Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

221

Freitag, 25. November 2016, 09:12

Klaro, Schnee bis in zwei Meter Höhe. Dann sieht man die erfrorenen Arme nicht mehr hängen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

222

Freitag, 25. November 2016, 09:18

Eben. Außerdem ist`s schön kuschelig! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

223

Freitag, 25. November 2016, 17:33

Die O. subulata hatte ich mal frei ausgepflanzt im Gewächshaus - da war jedes Jahr einmal die Biotonne voll damit. Ein Wahnsinnswachstum, aber Blüten Fehlanzeige. Irgendwann wurde mir das dann zu blöde und ich habe sie entsorgt...

Bin mal gespannt was die Opuntienzucht am Bahngleis macht!

224

Freitag, 25. November 2016, 21:57

Sag doch, wenn du die gießt, dann wird sie ein Baum. Und als Baum kann sie dann vielleicht irgendwann auch mal blühen. Müsste eigentlich im Freibeet eines GWHs am besten funktionieren. Aber halt auch nur, wenn man sonst kaum was im GWH hat und auch keine Wege an der Südlichenzylinderopuntia vorbei nutzen will. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

225

Freitag, 25. November 2016, 22:39

Sag doch, wenn du die gießt, dann wird sie ein Baum.

....will wohl kein Mensch, ehrlich........
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

226

Freitag, 25. November 2016, 23:05

Was hast du bloß gegen Bäume?! ?( Ich mag Bäume! Primär aber im Wald. Im GWH nicht kann ich ja nicht sagen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

227

Samstag, 26. November 2016, 11:06

Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

228

Sonntag, 27. November 2016, 17:03

Bin mal gespannt was die Opuntienzucht am Bahngleis macht!
Es ist vollbracht! An einem grauen, regnerischen Novembertag sind wir einzig und allein im Dienste der Wissenschaft Kilometer für Kilometer durch die feuchtgraue Einsamkeit gestapft und haben die Opuntienfrüchte verteilt!


Da sich in der Ecke schon andere Sukkulenten erfolgreich behaupten, dürften sie doch halbwegs gute Chancen haben, falls die Wurzeln der potentiellen Sämlinge auf etwas Humus treffen sollten:


Mit viel Bedacht haben wir natürlich auch konsequent auf verheißungsvolle Stellen geachtet. Beispielsweise hier im Schutz der Brombeerranken müssten Opuntiensämlinge doch gute Chancen haben sich erfolgreich zu etablieren:


Andere Früchte wurden demonstrativ der heimischen Fauna als Futter angeboten, damit diese das Beizen übernehmen:


Der halbe Eimer der Ernte steht übrigens noch hier bereit. Zum Einen sollten auch Früchte dort verbreitet werden, wo aktuell schon die heimische Sukkulentenwelt im Sommer ein sorgenfreies Leben führt:

Allerdings ist mir diese Ecke dort etwas suspekt. Da treiben sich soviele Radfahrer und Angler rum, welche manipulativ in die Zukunft der angehenden Opuntienhecken eingreifen könnten.
Zum Anderen hat der Junior auch vorgeschlagen den Rest erst dann zu verteilen, wenn Schnee liegt, um damit die Wahrscheinlichkeit einer Samenbeizung etwas zu erhöhen.

Selbstverständlich wird dieses wissenschaftliche Projekt weiterhin akribisch von uns beobachtet, begleitet und ggf. natürlich auch dokumentiert.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

229

Sonntag, 27. November 2016, 17:11

Sehr interessantes Projekt. :thumbup:

Halte uns bitte auf dem Laufenden.
Gruß Markus

230

Sonntag, 27. November 2016, 20:56

Selbstverständlich wird dieses wissenschaftliche Projekt weiterhin akribisch von uns beobachtet, begleitet und ggf. natürlich auch dokumentiert.

....werden wir hoffnungsvoll erwarten!! ;)
Ob jemals ein Fahrgast die Zucht am Gleise bemerken wird? :wacko:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

231

Sonntag, 27. November 2016, 21:32

Ob jemals ein Fahrgast die Zucht am Gleise bemerken wird?
Für evtl. Fahrgäste verkehrt auf der Strecke bereits seit meiner Kindheit eine Buslinie. Aber dafür gab´s damals noch einmal täglich einen Güterzug, Punkt fünf Uhr. Aufgrund einiger unbeschrankter Bahnübergänge laut hupend war das immer unser Signal die Bolzarbeiten auf dem nahegelegenen Sportgelände zu beenden und langsam den Weg Richtung Abendessen aufzunehmen. Da hat niemand eine Uhr gehabt oder gebraucht.
Möchte nicht wissen wieviele Pfennigstücke dieser Güterzug plattgefahren hat und wieviele davon man heute eigentlich noch irgendwo platt zwischen dem Basaltschotter finden müsste.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

232

Montag, 28. November 2016, 00:05

wieviele Pfennigstücke dieser Güterzug plattgefahren hat

....gelle,haben wir alle sehr gerne abgecheckt!!?? :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

233

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 19:38

Ich präsentiere - die seltene Kulturform `trauerweidiana´. Ob da Gießen mit Via*ra helfen könnte?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

234

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 19:45

....vielleicht ist sie nur so krumm, um besser zum Buddeln an die großen Löcher ran zu kommen.......... ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

235

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 21:33

... vielleicht lässt er sich wieder aufpumpen? Da fehlt bestimmt nur etwas Luft.

236

Freitag, 2. Dezember 2016, 09:03

aufpumpen? Da fehlt bestimmt nur etwas Luft
Danke für den Tipp! Hab ich gleich heut früh ausprobiert:


Half aber auch nix. Zudem leidet die Austrocylindropuntia mittlerweile massiv an Inkontinenz:


Muss also dringend zum Urologen mit ihr.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

237

Freitag, 2. Dezember 2016, 10:09

Inkontinenz

...na, wenn das so schon anfängt...... :wacko:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

238

Freitag, 2. Dezember 2016, 13:24

Naja, mit ein bissl Glück ist's auch nur eine Blasenentzündung wegen der kalten Nächte.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

239

Dienstag, 17. Januar 2017, 20:24

Die moderne Opuntia packt bei dieser Kälte ihre Dornen mal sicherheitshalber lieber dick ein:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

240

Dienstag, 17. Januar 2017, 20:43

Hallo Matthias,

das sieht ja frostig aus ... stehen die bei dir geschützt (weil kein Schnee)?
Meine haben sich mit einer wärmenden Schneedecke zugedeckt ...

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher