Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

201

Mittwoch, 1. August 2018, 14:52

Demnächst?!? Na also weißt Du...... :whistling:

202

Mittwoch, 1. August 2018, 18:08

Na bei Kakteen heißt "demnächst" in den nächsten ein bis vier Jahren. Demnächst halt. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


203

Mittwoch, 1. August 2018, 23:41

Uschi, ich kann dir leider auch nicht sagen, wie lange solch Sämlinge bis zur ersten Blüte benötigen.
In einem Shop habe ich gelesen '10 cm hohe Pflanzen, meist schon blühfähig', dann sollte es bei deinen doch auch nicht mehr allzu lange dauern.

Meine erste Pflanze kaufte ich in 2002 bei ibä. Hab sogar noch das Bild aus der Auktion, hinten rechts, das ist sie (aus dieser Kollektion leben auch noch die Haworthia und die Agave).
Stand damals im 5er Topf, Höhe hab ich nicht gemessen. Dann noch ein Bild aus 2006.



Geblüht hat diese Pflanze erstmals in 2011. Diese Zahlen sollen dich keinesfalls entmutigen, denn ich möchte dir auch meine damaligen Fehler aufzeigen.
Die ersten Jahre war die Pflanze immer in einem zu kleinen Topf und hatte nicht die nötigen Wassergaben über den Sommer. Nachdem Pflanze 2 dann eingezogen war, ging es aufwärts.
In 2015 Beitrag 106 u. 113 hab ich meine Pflanzen schon mal näher vorgestellt. Heute sehen sie wieder (vor allem Pflanze 2) ganz anders aus.

LG
Frauke

204

Donnerstag, 2. August 2018, 07:03

Oh, danke, Frauke. Du bestätigst mir, daß ich noch warten muß auf Blüten. Mir scheint, ich mache die gleichen Fehler...Zwar gieße ich sie öfter als meine anderen Kakteen, aber ob das ausreicht?!? Im Frühjahr habe ich sie umgetopft, danach ging es mit dem Wachstum voran. Und es sieht so aus, als ob die Töpfe auch schon wieder zu klein sind. Aber das wird geändert. Wie alt die Pflanzen sind, weiß ich gar nicht so recht, ich bekam sie von Jens 2014. Und da waren sie noch sehr klein. Naja, Fazit - es dauert noch.

205

Donnerstag, 2. August 2018, 17:31

Die Leuchtenbergia scheint mir auch einfach launisch - manchmal blüht sie bei mir 2 Jahre nicht, dann wieder üppig....

206

Donnerstag, 2. August 2018, 21:53

Anton, damit rechne ich auch, mit Launenhaftigkeit, habe schon davon gelesen. Aber noch müssen sie ja erst mal in dieses Alter kommen.

207

Donnerstag, 2. August 2018, 21:55

Also Knospen setzt meine jedes Jahr zuverlässig an - nur zu Blüten reicht´s höchstens rund alle drei Jahre. Das schreib ich aber weniger ihrer Launenhaftigkeit, sondern mehr meinem persönlichen Gießversagen zu.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


208

Samstag, 4. August 2018, 16:40

Urs, dieses Foto habe ich dir heute extra von Wessner mitgebracht........die Leuchtenbergia allerdings nicht, die steht da immer noch ^^




Meine Hand ist nicht besonders groß und höher als 8 cm war die Leuchti nicht! Ich habe gefragt, bei dieser Hitze gießt Andreas Wessner einmal pro Woche. Und alle, die dem Sämlingsalter entwachsen waren und dort standen (mehr als 20) blühten, hatten Knospen oder Blütenreste.
Ich muss mutiger beim Gießen werden :D


Samstägliche Grüße!
Sabine

209

Samstag, 4. August 2018, 17:34

Ich bin ja nicht neugierig, aber wenn schon nicht die Leuchtenbergia, was hast du denn beim Wessner mitgenommen?

210

Samstag, 4. August 2018, 17:45

Uff, dafür sollte ich nun wohl nen eigenen Thread eröffnen....
Aber immerhing ging dieses Mal das Verkleinern ein klein wenig schneller ^^
Ne, neugierig auf Kakteen sind wir alle nicht, gell 8)

211

Samstag, 4. August 2018, 19:25

Oh, Du warst bei Wessner, da würde ich ja auch gerne mal hin. Aber der ist so weit weg ...Danke für das Foto, aber man sieht deutlich, daß die Pflanze schon viel größer ist als meine beiden, nicht höher, aber auf jeden Fall ja breiter, die Triebe sind viel kräftiger, dicker. Ich gieße sie im übrigen momentan bei dieser Hitze 2x pro Woche.

212

Samstag, 4. August 2018, 21:35

Ich gieße sie im übrigen momentan bei dieser Hitze 2x pro Woche.
Ich auch! Mit einmal pro Woche krieg ich trotz großem, tiefen Topf auf dem Balkon sicher keine bis zur Blüte. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


213

Sonntag, 5. August 2018, 15:08

Entschuldigt bitte, dass ich euch gleich wieder desillusionieren muss – ich gieße meine Leuchtis nur 1x pro Woche, manchmal auch nur alle zwei Wochen und sie hängen im GWH-Giebel gaaanz oben 20 cm unter dem Dach. Also Backofen zur Zeit. Haben aber alle brav geblüht.
Vor vielen Jahren hat mir mal ein Kakteensammler erzählt, sie blühen erst dann (regelmäßig), wenn der Pflanzenkörper sich leicht rötlich färbt und die Papierstacheln sehr lang (bis zu 20 cm) werden (so wie auf dem Bild der Wessner-Leuchti). Und dies habe ich nur mit viel Hitze und natürlich Licht erreicht. Wenn ich gieße, gieße ich allerdings so durchdringend, bis es unten raustropft. Mit zu oft gießen habe ich mal eine Pflanze gehimmelt, seitdem bin ich vorsichtig, denn vertrocknet ist mir bisher noch keine. ;)

LG
Ingrid

214

Sonntag, 5. August 2018, 15:33

Hat ja mit Desillusionieren nichts zu tun. ;) Meine bescheidenen Erfahrungswerte sagen mir halt, dass meine zuverlässig blüht, wenn ich sie mindestens zweimal pro Woche gieße (siehe z.B. Beitrag 98 in diesem Thread) und sonst eben nicht. Sonnig und heiß je nach Wetter.
Eingetrocknete Warzen gibt's jedes Jahr zuhauf und die Erfahrungswerte beschränken sich auch auf ein einziges Exemplar.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


215

Sonntag, 5. August 2018, 15:59

20 cm? Meine Güte, davon sind meine ja noch ganz weit entfernt.

216

Sonntag, 5. August 2018, 19:38

Naja, das ist kein muss, so unglaublich lang können diese aber wirklich irgendwann werden (hab ich schon gesehen) …
Blühen tun sie bestimmt auch schon mit 10 cm langen Stacheln.

LG
Ingrid

217

Sonntag, 5. August 2018, 20:50

Naja, meine haben ca 1cm ;( , aber es ist mir ja sowieso klar, daß es mit Blüten noch dauert.

218

Montag, 20. August 2018, 22:10

Also meine Leuchtis haben nur bis 13 cm lange Dornen, mit Warze? komme ich dann auch auf 20 cm, denn die sind meist so um die 8 cm lang.
Bei mir haben es beide Pflanzen mal wieder gleichzeitig geschafft und ich habe auch den Pinsel geschwungen. Mal sehen, ob es geklappt hat.



Wenn beide gemeinsam blühen, schaut man doch mal etwas genauer hin. Die Blüten haben doch einige Unterschiede, z.B. Griffel und Staubfäden.



LG
Frauke

219

Dienstag, 21. August 2018, 01:41

Glückwunsch! Alles richtig gemacht, würde ich da mal sagen. :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


220

Samstag, 25. August 2018, 09:23

Ein interessantes Thema zu einer interessanten Pflanze. Die Aussagen zur Blühgröße und Dornenlänge darf man nicht zu genau nehmen. Das sind ja auch nur Erfahrungen von einzelnen Pflanzenfreunden, die unter jeweils verschiedenen Bedingungen gemacht wurden. Auch die Aussagen zum Gießen sind doch abhängig vom Substrat, dem jeweiligen Temperaturen und auch der Topfgröße. Ich gieße meine Leuchtenbergia jedenfalls auch deutlich häufiger als meine anderen Kakteen. In etwa so wie bei Epiphyllen. Meine Leuchtenbergia schieben jetzt den zweiten Blütenreigen.