Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 15. Oktober 2010, 18:45

Adenium obesum

:?: Hallo, habe seid kurzem einige kleine Adenium Obesum, sind das auch Caudex Pflanzen und wie behandel ich sie im Winter am besten? sind etwa 8-10cm groß und sehr gesund. Freue mich schon auf Eure Tipps, crisanteme.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus Spaniol« (15. Januar 2011, 14:43)


2

Freitag, 15. Oktober 2010, 20:11

@ Crisanteme

Ich kann dir einen Artikel raten. Der wurde von mir aus Russischen nach Deutsch übertragen. Da ist über Überwinterung auch geschrieben.
»Fuksa« hat folgende Datei angehängt:

3

Freitag, 15. Oktober 2010, 21:28

Hallo,

ich hab jetzt zwar den Artikel von Fuksa noch nicht angesehen, sicher ist er aber sehr gut.

Ich finde den hier seit einigen Jahren recht hilfreich: http://www.adenium.de/
Alles Liebe
Sabel

4

Montag, 1. August 2011, 02:59

wow, da bin ich fast sprachlos.
Sabel, wann kürzt du das Dickerchen ein?
Ich hab ein kleines aus einem Samen gezogen vor zwei Jahren, wüsste aber nicht, was für ein Adenium es genau ist.
So wirklich in den Winterschlaf hab ich es auch noch nicht geschickt... und mineralisches Substrat... :whistling:
Ist es jetzt noch ratsam umzutopfen oder warte ich damit bis nach dem Nickerchen?
Ich will auch so ein dickbäuchiges Ding. ... und auch mit sovielen Verästelungen... manno *neid*
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

5

Dienstag, 2. August 2011, 00:10

Ab Puuhs Beitrag aus dem Adenium arabicum-Thread abgekoppelt..

Hallo Puuh, ich kürze nach der Blüte ein, hab aber in der Vergangenheit auch schon je nach Bedarf geschnippelt, wenn mir ein Trieb zu lang wurde..

Dein Kleines wird wahrscheinlich ein A. obesum sein, stell doch mal ein Bild ein.
Alles Liebe
Sabel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sabel« (2. August 2011, 23:44)


6

Dienstag, 2. August 2011, 01:28

Huhu Sabel,
ich hatte hier irgendwo schon einmal die Blüte eingestellt. Aber ich mach morgen mal ein Bildchen. Bekommt ein A. obesum auch so nen dicken fetten Wanst??? :love:
Was förder ich genau durch das abschnippeln? Dass der Kleine nen dicken Bauch bekommt oder mehr Triebe? :)
Und er hat vor wenigen Wochen geblüht - wär es da jetzt zu spät zum beschneiden?
Und .. haaaaach... auch dieses Ding steht noch in normaler Blumenerde. Kann ich es umtopfen?
Umtopfen oder beschneiden? Beides wär wohl zu viel.
Hoffe, ich bin hier nicht ganz so sehr offtopic
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

7

Mittwoch, 3. August 2011, 00:07

Also liebe Puuh,
dann können wir hier mal ganz ohne schlechtes Gewissen weiter über Deinen Adenium obesum-Sprössling weiterreden:

Ich glaube, daß das obesum nicht ganz so schnell fett wird wie das arabicum, aber da mußt Du nur ein wenig Geduld haben, das wird auch beim obesum.
Mit dem Rückschnitt der Triebe erreichst Du beides, eine bessere Verzweigung und einen dickeren Stamm. In der Bonsai-Gestaltung wird zur Verdickung des Stammes und einer besseren Versorgung der Pflanze noch regelmäßig ein Wurzelrückschnitt (Fördert die Bildung feiner Wurzeln, die mehr Nährstoffe transportieren können als dicke Hauptwurzeln) durchgeführt, aber das habe ich nicht gemacht. Ich denke, daß mit dem mineralischen Substrat und regelmäßiger Düngung bei Sukkis das Gleiche und schonender für die Pflanze erreicht wird.

Meine eigenen A. obesum-Sämlinge sind erst wenige Monate (Aussaat Februar März 2011) alt, ich muß aber erst aktuelle Bilder machen, die letzten sind schon 2 Monate alt..

Also lauf mal los, und laß Dein obesum sehen :D !

Blühen tut ein Adenium übrigens den ganzen Sommer über, Du wirst zwischen Blüte und Gestaltung entscheiden müssen. Umtopfen kannst Du auch erst im nächsten Jahr, sie wird nicht eingehen in normaler Blumenerde, ich selbst tu mir halt leichter mit mineralischem Substrat und man kriegt keine Trauermücken oder ähnliches Gesocks.
Alles Liebe
Sabel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sabel« (3. August 2011, 22:49)


8

Mittwoch, 3. August 2011, 00:18

Huhu Sabel,
also die Blüte hatte ich ja schon einmal hier eingestellt, aber das werd ich gern wiederholen.
Und wie du das so schön sagst "Rückschnitt der Triebe" ;( ich hab doch nur einen. Aber seht selbst:
»Puuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • bluete2011.jpg
  • adeniumganzklein.jpg
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

9

Mittwoch, 3. August 2011, 22:49

Tja Puuh,
Rückschneiden tust Du dort, wo Du möchtest, daß sich die Pflanze verzweigen soll. Entscheiden mußt Du nur, ob heuer oder erst im nächsten Jahr.
Ach ja, besser ist es, Du topfst nicht gleichzeitig mit dem Rückschnitt um, das würde die Pflanze zu sehr schwächen. Also erst das eine, dann erholen lassen, und dann das andere.
Alles Liebe
Sabel

10

Donnerstag, 4. August 2011, 00:04

Naja, wenn ich nun von der Annahme ausgehe, dass es der Pflanze gut geht, wenn sich die Wurzeln pudelwohl fühlen, dann sollte ich vielleicht erst umtopfen und dann zurück schneiden.
Sie macht ja auch keinen wirklichen Winterschlaf sondern bleibt an ihrem Standort. Hatte auf irgendeiner Seite auch gelesen, dass dies ginge, sofern man die Wassergaben eben auch den Lichtverhältnissen anpasse und dementsprechend weniger gieße.
Also wäre es ja vielleicht möglich, jetzt noch umzutopfen und dann nach der Winterphase im Frühling zurück schneiden, was meinst du Sabel?
Aber hmm... der eine Trieb dort ist ja schon recht "dick" oben. Ob abschnippeln wirklich funktioniert?
...ich sollte vielleicht nicht immer so skeptisch sein. Bei der Moringa hat es ja auch irgendwie geklappt.
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

11

Donnerstag, 4. August 2011, 22:06

Ja klar sollte das gehen, dann solltest Du aber rasch umtopfen, weil die Pflanze im Winter trotz allem weniger wächst, als im Sommer..
Natürlich mußt Du auch bei einem größeren Querschnitt mit größeren Narben rechnen, schöner wird es, wenn man immer nur die letzten ein, zwei Zentimeter schneiden muß, weil das schneller verwächst, aber da blüht sie halt nicht, weil die Blüten an der Triebspitze gebildet werden.

Du kannst sie eventuell auch auf ein Hochstämmchen anlegen - also nur die letzten cm der Spitze kappen und dann wieder wachsen lassen..
Alles Liebe
Sabel

12

Donnerstag, 4. August 2011, 22:07

Du kannst sie eventuell auch auf ein Hochstämmchen anlegen - also nur die letzten cm der Spitze kappen und dann wieder wachsen lassen

8) Na, das wäre doch mal eine Idee! 8)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

13

Donnerstag, 4. August 2011, 23:30

Ja, wirklich eine wahrhaft grandiose Idee... mir aber sicher zu kompliziert... Zumindest klingt es nicht so einfach.

Oder ich mach es wie bei der Moringa.... Schnipp-Schnapp-Hälfte-ab ... oder so ähnlich *räusper* und dann leg ich die anderen Stücke einfach in Substrat ..
Klappt bestimmt 8)

Nein, ich werd sie morgen umtopfen. Ich hatte heute ein winziges Problem mit meiner Terrassentür, was mich den ganzen Tag in Anspruch nahm. Und dann überlege ich mir, wie und ob und wann ich sie beschneide.... vielleicht zieh ich mir auch einfach eine neue und fange dann rechtzeitig mit dem Rückschnitt an. :rolleyes:
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

14

Donnerstag, 4. August 2011, 23:38

Ich hab die Abschnitte nicht zur Wurzelbildung gekriegt, mich aber auch nicht bemüht.. bin gespannt, wie Deine werden; es heißt allerdings, daß Steckis nicht unbedingt einen Caudex bilden sollen.
Bitte hier um Berichterstattung :) .
Alles Liebe
Sabel

15

Freitag, 5. August 2011, 01:00

neiiiiiin... mein Moringa-Pionier-Versuch genügt. Ich glaub, ich zieh mir einfach eine neue und topfe die große einfach nur um und lass sie so wachsen, wie sie es will. Ich hab ja meine Blüten, kann mich eigentlich nicht beschweren.

...hätte nur gern auch einen dicken dicken Bauch ;( ...also *hust* am Blümelein :love:
Danke soweit aber liebe Sabel.
Vielleicht überleg ich es mir auch anders. Falls ja, bist du die erste, die Bilder zu sehen bekommt :)
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

16

Samstag, 6. August 2011, 18:47

Huhuuuuuuuuuuu *wink*

Ich hab mir heute ein kleines Neues gekauft. Ein Schnäppchen, an dem ich nicht vorbei konnte und an dem ich natürlich lieber wild rumschnippel, als an meinem selbst gezogenen Baby. :whistling:
Nun bräuchte ich natürlich ein wenig Hilfe. :rolleyes: Möcht ja schließlich ein gaaanz großes dickbäuchiges Etwas haben. :love:
Es sind recht viele lange Triebe mit noch unheimlich vielen geschlossenen Blüten. Das heißt, dass ein Umtopfen in Substrat wohl ebenso ausfällt wie die Schnippelei.
Wie geh ich das Ganze denn am besten an? Trotz der Blüten wild umtopfen? Sonst ist es dafür ja bald zu spät. Und wie und wo schneide ich im Frühjahr Triebe ab, wenn mir ein dicker Caudex erst einmal wichtiger ist, als die sommerliche Blütenpracht?
Also wie tief setze ich die Schnitte? Haaaaaaaach Fragen über Fragen. :S
Aber vielleicht ist die Sabel ja erneut so lieb, sich meiner Probleme anzunehmen. ;)

Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende.
»Puuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • adenium_neu.jpg
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

17

Samstag, 6. August 2011, 23:33

Wie schon geschrieben, kannst Du den Rückschnitt ansetzen, wo Du möchstest; ich würde es ungefähr beim 2. bis 3. Blattpaar von unten und nach ästhetischen Gesichtspunkten anlegen. Also überall dort, wo eine Verzweigung gut aussehen würde.
Aber eine Frage hab ich noch, der längste Trieb hinten sieht so aus, als ob er im unteren Bereich gepropft wäre. Ich hab Dir die Stelle eingekringelt und bei den anderen Trieben dort angezeichent, wo ich wahrscheinlich einkürzen würde, solche Dinge entscheide ich aber immer erst, wenn ich mit dem Messer davorsitze..
Sollte die Pflanze gepropft sein, kann sich aber ein Caudex-Problem ergeben. Adenium wird gerne auf Oleander gepfropft, weil es dann für ungeübte "Gärtner" leichter zu pflegen ist und schneller wächst, aber Oleander bilden natürlich keinen Caudex aus.
Wenn es auf ein anderes Adenium gepfopft ist, wird die Unterlagen, die dann beim Rückschnitt vermutlich übrig bliebe, vermutlich nicht so schön blühen, wie der Pfröpfling.

Umtopfen würde ich aber doch gleich, die sieht ja eh so aus, als ob sie erst eingetopft worden wäre, und das Substrat besteht offenbar auch nur aus Torf.
»sabel« hat folgendes Bild angehängt:
  • adenium_puuh.jpg
Alles Liebe
Sabel

18

Sonntag, 7. August 2011, 00:11

Huhu Sabel,
nein, gepfropft ist da nichts, soweit ich das erkennen konnte. Wurde aber mehrfach schon beschnitten, also die Schnittstellen sieht man noch.
Aber ich wollte mir vor dem Umtopfen noch dein Ok abholen :rolleyes:
Und danke für das Markieren der Stellen, an denen du das Messer frisch gewetzt ansetzen würdest.
Der Caudex wird dann schööön dick??? :love: haaaaach.
Ich topfe morgen um und werde dann anschließend noch von allen Seiten fotophieren .. und ganz genau erkunden, ob das Ding gepfropft wurde. Aber ich bin mir eigentlich sicher, dass dem nicht so ist.
Vielen lieben Dank soweit.
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

19

Montag, 31. Oktober 2011, 01:28

Hrhr... an meiner wächst eine Frucht. Na die sieht ja komisch aus. Ich mach morgen mal ein Bildchen.
Wusste gar nicht, dass die Blüten zwittrig sind. Umso besser. Dann kann ich ja bald ernten. Die Frucht reift wohl noch etwa 2 bis 3 Monate aus. :D Danke liebe Bienchen.
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"

20

Sonntag, 6. November 2011, 12:34

ein wenig verspätet, aber wie versprochen die Frucht der Adenium obesum :D
»Puuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • adenium obesum.jpg
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"