Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. Oktober 2011, 18:19

Lithops - Kultur und Bestimmung

Habe die Tage einen Lithops geschenkt bekommen und wollte fragen ob jmd. diesen bestimmen kann?
Es ist außerdem mein erster Lithops demensprechend wäre ich einigen Tipps hinsichtlich der Haltung nicht abgeneigt :D
»oOmanuOo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lithops groß_klein.jpg

2

Dienstag, 11. Oktober 2011, 20:05

... noch hat sie runde Töpfe :D
Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, dass es sehr schwer wird, diesen ganz genau zu bestimmen, es gibt sooooo viele verschiedene Arten und dann die zig Kreuzungen.
Ich habe auch einige Lithops, manche kenn ich, weil ich sie direkt bestellt habe, andere kenn ich gar nicht, weil ich sie aus einem Gartencenter bekommen habe - und da bekommt man meist nur die Information: lebender Stein.

Zur Haltung: ich hab meine in reinem Bims stehen. Alle 2 Wochen etwa gieße ich sie kräftig durch, bis das Wasser unten gut abläuft. Überschüsse wegschütten und dann warten, bis sie wieder ganz trocken sind. Ich habe sie im Freien mitten in der Sonne (werde sie diese Woche wohl noch ins Warme holen), hier lass ich sie bis Ende November stehen, gieße normal weiter aber dann kommen sie in den Keller. Ich hab das Glück, dass ich dort relativ viel Platz habe und es sehr hell dort ist aber dennoch gut kühl. Die Temperatur kann sogar bis zum Nullpunkt hinunter, allerdings ist es in meinem Keller nie so kalt. Das Gießen stellst du komplett ein und fängst erst wieder im Frühjahr an, wenn die äußeren Loben komplett weggeschrumpelt sind - also nicht nur ein wenig eingeschrumpelt, sondern richtig vertrocknet. Ich hab mehrere in einem größeren Topf, da sind manche Loben komplett trocken, andere noch nicht - da sollte man dann ein gutes Mittelmaß finden. Sobald du wieder anfängst mit Wassergaben, können sie von ihrem kalten Platz auch weg und hinaus in die Sonne (langsam daran gewöhnen). Und dann hoffen, dass sie toll blühen.
Meine aus dem Gartencenter lassen sich sehr lange Zeit. Falls du dir irgendwann welche bestellst (Conos Paradise kann ich an dieser Stelle empfehlen- den link findest du hier auch im Forum), wirst du dich sicher schneller an Blüten erfreuen können. Gedüngt hab ich meine bisher nicht. Klappt auch ohne :)
Viel Erfolg.
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

3

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 02:25

Ich denke die beiden großen unten sind Lithops Lesliei und der kleine oben, könnte ein Lithop Marmorata sein.

4

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 10:30

Vielen Dank erst mal für die schnellen Antworten :)

also ich würde mir dann in nächster Zeit mal Bims als Substrat besorgen...würde sie dann auch gleich umtopfen in einen etwas größeren Topf oder kann ich die Lithops gleich trennen ?( also als Winterquartier hätte ich danach dann das Schlafzimmer auserkoren...dort ist hell und Fenster ist auch meist das ganze Jahr angeklappt außer bei -20° :D wäre das so machbar?

5

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 12:28

Hallo Manu,

warum willst du die Lithops trennen? So oder so würde ich empfehlen bis zum Frühjahr zu warten. Sowohl mit Umtopfen wie auch evtl. Trennen.
Deine Schlafzimmerbeschreibung klingt aber auf jeden Fall sehr sukkulentenüberwinterungskompatibel. ;) Nur Vorsicht mit dem dauergekippten Fenster: Zugluft tut nämlich auch nicht gut... Weder uns noch den Pflanzen.

Ohne die Bestimmung von blingbling irgendwie in Frage stellen zu wollen ist eine Bestimmung bei Lithops übrigens meist eine ernsthafte Herausforderung. Hier rechtfertigen manchmal offensichtlich geringfügige Abweichungen in der Maserung eine neue Subspecies oder Ähnliches. Für mich ein Buch mit 7 Siegeln - somit Hut ab vor blingbling!

Dem Beitrag von Puuh (aka Franzi) ist nichts mehr hinzuzufügen. :thumbsup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 12:53

8) Allerdings, und da muß ich Matze widersprechen, sollte man Gartencenterware aus dem Torf holen und in geeignetes Substrat pflanzen(Bims). Wenn die Pflanzen zu lange trocken stehen zieht der Torf die Feuchtigkeit aus der Epidermis und die Armen vertrocknen. Wenn Du dann schon enttorfst, kannst Du gleich trennen. Fertig!
Sorry Matze..............

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

7

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 13:14

hm gibt ja doch sehr geteilte Meinungen hier :|

aber werd demnächst wohl umtopfen um sie aus der Erde zu holen...wie siehts es aus mit der Vermehrung bei den Lithops? vermehren die sich von allein oder wie geht das von statten?

8

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 14:46

Da ich persönlich keine Lithops-Erfahrungen habe, werde ich mich hüten Tom zu widersprechen. Zudem hat Tom ja nur das Umtopfen bemängelt und mit dem Rest geht er offensichtlich konform. Von geteilten Meinungen kann somit keine Rede sein. ^^
Allerdings irritiert mich, wie denn Torf Feuchtigkeit aus der Epidermis ziehen soll. Ich dachte wenn, dann eher vielleicht aus dem "Speicher"gewebe. Aber da ich, wie gesagt, kein Lithops-Profi bin, halte ich mich lieber zurück. Auch in Bezug auf die Vermehrung. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 17:58

Also meine Gartencenterlithopse sollte ich (auf Anraten von Uwe Beyer - Conos Paradise) auch noch fix aus dem Substrat holen und in Bims beheimaten - und bei mir war es auch schon Herbst, wenn nicht sogar schon fast Winter. Es war jedenfalls kurz vor der Winterruhe. Dabei auch gut auf die Wurzeln achten. Wenn weißes Zeugs dran klebt, schön abspülen. .. ich erinnere mich vage an meinen Astro.
Und dabei wirst du sehen, ob es 2 bzw. 3 einzelne Pflanzen sind oder nicht. Wenn sie an irgendeiner Stelle noch zusammenkleben, dann würde ich sie nicht trennen. Denn wenn du sie gerade mit Wasser abgespült hast und winzige Verletzungen beim Trennen entstanden sind, dürften sie wohl mit aller Wahrscheinlichkeit faulen. Wenn es mehrere Pflanzen sind, also eine einköpfige und eine zweiköpfige, dann kannst du sie durchausin einzelne Töpfchen setzen. Dann einfach bis zur Blüte warten und den Pinsel schwingen, sofern du Mischlingslithopse haben magst :D ... Aaaaaber ich wage stark zu bezweifeln, dass deine Lithopse im nächsten Sommer schon blühen - aber wer weiß. Meine aus dem Gartencenter wollten in den letzten beiden Jahren auch nicht ;(
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

10

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 20:11

ok...also dann werde ich mir im Laufe dieser Woche noch Bims bestellen und den/die kleinen mal befreien :)
werd mir bei der Bestellung vllt auch noch 1 oder 2 andere schöne "Steinchen" zulegen 8)
sind schon sehr faszinierend ^^
lasse sie dann wenn ich sie vom Substrat befreit habe erst mal paar Tage dann im trockenen liegen bevor ich sie in den Bims setze..ist richtig so, oder?
Muss ich sie dann nochmal gießen oder kann ich den Lithops dann gleich ins kühle Winterquartier verfrachten und bis Frühjahr warten?
vielen lieben Dank erst mal für die schnelle Hilfe hier :) und sorry für vllt die ein oder andere blöde Frage :S

11

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 21:20

so kurze Statusmeldung :D Bims ist bestellt und noch ein paar neue Lithops :thumbsup:
Bin sehr gespannt auf die Lieferung :P

12

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 23:03

8) Blöde Fragen gibt`s hier nicht! Es sei denn, Matze und ich machen ein kleines Off-topic sit-in!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

13

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 08:17

Blöde Fragen gibt`s hier nicht! Es sei denn, Matze und ich machen ein kleines Off-topic sit-in!

Haben wir sowas schon jemals gemacht? :wacko:

Nee, im Ernst: Was sollen hier blöde Fragen sein? Die sind doch alle durchaus berechtigt, keine Sorge! Dazu ist so ein Forum ja u.a. auch da, dass man hier seine Fragen loswerden kann. Und ein paar Tage abtrocknen lassen ist absolut korrekt und wichtig. :thumbsup:
Zum Gießen oder nicht können andere kompetenter antworten.

Zeig uns mal deine neue Lithops wenn sie eingetroffen sind. Schließlich sind wir hier doch immer sehr neugierig. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


14

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 08:56

Zeig uns mal deine neue Lithops wenn sie eingetroffen sind. Schließlich sind wir hier doch immer sehr neugierig.

:D Genau, wir wollen alle kennenlernen. :D
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

15

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 10:24

naja wenn ihr schon so lieb fragt :D ich werd euch jeden einzelnen mit Kosename vorstellen ^^

trotzdem nochmal die Frage nach dem eintopfen nochmal gießen oder gleich trocken lassen bis Frühjahr?

16

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 23:36

mhh ich würde gar nicht mehr gießen, weil die noch ziehmlich prall aussehen :D

17

Montag, 17. Oktober 2011, 12:18

juhu...mein Paket mit dem Substrat und den neuen "Babys" ist endlich angekommen :thumbsup:

heut Abend folgen dann die Bilder :D

18

Montag, 17. Oktober 2011, 16:03

so also wie versprochen die bilder ;)
1. so sehen die 3 Lithops aus, die ich vom Substrat befreit hab
2. das sind se jetzt alle ;)
sorry für die bildqualität...aber durchs kleiner machen leidet die anscheinend ganz schö :(
der kleine rechts sieht schon sehr eingefallen aus...soll ich die dann nachm eintopfen gießen oder warten bis neue Loben kommen???
»oOmanuOo« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG2183_klein.jpg
  • CIMG2191_klein.jpg

19

Montag, 17. Oktober 2011, 16:35

Da es in diesem interessanten Thema inzwischen mehr um die Kultur, als um die Bestimmung von Lithops geht, habe ich mir erlaubt das Thema umzubenennen und in das Forum Kultur zu verschieben. ;)

@oOmanuOo, hilfreiche Tipps zum verkleinern von Bildern findest du im Forum Digitale Fotografie. ;)