Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Montag, 6. Februar 2012, 19:29

wiedermal tolle Bilder.und seit mein Mann sie vorhin gesehen hat ist er tatsächlich mit der Überlegung beschäftigt sich auch ein terrarium zuzulegen.natürlich erstmal im kleinen Sinne mit pflegeleichtem inhalt :)
ist schon toll wie inspirierend das hier immer ist :D

102

Montag, 6. Februar 2012, 19:54

Im kleinen Maße .. hmmm

Also so blöd es klingt, aber klein ist Mist. Finde gerade zum anfangen... Selbst ich kämpfe bei einem "mittelgroßen" 45x45x60 ( lxbxh) Terrarium mit der richtigen Beleuchtung.
Ich könnte eine 50 Watt BrightSun drüber hängen aber bin damit gleich mal .. hmm hmmhm hmmm .. rund 130€ los . . Leuchtmittel, Fassung, Vorschaltgerät.
Zwar ist es bei größeren natürlich nicht billiger, und würde ich ein 2. 100x50x70 Terrarium anschaffen ( geistert im Hirn rum *Heul*) dann würde ich dieses auch mit 2 dieser Leuchtmittel plus LSR beleuchten. Aber ich habe tausendmal bessere Kontrolle was die Temperatur und die Lichtansprüche angeht.

Für das oben genannte Terrarium hab ich den Platz. Und sollte ich meinen eisernenSparkurs 2-3 Monate ( 155€ für den Monat) durchhalten, könnte ich es mir auch leisten denke ich. Jedoch ist es dann wieder die Frage- wohin mit dem Terrarium, das an der Stelle steht? In das Terrarium soll dann auf jeden Fall wieder eine leichtstrukturierte Rückwand die bewuchsfähig ist. ( mein 2. Terrarium ist ein Traum, so wie es sich gerade an der Rückwand in allen Ecken begrünt). Was die Beleuchtungsstärke angeht würde ich damit nicht mal ansteigen. 120W Strahler mit miesem Licht und bissel kKeinkram .. das bleibt gleich...aber den Pflanzen gehts tausendmal besser!
Es kann eine irrsinnige Qual sein sag ich Euch. Besonders, wenn man keine eigenen 4 Wände hat und in 12 qm lebt ^^

Stehe Euch dennoch gerne zur Verfügung, wenn ihr es versuchen wollt :) Wunderschön ist es jeden Tag anzusehen. Jede kleine Neuerung oder Sachen, die im verborgenen große Ausmaße annehmen und sich dann auf einmal zeigen. Zum Beispiel wird ein Farn der an der Rückwand wächst und andauernd die Jungtriebe von schwarzen Blattläusen zerfressen bekommt, SO EXTREM zum Verzweigen angeregt dass es nicht mehr feierlich ist ^^. Und der hat nicht mal den schönsten Platz. durch diese Dichte ist es dauerfeucht dort und recht dunkel.

;)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urs« (6. Februar 2012, 21:38)


103

Montag, 6. Februar 2012, 20:21

ojeh das hört sich an als ob es nicht so einfach ist mit nem terrarium für anfänger :S
der Platz ist bei uns nicht so das problem.auf 260 qm lässt sich da bestimmt ein geeignetes Plätzchen finden,aber wenn man mit sowas null Erfahrung hat und auch noch viel beruflich unterwegs ist,wäre das vielleicht doch nicht so eine tolle Idee.am Ende bliebe doch wieder alles an mir hängen :S
wie Rede ich ihm das nur wieder aus ?(
alles deine Bilder schuld :cursing: :D

104

Montag, 6. Februar 2012, 20:24

Nene versteh mich ned falsch.
Schwerer für Anfänger finde ich es wie gesagt mit einem kleineren Terrarium. Du kannst dort keine gescheite Beleuchtung anbringen die genug Power hat aber das Terrarium nicht auf 50 Grad aufheizt.
Und zur Pflege: Ich sprühe das eine Terrarium morgens und das andere hat eine Beregnungsanlage die an einen Schalter gekoppelt ist. Dort drückt meine Mutter während ich arbeite mittags noch mal drauf. Ab und an denk ich abends auch noch mal dran :)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urs« (6. Februar 2012, 21:40)


105

Montag, 6. Februar 2012, 20:35

ich seh es schon kommen,wenn das so weitergeht mit deinen Bildern und infos dann steht hier bald auch ein terrarium :D

106

Montag, 6. Februar 2012, 20:58

*gefällt mir* ;)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

107

Montag, 6. Februar 2012, 21:11

oh das sagst du so,ich finde es ja auch toll aber ich befürchte das bei uns alles eingehen würde weil eingach die Erfahrung fehlt.mich persönlich reizen ja diese Kannenpflanzen aber ob ich der Pflege gewachsen bin ?(

108

Montag, 6. Februar 2012, 21:21

Du..auch die schwierignen und teuren Hochlandarten ( Göööööttliche Arten) wachsen, wenn sie ihre bedingungen haben auch von alleine außer es kommen Schädlinge was nun auchned soo häufig bei Nepenthes ist.
Temperatur so um die 25 Grad. So hell wie möglich und Durch bepflanzung, Moos und Sprühen LF heben. Wenn das alles passt dann wars das ^^
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

109

Montag, 6. Februar 2012, 21:45

ogott Schädlinge!!!!
ich habe vor 3 Tagen alle meine ca 80 Grünpflanzen in seramis umsetzen müssen weil ich den reinsten trauermückenbefall und wolläusebefall hatte,die Biester haben keine pflanze verschont.aber seit ich jetzt pleite bin und alle in seramis stehen und lizetanstäbchen intus haben bin ich die Viecher gottseidank los.ab jetzt gibst nur noch Wasser und brot :D :D Hauptsache die pflanzen sind gerettet :)

110

Montag, 6. Februar 2012, 21:53

Die sch... Läuse gehen meine geliebten Farne an .. Einen davon werd ichnicht so schnell wieder auftreiben .. und gerade der macht gerade Blätterpause weil er langsam in paar Ecken weiterkriecht. Witzig ist dass im kleinen Nepenthesterrarium der Farn randvoll mit Schildläusen ist ( ka wann die Stäbchen endlich wirken) Dem Farn selber gehen die aber am Popo vorbei ^^. Klar wächst bissel langsamer aber nicht deformiert oder so ^^.
Für die Läuse muss ich mal Raubmilben oder andere Nützlinge einbringen .. Wenns wärmer wird dann.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urs« (6. Februar 2012, 22:01)


111

Montag, 6. Februar 2012, 22:05

na so positiv möchte ich auch mal mit den Viechern umgehen :)

112

Montag, 6. Februar 2012, 22:47

da bekommt man ja Gänsehaut... Schildläuse... bäääääääääh....

Simsa, die Trauermücken bekommst du auch gut weg, indem du Streichhölzer mit der Schwefelseite nach unten in die Erde steckst. Ist vielleicht eine günstigere Alternative ;)
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

113

Montag, 6. Februar 2012, 23:06

oh,Danke Puuh,das wuste ich gar nicht,der Tipp ist echt klasse,das werde ich beim nächsten Befall sofort machen.Die Viecher haben mich echt in den Wahnsinn getrieben.Hab dann aus Verzweiflung alles in Seramis gestopft.Zum Glück hat es geholfen,bis jetzt jedenfalls.Aber das mit den Streichhölzern ist echt klasse.Man lernt nie aus.Danke dir :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urs« (6. Februar 2012, 23:27)


114

Montag, 6. Februar 2012, 23:25

Dass Nikotin gegen so Einiges hilft, weißt du aber, oder?
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

115

Dienstag, 7. Februar 2012, 21:15

wusste ich Leider nicht,aber man lernt ja nie aus.der Tipp ist echt klasse,wird ab jetzt wohl meine Geheimwaffe werden,wenn ich bedenke wie teuer diese Schädlingsmittel im Handel sind,könnte ich mir in den .... beissen :)

116

Dienstag, 7. Februar 2012, 22:03

8) Eigentlich ein altes Hausmittel von Oma.
Es ist wie Tee kochen, nur eben mit Tabak. Statt Tee nimmst Du die dreifache Menge an Tabak für einen Liter kochendes Wasser. Den Sud erkalten lassen und bei Schädlingsbefall 10 % dem Gießwasser beigeben. Die Pflanze nimmt das Nikotin auf und verteilt es in der Pflanzenmasse. Der Schädling nimmt es beim Saugen/Fressen auf und zieht in die ewigen Jagdgründe....................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

117

Dienstag, 7. Februar 2012, 23:05

Bei unempfindlicheren Pflanzen (Rosen, die von Blattläusen befallen sind zum Beispiel) Kippenstummel aus dem Aschenbecher zupfen (oder als Nichtraucher, mal die Raucher um deren Reste bitten) und dann einen Tag in Wasser stehen lassen, abseihen, gießen und besprühen - hat sogar bei meinem Sonnentau (Drosera) geholfen und hier dachte ich, die Pflanze würde es mir übel nehmen (aber was bildet die sich auch ein, als fleischfressende Pflanze irgendwelche Läuse auf sich zu dulden) :rolleyes: also ich hab nur bei meinem Astrophytum capricorne v. minor die Nikotinbrühe aufgekocht und das gute Stück 2x darin gebadet. Er macht sich schick im Winterquartier :love:
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

118

Mittwoch, 8. Februar 2012, 08:23

mal die Raucher um deren Reste bitten) und dann einen Tag in Wasser stehen lassen, abseihen, gießen und besprühen

Das man es als Raucher mittlerweile gemeinhin schwer hat, ist ja wohlbekannt. Aber was du hier mit den Rauchern vorhast, geht eindeutig zu weit!

Was lernen wir daraus? Rauchen ist ungesund!
War´s nicht sogar das gute, alte Confidor, was als Wirkstoff Nikotin hat? Da konnte man sich aussuchen, ob man an seiner Pflanzenbehandlung die Tabakindustrie verdienen lassen will oder doch lieber den Bayer-Riesen. Letzterer sichert zumindest Arbeitsplätze in Deutschland, wenn auch die Anwendung deutlich teurer kommt. :whistling:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


119

Mittwoch, 8. Februar 2012, 09:22

Naja, aber man fängt ja nicht mit Rauchen an, damit man seinem guten Pflanzenfreund ein paar Kippenstummel geben kann. Und die Tabakindustrie verdient an den Rauchern doch so oder so, ob dann ein Läusegeplagter noch gratis die Reste mitnimmt oder diese in den Mülleimer fliegen. Ich rauche ja nicht automatisch weniger, nur damit meine Blümchen noch einen Hauch Nikotin abbekommen. Und ein Nichtraucher wird sich wohl kaum ein Päckchen Zigaretten kaufen, um es ins Wasserbad zu werfen.

:rolleyes:
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

120

Mittwoch, 8. Februar 2012, 12:18

tzz und sowas wird einem gesagt wenn man gerad mit dem rauchen aufgehört hat :D
aber ich werd mir das Rezept merken und bei Bedarf auf jeden fall anwenden :)