Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 5. Januar 2012, 13:07

Asclep-Blüten 2012

Unermüdlich, diese H. McCoyi....
»Urs« hat folgendes Bild angehängt:
  • H.McCoyi.jpg

2

Donnerstag, 5. Januar 2012, 13:12

8) Oh Klasse, ich kann kaum den Frühling abwarten, dass meine Ascies nun das wachsen und blühen anfangen.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3

Samstag, 14. Januar 2012, 01:11

Heute entdeckt!
Meine Hoya brevialata GPS 8836 :D - hab mich bei der Aufnahme wieder recht geplagt, weil die Blüten doch recht klein sind und leider ists derzeit auch tagsüber recht duster bei uns.
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC10643_120.jpg
  • SDC10648_120.jpg
  • SDC10653_120.jpg
Alles Liebe
Sabel

4

Samstag, 14. Januar 2012, 07:16

Ach, Sabina, ach, wie schön! Urs

5

Samstag, 14. Januar 2012, 18:40

Der Aufwand um die Hoya brevialata GPS 8836 zu fotografieren hat sich aber vollauf gelohnt.

6

Sonntag, 22. Januar 2012, 19:52

viel zeigt sich bei mir auch noch nicht :(
Die Ceropegia-Hybride hatte an einem Blütenstand eine Blüte gebildet und heute habe ich schon noch zwei weitere kleine Knospen entdeckt, die anderen Stellen scheinen noch im Winterschlaf zu sein.
Und eine erste Hoya blüht. Die Blüten sind zwar nicht ganz so winzig wie bei H. brevialata, aber so ein richtig scharfes Bild der gesamten Dolde hab ich auch nicht hinbekommen.



Sag mal, Urs, du überwinterst deine Ascleps ja in der guten Stube. Blühen die da durchweg oder nur mal vereinzelt über den Winter.
Ich weiß auch nicht ?( , als meine Ascleps noch auf der Fensterbank wohnten, haben die viel besser geblüht.

LG
Frauke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »samsine« (22. Januar 2012, 21:09)


7

Sonntag, 22. Januar 2012, 20:15

Nein, Frauke, die blühen nicht durch. Im Moment ist Sense, aber hier ist es ja auch seit Wochen finster wie im Bärenhintern! Beinahe jede Woche habe ich Opfer und zu tun, die neu zu bewurzeln und hoffe, daß es gelingt. Am stabilsten ist die pendurata, die setzt schon wieder Knospen an. Alle anderen schlafen. Urs

8

Sonntag, 22. Januar 2012, 21:17

Oh, Opfer ;( , da hab ich auch schon ein paar verwaiste Töpfchen aussortiert. Die meisten hatten aber kein Schild drinnen stecken, so musste ich mir auch keine großen Gedanken machen, was für ein vertrocknetes Etwas ich entsorgt habe. Im Frühjahr muss ich mal meine Liste mit ins GWH nehmen und Inverntur machen.
Ja, die Huernia pendurata ist wirklich sehr robust. Die zickt nicht rum, Schädlinge, verfaulen oder vertrocknen von Trieben kenn ich bei ihr nicht und sie hat auch bei mir schon mal den ganzen Winter durchgeblüht. Dieses Jahr nicht, aber wenn sie wie sonst von März bis November blüht, dann bin ich auch zufrieden.

LG
Frauke

9

Sonntag, 22. Januar 2012, 21:32

Wow, die Ceropegia-Blüte und das H. australis-Einzelblütenfoto haben Fotowettbewerbniveau!

@ Urs: Oje! Manchmal hast du echt kein Glück mit deinen Pflanzen... Dann wünsche ich dir zumindest erfolgreiches Wiederbewurzeln!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


10

Sonntag, 22. Januar 2012, 21:55

finster wie im Bärenhintern

8) Hoppla, Steilvorlage!!
Dort kennst Du Dich wirklich aus?!
Schade, mit Deinen "Opfern"! Ich habe auch schon ein paar Töpfe separiert. Mal schauen, was im Frühjahr alles von mir gegangen ist......
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

11

Montag, 23. Januar 2012, 00:42

Meine Huernia McCoyi setzt grad wieder Kospen an, die Orbea variegata auch :D ; und die H. pendurata sitzt im Keller unten, da bin ich so gut wie nie, keine Ahnung, ob die blühen will/wollte oder hat..aber zäh wie Schuhsohle ist sie wirklich. Letztes Jahr hatte sie im Winter einen Pilz an einigen Trieben, weil ich zu wenig Luftzirkulation unten hatte. Ich hab die befallenen Triebe laufend entfernt, es blieb aber schlußendlich nicht mehr viel übrig. Jede andere Askleps wär postwendend in den Pflanzenhimmel aufgestiegen, die pendurata aber hat im Frühjahr wieder ordentlich ausgetrieben, sie hat nur - sicher aus Rache für die andauernde Vernachlässigung - den Sommer über nicht geblüht (Oder ich habs nicht gesehen, was sogar noch wahrscheinlicher ist..).

Deine Blüten sind ja wieder mal erste Klasse, Frauke!! :thumbsup: Meine Hoya australis mickert seit einem Wolllausbefall vor mehr als einem Jahr so herum, daß ich überlege, Stecklinge zu schneiden und die Mutterpflanze zu entsorgen. Und geblüht hat dieses ..stück noch nie ;( .
Die Ceropegia cimiciadora Blüte ist wunderschön, hast da eventuell ein Bild von der ganzen Pflanze? Ist die so ähnlich wie eine stapeliiformis?
Alles Liebe
Sabel

12

Montag, 23. Januar 2012, 09:57

Oha, ich muß mich berichtigen! Bei genauer Inspektion heute morgen habe ich doch an einigen meiner Ascleps Neutriebe mit Knospenbildung entdeckt - H.schneideriana, zebrina, quinta, pendurata. Das freut mich ungemein und versöhnt mich wieder mit ihnen. :D ! Urs

13

Montag, 23. Januar 2012, 12:20

H.schneideriana, zebrina, quinta, pendurata. Das freut mich ungemein

:D Und wir freuen uns mit! Besonders auf Blütenbilder!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

14

Mittwoch, 25. Januar 2012, 23:46

Die Ceropegia cimiciodora Blüte ist wunderschön, hast da eventuell ein Bild von der ganzen Pflanze? Ist die so ähnlich wie eine stapeliiformis?


So Sabel, nun hab ich noch mal in der Vorjahreskiste gewühlt und ein Ganzkörperbild gefunden sowie ein aktuelles Bild vom Trieb aufgenommen:



Würde schon sagen, vom Wuchs her gleicht sie der C. stapeliiformis. Es ist ja eine Hybride und ich vermute mal ganz stark, dass sich da auch eine C. stapeliiformis mit beteiligt hat. Die Triebe bei der Pflanze sind eher nach C. cimiciodora, also runder, aus.

LG
Frauke

15

Donnerstag, 26. Januar 2012, 00:00

Ach Frauke, ich dumme Nuß bin schon drauf gekommen, daß Du mir die eh schon mal gesamt gezeigt hattest, weil ich sie so hübsch fand. Hatte ich bloß vergessen! :pinch: :wacko:
Alles Liebe
Sabel

16

Freitag, 3. Februar 2012, 23:53

Meine Orbea variegata dankt, daß sie heuer nicht in den Keller mußte, sondern in der Wohnung bleiben durfte. :D
»sabel« hat folgendes Bild angehängt:
  • SDC10055_120.jpg
Alles Liebe
Sabel

17

Samstag, 4. Februar 2012, 00:16

:love:
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

18

Samstag, 4. Februar 2012, 06:23

Na was sagt man dazu, brave variegata! Urs

19

Samstag, 4. Februar 2012, 14:41

Meine Orbea variegata dankt, daß sie heuer nicht in den Keller mußte, sondern in der Wohnung bleiben durfte.

Ja herrlich! Vielleicht sollte ich das auch mal versuchen? Dann würde sie mir evtl. nicht alljährlich im Keller lauter unaufgeblühter Knospen rumwerfen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


20

Freitag, 2. März 2012, 19:27

Meine Orbea variegata dankt, daß sie heuer nicht in den Keller mußte, sondern in der Wohnung bleiben durfte. :D

huhu sabel,
so in etwa muss sich das bei meiner echidnopsis cereiformis auch zugetragen haben. und ich hätt's fast nicht gemerkt ... ganz oben auf regal.
»lapis« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF3370.jpg
Gruß, Pit