoch, 8. August 2012, 12:34

Mal wieder ein Dauerblüher von mir. Wenn eine Blüte verblüht ist, gehen woanders schon wieder neue Knospen auf.

LG Verena
»Verena 1980« hat folgende Bilder angehängt:
  • Aptenia cordifolia.jpg
  • Aptenia cordifolia1.jpg
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

237

Donnerstag, 13. September 2012, 22:28

Ich hab mir wieder mal ein Conophytum besorgen müssen, ich konnte nicht widerstehen; hübsch, nicht?!
(Obwohl bisher noch keines sehr alt wurde bei mir ;( .)

Conophytum taylorianum ssp ernianum
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • cono taylorianum ssp ernianum.jpg
  • SDC12089_120.jpg
Alles Liebe
Sabel

238

Samstag, 22. September 2012, 12:16

Faucaria tuberculosa

Hallo,
aus meiner Aussaat 2010 werden die Faucarias dieses Jahr wohl das erste Mal blühen:


Es grüßt Josef

239

Samstag, 22. September 2012, 12:19

Ist ja schon eine bemerkenswerte Hand voll. Blütenbilder erwünscht.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

240

Samstag, 22. September 2012, 12:28

Hallo Thomas,
hier noch das Bild nach dem Pikieren vom März 2010 (in der 16er Schale stehen sie noch immer):



Es grüßt Josef