Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. Dezember 2011, 19:26

Verjüngung

Hallo zusammen,

ich habe diese Pflanze schon seit einigen Jahren auf der Fensterbank (unter nicht optimalen Bedingungen) stehen. Dementsprechend sieht sie auch aus. Ich denke, es wird Zeit sie zu verjüngen, sprich abzuschneiden und neu zu bewurzeln. Und in ein besseres Substrat umzupflanzen.

Kann mir jemand ein Tipp hierzu geben und vor allem weiß ich nicht, welche Pflanze wir hier eigentlich haben. Ich bin für alle Vorschläge dankbar.

Gruß

Michael
»MichaelN« hat folgende Bilder angehängt:
  • #2.jpg
  • #3.jpg

2

Dienstag, 27. Dezember 2011, 22:21

Hallo Michael,

ich denke, bei deiner Pflanze handelt es sich um eine Kalanchoe, ein Gewächs aus der Familie der Crassulaceae (Dickblattgewächse).
Für eine genauere Bestimmung evtl. mal ein Bild in Draufsicht und eines einzelnen Blattes. Sind die Blätter behaart oder glatt?
Bei mir stehen auch zwei Arten rum, welche hoch hinaus und sich nicht verzweigen wollen und sehen somit etwas kahl aus.
Stecklinge schneiden ist hier kein Problem.
Kopfstecklinge ca. 2 cm unter dem letzten Blatt und Teilstecklinge (diese dann ohne Blätter) ca. 5 - 7 cm lang. Nach dem Schneiden aufpassen und alle (vor allem die ohne Blätter) in einer Richtung liegen, damit du noch weißt, was denn unten ist. Gut eine Woche abtrocknen lassen und dann in trockenes, mineralisches Substrat stecken (da eignet sich auch Vogelsand oder normaler Sand) und erst mal nur besprühen. Je nach dem, wie die Pflanzen stehen (ich denke bei dir in der guten Stube), kann nach ca. zwei Wochen das Substrat leicht feucht gemacht werden.
Da, wo die Narben der älteren, abgeworfenen Blätter sind, schlummert auch ein Auge für den Neutrieb. Die verbliebenen Stummel mit der Wurzel sollten dann auch bald (spätestens im Frühjahr) wieder austreiben.

LG
Frauke

3

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 11:56

Hallo Frauke,

vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Ich werde beide Methoden (Teil- und Kopfstecklinge) der Verjüngung ausprobieren. Und hoffe dass ich Erfolg habe, es hört sich ja nicht schwierig an.

Die Pflanze hat viele sehr kleine Haare auf den Blättern es fühlt sich leicht rau an, wenn man darüberstreicht. Sie sind also nicht glatt. Hilft das bei der Bestimmung weiter?

Gruß

Michael

4

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 18:03

So, nun hab ich mal ein wenig nachgeschaut, aber so richtig zu einem Ergebnis bin ich nicht gekommen.
Evtl. ist es Kalanchoe hildebrandtii

Gruß
Frauke

5

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 14:08

Hallo Frauke,

ja, ich glaube Kalanchoe hildebrandtii ist richtig, jedenfalls sehen einige Pflanzen auf den Bilder der meinen ziemlich ähnlich.
Jedenfalls werde ich jetzt mit der Verjüngung beginnen.

Danke nochmals für Deine Bemühungen und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Gruß

Michael

6

Dienstag, 20. März 2012, 21:11

Hallo Frauke,

ich habe gestern Teil- und Kopfstecklinge abgeschnitten.

Ich werde unter diesem Thread über die weiteren Fortschritte berichten.

Gruß

Michael