Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

361

Sonntag, 1. Juni 2014, 16:25

Na Bestens!! Berichte gerne weiter! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

362

Sonntag, 1. Juni 2014, 20:27

So schnell?!? Wow, da bin ich aber platt! Sieht sehr, sehr vielversprechend aus! Wenn das so weiter geht, dann hast du alles richtig gemacht. Glückwunsch!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


363

Sonntag, 1. Juni 2014, 23:25

Super Herini, das sieht doch schon toll aus. :thumbsup: Ich halt Dir die Daumen.
Da merkt man einfach den Unterschied im Klima.
Bei uns würden die Steckis wahrscheinlich ihren hoffnungsfrohen Pflegern die lange Nase drehen und verrecken..
Alles Liebe
Sabel

364

Montag, 2. Juni 2014, 10:13

Da merkt man einfach den Unterschied im Klima.
Bei uns würden die Steckis wahrscheinlich ihren hoffnungsfrohen Pflegern die lange Nase drehen und verrecken..
Tja, das Klima hat aber auch seine Schattenseite: beste Bedingung für Schimmelpilzchen. Da muss ich höllisch aufpassen, dass es nie Staunässe gibt.

365

Montag, 2. Juni 2014, 14:20

Tja, das Klima hat aber auch seine Schattenseite: beste Bedingung für Schimmelpilzchen.
Tja, man findet halt immer was zu Meckern... ;)

Neidische Grüße! 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


366

Mittwoch, 11. Juni 2014, 06:31

Hallo

Nun tut sich auch gewaltig schnell was bei meinem Baumstrunk. Also, sollte euch mal die Mama (Papa) Moringa abserbeln, was ich natürlich nicht hoffe, könnt ihr sie (ihn) mit Kuhmist und Kompost wieder dazu bringen, auszutreiben :P . Die Stecklinge werde ich nun in den Garten pflanzen und hoffen, dass sie mir das nicht übel nehmen.
»Herini« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3050_klein.jpg
  • IMG_3051_klein.jpg

367

Mittwoch, 11. Juni 2014, 09:09

wenn Mama-Moringas Stamm doch mal nur so dick wäre wie auf deinen Bildern...

Viel Erfolg noch! :-)
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

368

Mittwoch, 11. Juni 2014, 21:21

Das sieht ja viel versprechend aus! Drücke weiter die Daumen! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

369

Mittwoch, 11. Juni 2014, 21:54

Eben, viel Erfolg mit deinen neuen Gartenpflanzen. Hoffentlich hast du ihnen dort etwas von der Kuhmist-Start-Up-Packung mit auf den Weg gegeben.
Wäre schön, wenn du uns bei Gelegenheit mal weiter auf dem Laufenden halten könntest...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


370

Montag, 21. Juli 2014, 15:08

Ich fange an, an die "Wunderpflanze Moringa" zu glauben!

Hallo,

nachdem meine Moringa, wie ich bereits schon geschrieben habe, vertrocknet ist, habe ich heute, nach sehr vielen Liebkosungen und Düngungen (mit EM, kennt ihr wahrscheinlich nicht, aber das kann ich später beschreiben), wieder einen neuen Trieb entdeckt!!!

Ich wünsche euch noch ganz viel Spaß und Erfolg mit euren Pflänzchen,
Grüner Daumen ;)

371

Montag, 21. Juli 2014, 19:25

Zehn Samen dieser Pflanze hat mir Sabina dankenswerterweise zukommen lassen. In der vergangenen Woche, am Montag, habe ich zwei davon aufs Substrat gebracht. Beide keimten binnen vier Tagen. Einen Tag darauf bin ich an die Ostsee gefahren. Als ich Montag zurückkam, war ich bass erstaunt. Beide Sämlinge waren hochaufgeschossen; der größere von beiden misst 17 cm über dem Substrat. 8o Die Fotos der Moringa oleifera-Sämlinge stammen vom heutigen Tag.

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Moringa oleifera 1.jpg
  • Moringa oleifera 2.jpg

372

Montag, 21. Juli 2014, 21:31

Fein! :thumbsup:
Ich hatte meine 2 Pflanzen ja eingekürzt. Jetzt treiben sie brav an, und beginnen - wenn ich es heute richtig gesehen habe - Blütenknospen zu treiben. Ich bring Bilder, wenn die ein bisserl größer sind.
Alles Liebe
Sabel

373

Sonntag, 27. Juli 2014, 18:39

Ich hatte meine 2 Pflanzen ja eingekürzt.

Das wird wohl auch bald auf mich zukommen. Mittlerweile sind beide Pflänzchen 30 cm hoch. Ihre Töpfchen sind sehr klein. Morgen fahre ich in ein wärmeres Land. In einer Woche kehre ich zurück. Danach werde ich das Umtopfen in Angriff nehmen müssen. :rolleyes:

Gruß,
Norbert

374

Sonntag, 17. August 2014, 05:23

erst mal hallo an alle moringa fanatiker

schoenen guten abend, bin neu hier im forum und hab mich grad durch die angesammelten 19 seiten durchgeackert von wegen moringa und "aeh gakelig" und gelbe blaetter. reizt mich natuerlich meine erfahrung mit dabei zu schmeissen! ;-)
ich hab meine ersten moringas vor drei monaten gepflanzt/gesaet und bis jetzt meine meinung ist, das substrat ist uninteressant, sch** auf mineralisch, mit oder ohne duenger, viel oder wenig wasser...
was zaehlt ist die sonne!!
ok, muss dazu sagen, ich lebe in gran canaria, und sonne haben wir genuegend! habe diverse pflanzen unter verschiedenen bedingungen gesetzt und das resultat ist, das wirklich die pralle sonne den unterschied macht! habe eine solo die 10 stunden am tag wirklich sonne bekommt, ist jetzt etwas ueber nen meter 20 gross, im kuebel,
ne andere die im schatten steht, fing auch an mit gelben blaettern nach dem ersten halben meter, aber radikal alles abgeschnitten und treibt wieder raus.
die beiden sind mehr trocken gehalten, und die dritte steht zwischen meinen tomaten, auch alles im kuebel, und wird jeden tag gewaessert bis zum auslaufen weil die tomis saufen echt viel hier. also sonne, sonne und nochmals sonne!!!
ich muss keine stuetzen, haben alle nen guten stamm der traegt, aber der nachteil hier bei mir ist, das die moris ungezifer anscheinend magisch anziehen.
muss jeden tag die eier von irgendwelchen nachtaktiven faltern, schmetterlingen, motten oder weiss der geier was raussuchen. in meiner grossen finde ich bis zu 50 ungewuenschte ueberraschungen am tag. superklein, fast transparent, aber was da rauskommt ist noch kleiner dafuer aber mit grossem appetit.
dazu noch die uebliche plage von wolllauesen, die echt alles befallen usw, usw.
fazit ist, laut meiner meinung, moringas brauchen die volle droehnung uvc, und ganz viel geduld des gaertners um irgendwelche unliebsamen besucher regelmaessig zu entfernen.

375

Sonntag, 17. August 2014, 08:15

Hallo und herzlich willkommen.

Wir freuen uns, dass du deine Erfahrungen mit der Kultur von Moringa mit uns teilen möchtest.

Noch größer wäre aber unsere Freude, wenn du auch die von dir akzeptierten Nutzungsbestimmungen beachten würdest und dich in Zukunft an die Groß- und Kleinschreibung halten würdest. ;)

376

Montag, 18. August 2014, 19:22

Herzlich Willkommen auch von mir!

Meine Moringa steht fast die ganze Zeit im Schatten, und hatte noch nie gelbe Blätter...

LG

377

Montag, 18. August 2014, 23:15

Vielen Dank fuer die freundliche Begruessung!

Hi Markus, Danke fuer den Hinweis. Ich werds versuchen! :thumbsup:

Und @ Gruener Daumen, mit Moringas im Schatten hab ich bis jetzt kein Glueck gehabt. Hab versucht ob sie indoor auch wachsen um der Viecherplage wenigstens ansatzweise vorzubeugen, aber da kam dann das bekannte Problem mit dem duennen Stiel der ohne Anbinden nach 30 oder 40 cm sich Richtung Erde neigte. Also bleiben die Pflaenzkes draussen stehen und werden weiterhin regelmaessigst entlaust. Ich weiss nicht wie das bei Euch mit Ungeziefer ausschaut, weil ich in Deutschland nie nix gepflanzt habe, aber hier ist es echt eine Pest. Hab es schon mit diversen Oekomittelchen versucht, die mir hier in der Gaertnerei empfohlen worden sind, bin dann auf haerteres Kaliber umgestiegen (Confidor, von einem bekannten deutschem Chemieriesen), aber das hat lediglich die Bienen hingerafft, also sehr schnell bleiben lassen. Mit Knoblauchbruehe, Kaffeesatz, Prilwasser usw. ebenfalls null Wirkung. Ausser das sich die Nachbarn ueber den echt heftigen Koblauchgestank beschwert haben, und das als Spanier...:whistling:
Also Falls jemand von Euch noch eine Idee haette, waere ich natuerlich sehr dankbar!
Mfg, Andre

378

Dienstag, 19. August 2014, 15:04

Auch von mir ein herzliches Willkommen!
Schon mal mit Nikotinbrühe versucht? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

379

Dienstag, 19. August 2014, 20:19

Willkommen im Forum Andre!

was zaehlt ist die sonne!!

Das kann ich gut nachvollziehen. Ich habe zwei Exemplare von M. oleifera aus Samen gezogen. Der eine Sämling war der Sonne viel stärker ausgesetzt als der andere. Der von der Sonne verwöhnte Sämling hat ein dickeres, stabiles Stämmchen gebildet. Dem anderen musste ich aufgrund "gakeligen" Wuchses mittels einer Stütze Stabilität verleihen. Ergänzend möchte ich hinzufügen, daß für das Gedeihen dieser Pflanze neben viel Licht - wohl auch - höhere Temperaturen förderlich sind.

Gruß,
Norbert

380

Mittwoch, 20. August 2014, 23:44

Ich hätte es nie gedacht, aber einer von meiner beiden blüht noch immer, obwohl ich nie geglaubt hätte, daß die Knospen so lange in der Ausarbeitung der Blüten gebraucht hatten. Ich kam gestern aus dem Urlaub zurück und mache seitdem Bilder. Morgen oder übermorgen zeige ich Euch das beste davon.

Ungeziefer hab ich überhaupt keines auf den Pflanzen. Allerdings stimmt das mit der Sonne sicher, ich hab die Pflanzen draußen stehen und sonnig von etwa 8.00h bis mindestens 16.00h. Und bei uns in Wien ist es wärmer, als zB im Norden Deutschlands.
Alles Liebe
Sabel

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher