Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

221

Mittwoch, 29. August 2012, 12:06

Die riecht nach alten Socken und Käse

Hey, das bekomme ich mit meinen bescheidenen Kulturerfahrungen auch prima hin - nur die Asclep-Blüten wollen immer nicht so recht.

Einsam aber wunderschön!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


222

Mittwoch, 29. August 2012, 12:10

das nach alten Socken riechen kenn ich ja auch, aber obendrein noch nach Käse und mit Blüte, Respekt!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

223

Donnerstag, 30. August 2012, 01:02

Schön isse, Josef!
Meine Matelea cyclophylla legt heuer einen ordentlichen "Duft" hin - fauliges Fleisch ist nix dagegen, dabei soll die doch gar nicht stinken.. Andererseits hat die wieder so viele Blüten wie noch nie (Das dachte ich aber auch im vergangenen Jahr und dem davor..).
Alles Liebe
Sabel

224

Freitag, 31. August 2012, 06:39

Ascleps-Blüten 2012

Hallo zusammen,

mit Mateleacyclophyllablüten kann ich nicht dienen, dafür aber mit blühendem Apteranthes europaea von der spanischen Mittelmeerküste bei Almeria:



L.G. CABAC

225

Freitag, 31. August 2012, 20:50

Schön! Wie viele hast Du eigentlich schon von denen? (Ich hab Deinen Artikel in der Caralluma übrigens mit Freude gelesen!)
Ich finde, daß die auch relativ heikel sind, mit allen anderen Askleps tu ich mich leichter.
Alles Liebe
Sabel

226

Samstag, 1. September 2012, 10:17

Aslep-Blüten 2012

Sabel, stimmt Apteranthes sind heikel.

Es sind im Laufe des Jahres ein paar mehr geworden (zurzeit 10 Arten oder Standortformen, wohl so insgesamt 30 Pflanzen). Schön, daß Dir mein Artikel gefällt. Habe mir darin ganz schön den Frust von der Seele geschrieben. Aber man lernt dazu, und seitdem sie an der frischen Luft stehen, haben sich Verluste sehr reduziert. Inzwischen sind Kontakte zu anderen Apteranthesfans aufgebaut worden und es läuft ein reges Tauschgeschäft. Ich habe sogar eine kleine Aussaat ohne Verluste über den Sommer bekommen. Am besten ist, man vergisst die ganze Sippschaft und überlässt sie sich selbst und der Natur.

Herzliche Grüße und schönes Wochenende

CABAC

227

Montag, 3. September 2012, 13:19

Kleiner Themenwechsel... Wie gesagt, trotz der unzähligen Besucher wie Bienen, Hummeln, Wespen oder auch Fliegen traue ich keinem diesen tagaktiven Gesellen zu, den komplizierten Bestäubungsmechanismus der Ascleps zu knacken. Am ehesten dürfte es wohl so ein nächtlicher Herumtreiber sein, der mit seinem Rüssel dorthin kommt, wo die Pollinien warten. Seltsamerweise konnte ich aber an der Hoya carnosa noch nie einen Tagfalter entdecken obwohl die Blüten doch eigentlich falterprädestiniert sind!
»Shamrock« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hoya carnosa mit Nachtfalter.jpg
  • Hoya carnosa mit Nachtfalter (2).jpg
  • Hoya carnosa mit Nachtfalter (3).jpg
  • Hoya carnosa mit Nachtfalter (4).jpg
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


228

Dienstag, 4. September 2012, 06:07

Aslep-Blüten 2012

...toll diese Hoyablüten!

Hoyahaltung ist wegen der Nektarkleckerei leider im CABAC-Land "total uncool".

S.L.

CABAC

229

Dienstag, 4. September 2012, 08:21

Aslep-Blüten 2012

Hallo zusammen,

und bei diesen Schätzchen stehen die Blüten auch kurz vor dem Öffnen:



l.s.

CABAC

230

Dienstag, 4. September 2012, 08:27

Noch so eine empfindliche Schönheit, Respekt!
Whitesloanea crassa auf ?.
Es grüßt Josef

231

Dienstag, 4. September 2012, 09:04

..............also, manchmal bin ich froh, nicht alles haben zu können............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

232

Dienstag, 4. September 2012, 09:26

Hoyahaltung ist wegen der Nektarkleckerei leider im CABAC-Land "total uncool".

Wie gesagt: Da draußen im Garten darf die liebe Hoya rumkleckern soviel sie will. Über das Ergebnis freuen sich sogar noch die Bodenbewohner. Im winterlichen Treppenhaus gibt´s lediglich verblühte Knospen zum Aufkehren.
Übrigens war der Duft gestern Nacht mehr als extrem. Man hat sie noch nicht mal gesehen aber schon intensivst gerochen. Jetzt, nach Sonnenaufgang, muss man schon die Nase ranhalten, wenn man noch was riechen will. Kein Wunder, dass die Nachtfalter da in Wallung geraten!

Die gepfropfte Schätzchenblüte dürfte es spätestens übermorgen wohl zum Bestaunen geben.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


233

Dienstag, 4. September 2012, 09:31

Asleps-Blüten 2012

Josef,
die WSC ist auf caralluma penitcilla gepfropft. Geht überraschend gut!
Thomas, mit ein wenig mehr Mut würden die sogar in Deinen Sauerkleekulturen überleben!!!

s.l. CABAC

234

Dienstag, 4. September 2012, 12:12

in Deinen Sauerkleekulturen überleben

a, a, a, die Konkurrenz ist groß und hartnäckig!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

235

Dienstag, 4. September 2012, 23:58

Wui, Cabac! Die sieht ja toll aus, ist das eine der Pflanzen, die Du selbst ausgesät und gepropft hast? Da gabs doch mal einen Schriftverkehr im Forum der IG Ascleps. War das nicht vor etwa drei Jahren?
Alles Liebe
Sabel

236

Mittwoch, 5. September 2012, 06:37

Asleps-Blüten 2012

Hallo zusammen und hallo Sabel,

ja das ist eine von den im Forum der IG Ascleps gezeigten und diskutierten Pflanzen.

Im Vergleich zu den wurzelechten Pflanzen sind die W-SC groß:



Die auf Caralluma penitcillata gepfropften Pflanzen wurden von einem Züchter aus der Slowakei oder Tschechien auf der ELK und auf der JHV der FgaS angeboten. Ich habe inzwischen bei vielen Gelegenheiten diese Pfropfungen gesehen. Scheinbar gab es ein paar mehr (außer mir ) die Preise von über 20 € / Stück ausgegeben haben. Kein schlechtes Geschäft , denn meine Pflanzen habe ich nun fast ein Jahr. Sie machen keine Probleme, sie haben geblüht(ich habe wohl nach der 40. Blüte aufgehört zu zählen- es mopst mich mächtig, dass ich immer noch nicht erfolgreich pollinieren kann) und setzen wieder unheimlich viele Knospen an.

Von der damals im gleichen Forum gezeigtem Aussaat gibt es auch noch ein paar Sämlinge. Auch diese Vorgang verlief bisher sehr erfolgreich. Ein paar kleine W-SC waren leider sind eingegagen, aber ein paar Sämlinge sind in andere Hände gegangen. Davon lebt aber keine mehr. Denn die neuen Halter haben sich nicht an meinen Rat gehalten und die Pflanzen umgetopft.


Wer sich mit den Pflanzen von Horn von Afrika beschäftigt, sollte sich merken, dass sie viel Wärme benötigen und nicht unbedingt auf Sonnenlicht angewiesen sind. Hege den berechtigten Verdacht, dass ihnen das Licht von 2x 36 Watt LSR 865 besser zusagt...

...in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag

Euer

CABAC


BTW: Sitzen zwei Maffiabosse zusammen und unterhalten sich über ihre Geschäfte. Fragt der eine den anderen: Na, was machen deine Nutten, der Drogenhandel und Deine korrupten Politiker ? “Vergiss es, ich mache seit kurzen in deutschen Ökostrom!“

237

Freitag, 7. September 2012, 00:56

Das sind schöne Pflanzen, CABAC! Ich hatte mal eine, die mir aber eine bienenfleissige Urlaubsgießerin ersäuft hat. Und meine Sämlinge waren gesund, bevor ich sie ein paarmal fallen ließ und im Zuge dessen wieder topfen mußte.. Der härteste Knochen unter ihnen hat dreimal Fallen und Neutopfen überlebt. Aber dann hats ihm auch gereicht...
Alles Liebe
Sabel

238

Freitag, 7. September 2012, 13:26

dreimal Fallen und Neutopfen überlebt

.......ich lass meine Töpfe einfach nur stehen............................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

239

Freitag, 7. September 2012, 22:09

.......ich lass meine Töpfe einfach nur stehen............................
Ich stelle meine immer wieder mal um, wenn ich denke, sie stehen woanders besser/sonniger/schattiger, je nachdem..und wenn ich sie genau ansehen will, heb ich sie auch mal hoch..
Alles Liebe
Sabel

240

Freitag, 7. September 2012, 23:35

aha, soll ja Pflanzen geben, die unter zu viel Bewegung leiden..............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom