Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Montag, 2. Juli 2012, 20:33

Hallo,

meine nicht näher bestimmte Raphionacme blüht heuer erstmalig:



Grüße
Alex

142

Montag, 2. Juli 2012, 23:44

Magst mal die ganze Pflanze zeigen, Alex? Die Blüte ist toll! (Meine burkei hat übrigens ein wenig weniger Rot in der Blüte. Die Knospen sind aber bald offen, dann kann ich Vergleichsbilder liefern..) Ich hab ja noch eine longituba, die aber leider seit dem Kauf (vorletzten Herbst..) nix tut - aber sie greift sich noch fest an, also hoffe ich noch..
Alles Liebe
Sabel

143

Dienstag, 3. Juli 2012, 08:02

Wow, da kann ich mich Sabina nur anschließen! Das ist mal eine etwas andere Asclep-Blüte und zudem auch noch eine wirklich extrem Schöne!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


144

Dienstag, 3. Juli 2012, 14:37

Hallo,

der Rest der Pflanze ist optisch nicht so speziell. Zudem befindet sich die Knolle größtenteils dort wo sie eigentlich hingehört: unter dem Substrat ;)


Allerdings legte sie in den drei Jahren seit ich sie erworben habe ein merkwürdiges Wachstumsverhalten an den Tag.

So sah sie aus als ich sie im Juni 2009 erworben hatte:


Mittlerweile hat die Wurzelknolle ihr Volumen mindestens verdreifacht oder vervierfacht. Ich hab' sie für's Foto mal freigelegt:


Jetzt bin ich am Überlegen ob ich die ürsprüngliche Knolle vom neu gewachsenen Knollenteil abmachen soll. Der Austrieb erfolgte wie auf dem Bild ersichtlich auch nur von den neuen Knollenteilen. Ob in den alten Knollenteilen überhaupt noch Leben drin ist?

Grüße
Alex

145

Dienstag, 3. Juli 2012, 14:50

Ob in den alten Knollenteilen überhaupt noch Leben drin ist?

Ausprobieren! Ich persönlich würde noch ein Jahr warten, was aus der alten (bzw. dann den alten) Knolle(n) wird und dann diese separat einpflanzen. Wenn noch ein Funken Leben drin steckt, bringt der Selbsterhaltungstrieb ein neues Pflänzchen.

Danke, dass du für das Foto extra diese immense Knolle freigelegt hast!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


146

Dienstag, 3. Juli 2012, 21:59

Hi Alex,

das ist tatsächlich ein recht merkwürdiger Caudex. Auf Grund der Blüte und der etwas größeren, lecht behaarten Blätter würde ich auf Raphionacme procumens tippen. Wenn ich die Buchstaben auf Bild 3 von Beitrag 144 richtig lese, dann steht das da auch drauf. Der Caudex ist bei dieser Pflanze zwar meist flach, aber Ausrutscher gibt es in der Natur ja immer wieder. Den oberen Knubbel würde ich auch abtrennen und dann den Caudex höher setzen.

147

Dienstag, 3. Juli 2012, 22:59

Der Caudex sieht toll aus, Alex - danke fürs Ausbuddeln..
.. und meine burkei jedenfalls hat keine so behaarten Blätter..
Alles Liebe
Sabel

148

Dienstag, 3. Juli 2012, 23:02

und, nicht dass ihr denkt, bei mir blüht gar nichts mehr, ein paar Blütenbilder:



Die Hoya chlorantha ist ein Erstblüher bei mir, H. heuschkeliana blüht immer wieder und die H. kerrii in diesem Jahr zum ersten Mal.



Hoya meredithii hat keine spektakulären Blüten, da schau ich mir die Blätter lieber an und die H. serpens hat es auch mit einem Blütenstand geschafft.

Die sukkulenten Ascleps halten sich wie die Vorjahre, sehr zurück.

LG
Frauke

149

Dienstag, 3. Juli 2012, 23:48

Wieder wunderschöne Blüten, Frauke!
Die Hoya chlorantha hat meine bevorzugte Blütenfarbe :love: , was hat die denn für Blätter?
Ich find jedenfalls auch, daß Deine H. meredithii wunderschöne Blätter hat, aber sie scheinen ein wenig groß zu sein 8| :D ..
Meine H. serpens hat leider noch nie geblüht und jetzt hat mein Mann während meiner Abwesenheit auch die H. linearis ermordet, ich konnte zwar noch einzelne Triebe retten, mal sehen, ob sie noch bewurzeln oder schon zu eingetrocknet sind.
Alles Liebe
Sabel

150

Mittwoch, 4. Juli 2012, 05:41

Wunderschöne Bilder, Frauke. Habe beim gießen auch Blüten bei den Hoyas entdeckt. Muss mal nachher richtig schauen.
LG Bianca

151

Mittwoch, 4. Juli 2012, 14:15

Auf Grund der Blüte und der etwas größeren, lecht behaarten Blätter würde ich auf Raphionacme procumens tippen. Wenn ich die Buchstaben auf Bild 3 von Beitrag 144 richtig lese, dann steht das da auch drauf.


Hallo Frauke,

vielen Dank für Deine Einschätzung. Ich hab' die Pflanze als R. procumbens erworben, allerdings erschien mir das dann irgendwie immer unwahrscheinlicher - eben wegen der Caudexform. Dann lass' ich die Pflanze mal so etikettiert. Den oberen Knubbel werde ich nach dem Abtrocknen wieder eintopfen. Vielleicht bildet er ja nochmal 'ne neue Pflanze ... ;)

Grüße
Alex

152

Mittwoch, 4. Juli 2012, 20:29

Gigantisch Frauke! Nicht nur tolle Blüten sondern (vor allem auch) tolle Fotos! Bei der H. meredithii sind doch aber auch die Blüten klasse.

Dieses Jahr war ich schon ganz Happy und dachte, ich bekomme auch mal eine andere Hoya als immer nur die H. carnosa zur Blüte - die H. bella hatte schon richtig dicke Knospen und dann habe ich sie bei der großen Hitze halt im Kakteenrythmus gegossen... Schrumpelig und gelb wurden die Knospen und der Gewittersturm hat sie dann verschwinden lassen. Somit wurden meine Hoyablütenträume vom Winde verweht und ich genieße, wie gehabt, die Blüten der H. carnosa und deine Fotos. Nächstes Jahr gibt´s ja eine neue Chance.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


153

Mittwoch, 4. Juli 2012, 23:07

Ach Matze, wenn die Hoya bella will und aber erst mal die Knospen abgeworfen hat, dann versucht sie es auch wieder. Bei meiner hatte ich in diesem Jahr auch noch kein Glück. Knospen waren zwar schon einige Male da, aber die sind auch immer wieder abgefallen. Die Blütezeit geht noch bis mind. September, da besteht noch Hoffnung.

Bei der Hoya meredithii ist der Farbverlauf der Kronenblätter ganz toll, aber ich mag diese 'reflexed' Blüten nur beim Auf- bzw. Zugehen, denn dann sind diese als wirkliche Blüte/Blume erkennbar. Die Kronenblätter sind hier vollständig zurückgebogen und man sieht von vorn nur die Nebenkrone.
Meine gezeigte Pflanze ist aber nicht all zu groß und hat gerade mal eine Gesamtlänge von ca. 35 cm. Sie wächst recht langsam und die Blätter sind bis ca. 55 x 170 mm groß.

Hier nun noch für die Sabel ein paar Blattbilder der Hoya chlorantha.



Sie wächst ein wenig windend, wenn sie etwas findet, wo sie sich drumschlängeln kann, sonst immer gerade aus. Ich denke, man kann sie ganz gut an einem Spalier halten. Derzeit sind Bilder nicht so gut möglich, denn sie breitet sich im ganzen Küchenfenster aus und macht dabei noch Blütenstiele, dabei wollte ich nicht stören (Fenster bleiben vorerst auch ungeputzt) und hab den Fotoknipsomat nur mal so draufgehalten. Die Blätter sind bis ca. 10 cm lang und 2,4 cm breit, also nicht all zu groß.

Und nun noch zwei BIlder von heute:



Die H. kanyakumariana blüht eigentlich auch bis zum Herbst. Bei der H. shepherdii sind zwar einige Dolden vorhanden, aber diese sind in diesen Jahr nicht ganz rund und alle Blüten wollen auch nicht gleichzeitig aufgehen.

LG
Frauke

154

Mittwoch, 4. Juli 2012, 23:46

Ach Matze, wenn die Hoya bella will und aber erst mal die Knospen abgeworfen hat, dann versucht sie es auch wieder. Bei meiner hatte ich in diesem Jahr auch noch kein Glück. Knospen waren zwar schon einige Male da, aber die sind auch immer wieder abgefallen. Die Blütezeit geht noch bis mind. September, da besteht noch Hoffnung.

Das macht Mut, danke dir! Ich sprüh´ sie auch jeden Morgen und jeden Abend brav ein, um die Luftfeuchtigkeit Hoya-freundlich zu gestalten. Natürlich auch bei den restlichen Hoyas von dir - und da macht dein H. kanyakumariana-Foto ja richtig Appetit auf Blüten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


155

Donnerstag, 5. Juli 2012, 08:02

Ascleps-Blüten 2012

...schöne Bilder von denen ich gerne hier mehr sehen möchte.
Hoyas sind im Hause CABAC ein absolutes "NO GO".
Begründung die zwangsweise auftretenden Nektartropfen veranlaßten die Geschäftsführerin der Fa. Gehma&Könnenwirschnellmal zur roten Karte für alle Personen, die diese Pflanzen ins Haus schleppen.

Im diesem Fall gab die klügere Person mal wieder nach

CABAC

156

Donnerstag, 5. Juli 2012, 15:00

die zwangsweise auftretenden Nektartropfen veranlaßten die Geschäftsführerin der Fa. Gehma&Könnenwirschnellmal zur roten Karte für alle Personen, die diese Pflanzen ins Haus schleppen

Muss halt ich mal vorbei kommen und ein paar ins Haus schleppen. Mit der roten Karte könnte ich wahrscheinlich leben... Was ihr dann mit den Pflanzen letztendlich macht, hat mich ja nicht weiter zu interessieren.

Ähem, nicht alle Hoyas kleckern ungehemmt vor sich hin und man kann auch was unterlegen. In Extremfällen würde ich sogar empfehlen die Geschäftsführerin unterzulegen, die kriegt man schnell wieder sauber.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


157

Sonntag, 8. Juli 2012, 15:01

Naja, das Übliche halt. Urs
»Urs« hat folgende Bilder angehängt:
  • Cerop.sanders..jpg
  • H.schneid..jpg
  • H.zebrina.jpg
  • Huern,Hybr.jpg

158

Sonntag, 8. Juli 2012, 15:56

Klasse! Live war natürlich viel schöner!
Tolle Bilder allemal!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

159

Sonntag, 8. Juli 2012, 21:58

Live war natürlich viel schöner!

Vor allem fehlt der dazugehörige Duft und die Hoya-Blüten hat sie glatt total unterschlagen. Aber immer jammern, dass bei ihr nix blüht, diese Urs...! ;) Und die C. sandersonii-Blüte ist doch von der Seite viel schöner als von oben - ich erwarte also ein zeitnahes Update! :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


160

Montag, 9. Juli 2012, 00:47

Schöön, Urs!

Ich hab heute meine heurigen ersten Blüten zu zeigen:

Eine Huernia zebrina,
eine Ceropegia stapeliiformae und
die Raphionacme burkei.
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC11466_120.jpg
  • SDC11481_120.jpg
  • SDC11482_120.jpg
  • SDC11474_120.jpg
Alles Liebe
Sabel