Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Montag, 30. Januar 2012, 21:12

8) Hut ab, sehr schöne Blüten!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

42

Montag, 30. Januar 2012, 21:43

8) Hut ab, sehr schöne Blüten!
Oh ja, finde ich auch! Bitte um mehr, auch die Bilder sind schön komponiert!
Alles Liebe
Sabel

43

Montag, 30. Januar 2012, 21:44

Danke :) Ja auch wenn Tillandsien eig. fast alle Kelchblätter in Lilatönen zeigen, gibt es durch die Hüllblätter und Stempel doch immer wieder schöne Grelle Kombinationen. Wie man an der T. fuchsii sieht. Einfach ein Traum.
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

44

Montag, 30. Januar 2012, 21:56

Da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen: Gerne mehr davon! :thumbsup: Ich liebe diese Tillandsien- und Bromelienblüten! Also immer her mit den aktuellen Fotos.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

45

Montag, 30. Januar 2012, 22:04

Momentan gibts leider erstmal nichts anderes .. Aber Morgen( hab leider Spätschicht) oder Mittwoch werd ich nochmal mit der Kamera auf Motiv jagt gehen. Hoffe wie gesagt seeehr auf den Nachfolger dieser wunderschönen Kanne. Die neue ist 1 cm höher und unten ebenfalls einen cm Breiter. So wie ich unter den leicht geöffneten Deckel sehen konnte sind es ganzviele feine Zeichnungen :D
»Spielmannsfluch89« hat folgendes Bild angehängt:
  • N. veitchii x lowii (1) k.jpg
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

46

Montag, 30. Januar 2012, 22:06

8) Geniales Teil!!
Wo war denn gleich noch Platz bei mir..................................................?
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

47

Montag, 30. Januar 2012, 22:14

Würde so gerne noch ein Nepenthes(Kannenpflanzen) Becken anbauen. Den Platz kann ich schaffen, jedoch kostet zusätzlich das Platzschaffen auch noch ca 200 €.... Wenn nicht mehr. Und von Technik und Zubehör reden wir garned :) Das ist in der nächsten Zeit nicht mal ansatzweise drinnen ...
Weiß gerade nicht, ob ich von dem bepflanzten Baumstumpf schon ein Bild reingestellt habe ( schreibe mir gleich ein aktuelles und schöneres Bild auf die Liste^^) aber der wuchert momentan wie doof.. 4 Pflanzen, davon treibt eine kräftig Bodentriebe, wachsen dort in einem ca 20x20 cm Loch. Muss immer hoffen, dass die neuen Blätter nicht quer über andere Pflanzen wachsen. Einen Steckling wollte ich dort im Spaghnummoos eigentlich nur bewurzeln .. nun ist er fest etabliert :S 2 Blätter sind auch gerade wirklich grenzwertig am Wachsen ^^.

Aber Ihr könnt Euch morgen/übermorgen ein Bild davon machen :)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urs« (30. Januar 2012, 22:41)


48

Montag, 30. Januar 2012, 22:19

8) Dschungel halt...............................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

49

Montag, 30. Januar 2012, 22:22

Ok, wie ich gerade gesehen habe,habe ich den Baumstumpf noch nicht gezeigt: Hier mal ein leider schlechtes Bild. Gelobe Besserung was die Qualität angeht.
Und diese kleine mini Orchideenblüte habe ich auch noch gefunden . Ich zeig euch ja viel zu wenig. Asche über mein Haupt! Derweil ist es sogar die seltenere gelbliche Form.
Trichosalpinx chamaelepanthes "yellow form" heißt das gute Stück. Der Draht, der die Blüte etwas hochhebt, ist etwa 0,8 mm dick!! :D
»Spielmannsfluch89« hat folgende Bilder angehängt:
  • T. Chamaelepanthes Blüte (3) k.jpg
  • Nepenthes Gruppe (2) kk.jpg
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urs« (30. Januar 2012, 22:43)


50

Montag, 30. Januar 2012, 22:25

Ich zeig euch ja viel zu wenig Asche über mein Haupt!

8) Aaach, die lass mal weg, Pflanzen und Blüten sind genial genug!
Und überhaupt, macht zu viel Dreck!
Obwohl....................................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

51

Montag, 30. Januar 2012, 23:12

Also dieses Orchideenblütchen ist ja schon entzückend - das "Graszeug" dabei, ist das die restliche Pflanze? Wie groß ist denn die Pflanze selbst?
Alles Liebe
Sabel

52

Dienstag, 31. Januar 2012, 08:30

Hi Sabina

Ne, das Graszeug ist ein Polstermoos ^^ Sieht nur so riesig aus. Wie gesagt, ist der Draht an der Blüte keinen Millimeter dick :) Die restliche Pflanze sieht so aus. So ein Blättchen ist etwa 6 mm lang und 4 mm breit.
Unten links ist, für die Leute mit guten Augen, zwischen den beiden hellen, trockenen Trieben, ein kleiner Strich zu erkennen. Das ist der Knospenstiel^^.Die Blüte war wohl nur Zufall, ein Trieb hat sich durch das Polstermoos gekämpft und dort geblüht. Hoffe, ich kann noch eine richtige Blütenpracht erleben. Nicht, dass es der Pflanze evtl zu trocken ist an der Stelle. Die Bätter sind schon arg ausgefärbt durch die starken Lampen darüber.
»Spielmannsfluch89« hat folgendes Bild angehängt:
  • Trichosalpinx chamaelepanthes k.jpg
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urs« (31. Januar 2012, 11:24)


53

Dienstag, 31. Januar 2012, 18:59

ich finde deinen Regenwald einfach toll,vor allem weil ich auch geckos sehr interessant finde.gibt es denn da nicht auch die Gefahr von irgendwelchen giftigen pflanzen? oder sind geckos was das betrifft nicht so empfindlich?

54

Dienstag, 31. Januar 2012, 20:14

Hey Simsa
Danke :)
Ne, da brauche ich mir keine Sorgen zu machen. Einzig, wenn die Kannen der Nepenthes albomarginata in dem Terrarium irgendwann mal groß werden, werde ich als Vorsichtsmaßnahme ein Schaschlikstäbchen hineinstecken, dass sie ggf raus können. Habe keine Ahnung, ob sie nun an der Innenseite laufen können oder an den Rand hupfen können.... Und son kleines Stöckchen drinnen bis knapp zum Rand stört ja niemanden :) Wegen Giftigkeit brauche ich mir keine Sorgen zu machen. Sie fressen keine Pflanzen, und selbst wenn sie etwas anknabbern sollten ( als Herbivoren oder sonstiges .. gibt ja andere Echsen die auch pflanzliche Kost zu sich nehmen, dann vertrete ich den Punkt, den ich auch aus Erfahrungsberichten von Haltern kenne. Dort wurden schon mal eine Monstera oder Ficus angeknabbert, aber das Tier hatte weder Bauchschmerzen, noch starb es daran .. Sinn der Giftigkeit ist es ja, die Tiere vom Fressen abzuhalten und nicht alle Fressfeinde auszurotten. Würde der Natur nicht wirklich helfen :) Mal nen bitteren Trieb einer Monstera im Mau gehabt und dann hats das Tier gelernt. Was nicht schmeckt oder vill Bauchweh macht, wird einfach ned gefressen :)
Heute kann ich keine Bilder mehr machen, war noch was einkaufen. Muss sie morgen machen :)
LG
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urs« (31. Januar 2012, 22:06)


55

Mittwoch, 1. Februar 2012, 09:20

In der Natur verdauen die Kannen mitunter sogar Frösche, Mäuse, etc. Der Saft, der in den Kannen gebildet wird enthält eine gute Ladung Verdauungssäfte und Enzyme! Ob da Schaschlickstäbchen wirklich genug Prävention sind, sei dahingestellt. Aber damit kennst du dich sicher viel mehr aus als ich. War nur so ein Gedankengang von mir... Nicht dass irgendwann ein Gecko ohne Schwanz an Schaschlikstäbchen klettert... Vielleicht wäre es besser mit dem Schaschlikstäbchen ein Loch in die Kanne zu machen um den Saft rauszulassen? Dürfte ja der Pflanze sicher nicht schaden.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

56

Mittwoch, 1. Februar 2012, 10:29

Das war auch sofort mein Gedanke: die armen Tierchen. Die hüpfen doch in die Kannen hinein.
Sieht aber wirklich alles sehr schick aus... :love:
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

57

Mittwoch, 1. Februar 2012, 10:34

Die hüpfen ja nichtmal unbedingt freiwillig oder aus Neugier rein - nein, die werden arglistig von der bösen, hinterlistigen Pflanze reingelockt! ;(
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

58

Mittwoch, 1. Februar 2012, 20:05

Hehe ^^
Ja so ist es schon, wie du sagst, Shami. Ausschütten wäre nicht so toll, wäre halt auch wieder eine Verletzung der Kanne, die die Lebensdauer beträchtlich einschränken wird.
Aber ich bin trotzdem zuversichtlich. Frösche können darin sogar ihre Quappen groß ziehen. Keine Ahnung, obs nun symbiotisch angepasste Arten sind oder obs einfach geht ... Das Stäbchen sollte schon lang genug halten ^^.
Bilder werde ich doch erst morgen nachreichen .. da habe ich frei .. und vielleicht ist die Kanne dann auch geöffnet.. Sie sieht bereits hammer aus aber der Deckel ist noch leicht gesenkt und der Rand nicht umgeklappt.
LG
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urs« (1. Februar 2012, 20:47)


59

Mittwoch, 1. Februar 2012, 20:17

Soweit ich weiß, gibt es eine Froschart, die ihre Quappen wirklich in diesen Kannen großzieht. Aber wirklich nur eine, welche durch spezielle Enzyme so eine Art Schutzfilter aufgebaut hat. Bin mir hier auch nicht ganz sicher, glaube aber dies kürzlich mal gelesen zu haben.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

60

Mittwoch, 1. Februar 2012, 20:36

Habs öfter mal gehört/ gelesen aber mich nie genau damit befasst. Wäre eh unmöglich, an diese Tiere ranzukommen ;)
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urs« (1. Februar 2012, 20:48)