Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Freitag, 24. Juli 2015, 13:36

Hab dringend Platz auf dem Balkon gebraucht und deshalb so einiges von dem kleinbleibenden, opuntioiden Zeugs zusammen in einen Kasten gepflanzt. Plastik war beabsichtigt, da der Kasten mehrfach rumgeschleppt werden muss. Da wollte ich mir nichts schwereres antun... ;) Da die Pflänzlein da drin nur bedingt frosthart sind, geht´s im Herbst erstmal auf den Balkon und bei dauerhaften Minusgraden weiter ins Treppenhaus. Ein Tonkasten o.ä. wäre etwas schwer geworden und die lange Plastikform, weil sie gut an die Hauswand unters Dach passt und sich mit etwas Glück auch noch zeitweise irgendwo ins Treppenhaus quetschen lässt:


Sind jetzt zwar einige Töpfe weniger auf dem Balkon, aber wenn ich mich da so umgucke, merke ich dennoch nicht, dass ich dort mehr Platz gewinnen konnte... :huh:


Zudem sind dann doch irgendwie mehr Pteros übrig geblieben, als eigentlich gehofft:


In so zwei bis drei Jahren hoffe ich dann mal, dass dieser Kasten richtig gut aussieht...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


142

Freitag, 24. Juli 2015, 14:55

Der sieht jetzt schon gut aus!
So viele leere Töpfe, und trotzdem hast Du keinen Platz?!? (Und ich wollte grade fragen, ob ich Dir was zum Lückenfüllen anbieten kann....) Urs

143

Freitag, 24. Juli 2015, 16:16

Der Kasten sieht doch jetzt schon sehr gut aus! :thumbup:

Eine wirklich gute Idee - und Töpfe hast du auch recycelt.......nur auf dem Foto sieht es so aus, als ob der Kasten sich bauchig vorwölbt - meinst du, der hält das auf Dauer aus? Wenn die Pteros mit ihren Kartoffeln da erstmal Fuß gefasst haben bin ich mir sicher, sie werden diesen Kasten einer Belastungsprobe unterziehen 8o
Erzählst du uns noch ein bisschen was über die Arten, die du da eingepflanzt hast? Mal abgesehen von den Pteros.....was darf da jetzt zusammen wachsen?

144

Freitag, 24. Juli 2015, 17:06

Geniale Idee, und der Kasten sieht prima aus! :thumbsup:
Kein Platz gewonnen? Hast Du schon nachgefüllt?? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

145

Freitag, 24. Juli 2015, 21:07

Hast Du schon nachgefüllt??
Nicht nachgefüllt - lediglich ein bissl umgestellt. Jetzt freuen sich zumindest ein paar Kakteen über ein bissl mehr Sonne. Wie konnte ich auch nur so naiv sein und glauben, dass dies etwas Platz schaffen könnte?

Freut mich sehr, dass euch der Kasten jetzt schon gefällt. Ich bleib dabei: Ich werde erst zufrieden sein, wenn die Bewohner etwas mehr Platz da drin für sich beanspruchen. ;)
Zumindest muss ich dann die Puna/Cumulopuntia nicht mehr alljährlich umtopfen. Ansonsten findet man da neben Pteros noch Tephrocactus, Airampoa, Marenopuntia (herrliches Pflänzchen!) und solche Sachen. Hoffentlich blühen die irgendwann auch mal... 8o

Hab schon extra das stabilste Plastik genommen, welches ich finden konnte. Deshalb mussten schon bei der Optik Abstriche gemacht werden. Somit bin ich auch nicht begeistert über diese Wölbung. Mal gucken, wie sich das weiter entwickelt. Notfalls muss ich halt impovisieren. Ein paar Ideen dazu hätte ich schon. Schließlich mussten auch erstmal Abzugslöcher in den Plastikkasten gebohrt werden. Schande, dass man sowas nicht kakteenkompatibel fertig kaufen kann! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


146

Samstag, 25. Juli 2015, 19:22

Sind ja nich so ganz mein Ding, die Opuntien und Verwandten... Sieht aber sicher gut aus, wenn das alles da treibt und blüht :) .

Ist halt immer ein Problem wenn der Platz eh schon optimiert ist - früher konnte ich durch Umstellen immer Platz schaffen, heute verliere ich durch Umstellen eher Platz ;(

147

Sonntag, 26. Juli 2015, 15:13

Ist halt immer ein Problem wenn der Platz eh schon optimiert ist
Welch weisen Worte...

Du, bis vor 1,5 Jahren konnte ich mit dem Zeug auch nicht viel anfangen. Aber mittlerweile haben diese kleinbleibenden Sachen schon große Neugier in mir geweckt. Auf die ersten Blüten da drin (mal von den Pteros abgesehen), bin ich auch schon schwer gespannt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


148

Dienstag, 4. August 2015, 21:52

Wenn´s nicht so unscharf geworden wäre, wäre es ein lustiges Ratefoto:


Das ist wohl genau der Grund, warum viele Opuntien schlicht meiden. Aber man gewöhnt sich an die Glochidenbüschel in den Fingern.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


149

Mittwoch, 5. August 2015, 00:02

Schöne Aufnahme,könnte glatt als Strauß durchgehen!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

150

Mittwoch, 9. September 2015, 21:03

Diese rudimentären Blattreste bei vielen Opuntienneutrieben sind schon was Faszinierendes:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


151

Donnerstag, 10. September 2015, 09:43

.......besonders diese gelbschwarzen Farbnuancen..............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

152

Samstag, 10. Oktober 2015, 22:12

Opuntia

Opuntien wurden schnell noch an die Hauswand gerückt, Minusgrade sind angesagt, deshalb die letzten zwei Bilder als Nachtaufnahmen.
»cool-oma-renate« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1060222_klein.jpg
  • P1060231_klein.jpg
  • P1060229_klein.jpg

153

Samstag, 10. Oktober 2015, 22:39

Warum ist die erste so rot angelaufen? Schämt sie sich, weil sie nicht mehr Früchte trägt? ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


154

Samstag, 10. Oktober 2015, 23:09

Nach wie vor bin ich erstaunt über die blühende/fruchtende monacantha! Erste Farbreaktion auf niedrige Temperatur, faszinierend!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

155

Sonntag, 11. Oktober 2015, 00:05

Ich frag mich nur, warum ich noch nicht über so ein integriertes Frostschutzmittel verfüge. Notfalls werde ich dann im Winter auch rot, wäre mir glatt egal...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


156

Sonntag, 11. Oktober 2015, 01:32

Notfalls werde ich dann im Winter auch rot

..........geht ja bald los,mach mal!! :P
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

157

Montag, 12. Oktober 2015, 20:18

Opuntienblüten und Co.

guten Abend Matthias, auf deine Frage betreffend der Rotfärbung fällt mir nur der Standortwechsel ein, anders kann ich es mir nicht erklären! gruß renate

158

Montag, 12. Oktober 2015, 21:23

Nö Renate, die Frage war doch nicht ganz ernst gemeint. Das Rot ist der integrierte Opuntia-Frostschutz. Der ist also offenbar in den letzten Tagen etwas kalt ums Herz geworden. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


159

Dienstag, 13. Oktober 2015, 12:32

Opuntienblüten und Co.

ach so, Matthias! :P

160

Montag, 2. November 2015, 21:36

Als Nachtrag zu Beitrag 150 möchte ich heute gerne nochmals die rudimentären Blattreste vieler Opuntien erwähnen. Heute mal bei einer Cumulopuntia:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969