Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. Juli 2011, 17:17

Gymnocalycium striglianum

'n Abend zusammen.
Endlich hat es funktioniert. Nach wochenlangem Knospen-Stillstand haben heut Temperaturen knapp unter 30 °C ausgereicht, dass sich mein Neu-Zugang Gymnocalycium striglianum STO 92-544 entschlossen hat, doch noch sein zartes Inneres zu zeigen. :)
»Ambroxol« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gymnocalycium_striglianum_STO 92-544_01b_100711.JPG
Gruß
Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus Spaniol« (11. Juli 2011, 08:34)


2

Sonntag, 10. Juli 2011, 19:33

Du solltest halt nicht soviel mit deinen weißblühenden Gymnos hadern - vielleicht würden sie dann auch mehr Blühen... ;)
Am besten zeigst du dieses Bild allen deinen Gymnos, dann wissen sie wie man´s richtig macht! 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Sonntag, 10. Juli 2011, 21:54

Wunderschöne Blüte!! :D
Alles Liebe
Sabel

4

Sonntag, 10. Juli 2011, 21:59

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5

Sonntag, 25. August 2013, 16:40

Ich finde, auch diese Pflanze hat ein paar Zeilen verdient:

G. striglianum STO 92-544/1



Das Epitheton ehrt Franz Strigl, dem Mitgründer der AGG Gymnocalycium aus Kufstein. Gefunden wurden die Pflanzen, welche G. gibbosum sehr ähneln, von Walter Rausch in der Provinz Mendoza. Die Erstbeschreibung lief dann 1973 in der KuaS von Walter Jeggle. Dieser vergaß aber leider eine Typ-Pflanze anzugeben, was durch Hans Till dann in der KuaS 1987 mittels einer der originalen Rausch-Pflanzen geschah.
Dieses Gymno unterscheidet sich von G. gibbosum durch die bronzefarbene Epidermis, die schwarzen Dornen; auch bleibt der Körper kleiner als bei G. gibbosum. Entscheidend ist, dass zwischen dem Verbreitungsgebiet von G. gibbosum und G. striglianum eine Lücke von knapp 400 km klafft; deshalb wird es als gute Art von nahezu der gesamten Fachwelt angesehen. Auch wenn bei D. Metzing zu lesen ist, dass es sich für ihn um ein Synonym von G. gibbosum handelt, so verweist auch er auf diese Verbreitungslücke zum Aggregat G. gibbosum.
In den Feldnummernlisten ist zu lesen, daß meine Pflanze von Zanjitas, Provinz San Luis stammt. Einem Ort am nördlichen Ausläufer der Sierra de Varela. Von dieser Sierra stammt interessanterweise das G. borthii Koop ex H. Till (von G. Charles wiederum als ssp. zu G. gibbosum gestellt). Der Typstandort von G. striglianum stammt, wie wir nun wissen, von weiter nord-westlich, nämlich Mendoza. Dies liegt aber nun über 200 km Luftlinie von Zanjitas entfernt. Gert Neuhuber hat westlich von diesem Ort Zanjitas übrigens sein G. gibbosum ssp. nogolese beschrieben. Doch dieses unterscheidet sich doch erheblich von meiner Pflanze; es fehlt dessen typische Wachsschicht der Epidermis. Auch das "normale" G. borthii scheidet aus: Es ist viel grüner. Ganz schön spannend, gell?
Ich bleibe deshalb bei G. striglianum. Sehr schön finde ich die 2-farbigen Dornen: An der Basis tief schwarz und zur Spitze hin honig-, oder hornfarben. Sieht man ja auch nicht alle Tage.
Leider stand die Pflanze die letzte Zeit etwas zu sonnig und hat sich deshalb einen schönen Sonnenbrand geholt. Aber das vergeht auch wieder...

Jetzt sind's natürlich doch wieder mehr als nur ein paar Zeilen geworden, aber es hat ja auch aus Kübeln geschüttet...
Gruß
Stefan

6

Sonntag, 25. August 2013, 17:45

aber es hat ja auch aus Kübeln geschüttet...

....eben, und desterhalb dieserdrum, vielen Dank für Deinen Erguß! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

7

Sonntag, 25. August 2013, 19:16

Aus meiner Gymno Sammlung

Danke Stefan für die G.striglianum Blüten. Meine sind leider noch zu jung.
L.G. Robert
»Mercelinda« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0640.jpg

8

Freitag, 12. Juni 2015, 17:52

Seit 655 Tagen hat hier niemand mehr was geschrieben? Ich ändere dies sehr gerne:

Wieder mal G. striglianum STO 92-544

Gruß
Stefan

10

Freitag, 12. Juni 2015, 18:15

Sehr schön gedacht!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

11

Freitag, 3. Juni 2016, 18:41

Alle Jahre wieder:

G. striglianum STO 92-544 aus Zanjitas, San Luis:
Gruß
Stefan

12

Freitag, 3. Juni 2016, 20:25

Wunderbare Pflanzen zeigst Du uns heute wieder!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

13

Samstag, 4. Juni 2016, 12:22

Vielen Dank! Gern geschehen!
Gruß
Stefan

14

Sonntag, 5. Juni 2016, 00:14

Mir gefallen die G.striglianum auch sehr gut :thumbsup:

15

Donnerstag, 23. Juni 2016, 20:14

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium striglianum subsp. aeneum Tom 07-219/1, nördlich von San Pedro, San Luis, Argentinien, (Samengruppe-Gymnocalycium)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_2921.jpg
  • DSC_2922.jpg
  • DSC_2923.jpg

16

Montag, 4. Juli 2016, 22:30

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium striglianum WR 548, Mendoza, Argentinien, (Samengruppe-Gymnocalycium)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0103.jpg
  • DSC_0105.jpg
  • DSC_0106.jpg

17

Montag, 11. Juli 2016, 16:34

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium striglianum STO 92-547/2/3, El Carrizal, Mendoza, 900m, Argentinien, (Samengruppe-Gymnocalycium)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0100.jpg
  • DSC_0101.jpg
  • DSC_0102.jpg

18

Montag, 11. Juli 2016, 20:44

Sehr schön! Das gelbliche Blütenzentrum kommt prima! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

19

Montag, 11. Juli 2016, 21:33

Schöne Blüte! Da kann ich mich ja schon mal drauf freuen, wenn meine Sämlinge von 2012 das erste Mal blühen werden. Derzeit ist aber davon noch keine Spur:


20

Dienstag, 23. August 2016, 19:15

Aus meiner Gymno Sammlung

Gymnocalycium striglianum subsp. aeneum Tom 09-427/1 Sierra del Gigante, La Calera-Minas, Argentinien, (Samengruppe-Gymnocalycium)
»Mercelinda« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0790.jpg
  • DSC_0791.jpg
  • DSC_0793.jpg