Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 16. August 2009, 18:14

Anacampseros

Die nächsten Verwandten der Kakteen in der Alten Welt. Soll ja auf Madagaskar Portulakgewächse mit Areolen geben, auf die man Kakteen pfropfen kann.


2

Samstag, 15. Juni 2013, 22:39

Hallo,

ist zwar schon ein alter Thread, aber bei mir hat Anacampseros namaquensis gerade aktuell zu blühen begonnen:


A. namaquensis

Die ersten Blüten im Jahr sind interessanterweise bei meinen Pflanzen immer kurzstielig. Später im Sommer kommen dann reichlich langstielige Blüten nach. Oft so viele, daß sich die Pflanze unter der Last etwas zur Seite neigt.

Grüße
Alex

3

Sonntag, 16. Juni 2013, 10:32

Danke für die Vorstellung dieser interessanten und nicht so häufig anzutreffenden Pflanze. Vielleicht könntest du ja zu gegebener Zeit noch ein Foto mit den langstieligen Blüten zeigen.

4

Sonntag, 16. Juni 2013, 10:46

Interessante Beobachtungen mit der Pedicelluslänge! Ebenso interessante Blüte. Da lohnt es sich doch allemal solche uralt-Threads wieder zu aktivieren!

Die Anacampseros-Blüten der letzten beiden Jahre sind wohl ausnahmslos alle in den beiden Portulacaceae-Threads hier gelandet. Ob da aber auch eine Anacampseros namaquensis dabei ist, kann ich ohne eingehende Recherche nicht nachvollziehen. Auf jeden Fall keine der gängigen, typischen Sammlungs-Anacampseros meine ich mich entsinnen zu können.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5

Montag, 17. Juni 2013, 23:13

Hast Du denn auch ein Bild der Pflanze selbst, Alex? :thumbsup:
Alles Liebe
Sabel

6

Donnerstag, 11. Juli 2013, 12:32

Hallo,
irgendwie hat Alex das sicher überlesen, daher reiche ich mal ein Bild meiner Pflanze nach:



Es grüßt Josef

7

Mittwoch, 17. Juli 2013, 11:49

irgendwie hat Alex das sicher überlesen


... und d'rum hier ein Extra-Bild ;)



Im Bild erkennt man auch die Samenkapseln, die nicht fest verschlossen sind sondern die Saat bei stärkerem Wind oder Regen frei geben. Die Samen fallen dann einfach durch das "filigrane Gitter" aus dem die Samenkapsel besteht.

Grüße
Alex

8

Freitag, 4. Juli 2014, 23:27

Nur damit niemand glaubt, bei mir gäbe es nur Kakteen...:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Samstag, 5. Juli 2014, 00:55

Oh schick! Ist das die Mutterpflanze zu meinem Ableger? :rolleyes:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

10

Samstag, 5. Juli 2014, 01:20

Entweder sie oder die Schwester von nebenan. Wobei, seit letztem Jahr blüht ja auch die Tochter, welche sich im Topf der Frailea castanea ausgesät hat. Je nach Größe des Ablegers könnte auch diese Pflanze als Mama in Frage kommen. Aber rein genetisch bleibt alles in der Familie. 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


11

Samstag, 5. Juli 2014, 08:52

Na, meine wächst jedenfalls prächtig! ^^
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

12

Samstag, 5. Juli 2014, 10:24

Zitat

Na, meine wächst jedenfalls prächtig! ^^
Meine auch. SIe hat zur Zeit einige Knospen. Die Blüten gehen nur am Nachmittag für ein paar Stunden auf. Ist das normal? Die Pflanze steht auf dem Fensterbrett in meinem Büro. Danke noch mal an den edlen Spender.

13

Samstag, 5. Juli 2014, 20:06

Sehr unkompliziertes Pflänzchen. Das Blühverhalten ist völlig normal. Die Blüten kann man wirklich sehr leicht verpassen und ich bin mir sicher, dass ich stets nur einen Bruchteil der Blüten mitbekomme. Vor allem sieht man den Knospen nach der Blüte noch nicht einmal an, dass sie geblüht haben... Erst irgendwann, wenn es zur Samenbildung kommt. Man sieht also weder vorher, dass die Knospe erblühen wird - noch sieht man am nächsten Tag, dass sie geblüht hat.
Der Samen sieht übrigens sehr interessant aus und verteilt sich gerne in alle Töpfe - wo er dann eben auch völlig unkompliziert vor sich hinkeimt. Aber es sind schöne Pflanzen mit schönen Blüten. Ich mag sie.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


14

Sonntag, 6. Juli 2014, 10:15

Zitat

Der Samen sieht übrigens sehr interessant aus und verteilt sich gerne in alle Töpfe - wo er dann eben auch völlig unkompliziert vor sich hinkeimt.
Aus diesem Grund steht deine Pflanze auch nicht in meinem GWH, sondern auf dem Fensterbrett im Büro. ;)

15

Sonntag, 6. Juli 2014, 20:28

Wenn man keine unfreiwillige Aussaat wünscht, dann reicht im Normalfall das Separieren im Winterquartier. Vorher wird der Samen selten reif.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Montag, 7. Juli 2014, 22:56

Vor allem sieht man den Knospen nach der Blüte noch nicht einmal an, dass sie geblüht haben...
Doch, doch. Wann immer aus der geschlossenen "Knospe" an der Spitze ein Stückchen Blütenblatt herauslugt, ist sie verblüht..
Meine treibt übrigens auch schon Blüten, aber es wird wohl noch ein wenig dauern.
Alles Liebe
Sabel

17

Dienstag, 8. Juli 2014, 09:23

Wann immer aus der geschlossenen "Knospe" an der Spitze ein Stückchen Blütenblatt herauslugt, ist sie verblüht..
Hab grad extra geguckt, auch das klappt nicht immer. Aber schon mal ein sehr hilfreicher Hinweis - Danke!

Normalerweise hängen die Triebe mit den Knospen ja eher unmotiviert in der Gegend rum. Bei mir sind sie so aufgestellt, dass man sie aus normalen Blickwinkel nicht sieht, da dahinter höhere Kakteen mit höheren Töpfen stehen. Da muss ich mich drüberbeugen um zu gucken. Wenn allerdings so ein "Blütenstengel" sich aufrichtet und damit ins Blickfeld rückt, dann dürfte auch bald eine Blüte folgen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


18

Dienstag, 8. Juli 2014, 09:27

Aha, wenn sich was aufrichtet dann passiert bald etwas............weiß Deine Frau davon..............? ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

19

Dienstag, 8. Juli 2014, 09:30

Bei Avonia ist es ja ganz ähnlich. Ohne Aufrichten geht da gar nix!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


20

Dienstag, 8. Juli 2014, 09:52

Gut ausgewichen! ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom