Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 361

Sonntag, 9. April 2017, 21:35

Herrliche Erfolge und herrliche Fotos - Glückwunsch zu beiden! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 362

Montag, 10. April 2017, 09:10

meine kleine Euphorbia labatii

....herrlich, diese Lampenschirme! Sehr gelungene Aufnahmen! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 363

Dienstag, 11. April 2017, 20:40

Bei der Euphorbia ankarensis rührt sich noch gar nichts. Wenn schon Blüten ausfallen sollten (ist ja noch klein, kann man ihr also gerne auch nachsehen), dann sollten doch zumindest langsam mal die ersten Blätter kommen - dacht ich mir. Aber heute ging´s dann plötzlich ganz schnell. Da ich die Blätter anders in Erinnerung hab, kann es sich wohl nur um Cyathien handeln:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 364

Dienstag, 11. April 2017, 21:49

Sind diese pelzigen Knospen nicht untypisch für eine Euphorie?
Norbert - kannst du uns da weiterhelfen? :thumbup: 8o

1 365

Dienstag, 11. April 2017, 23:34

Also diese Knospe kommt mir so gar nicht bekannt vor, Matthias. Kann es sein, dass ich Dir aus Versehen eine Hybride zukommen ließ? :D
Ich habe übrigens eine kleine E. ankarensis-Pflanze aus dem gleichen Wurf in Pflege, die auch noch nicht blüht und wahrscheinlich nicht blühen wird. Doch ihre behaarten Blätter kündigen sich bereits an.

Danke für die lieben Worte. :) Ich freue mich sehr, dass in meiner kleinen Sammlung gerade so viel los ist. Die Hälfte aller Pflanzen blühen oder bilden Knospen. Warum sie ausgerechnet zu Beginn der diesjährigen Wachstumszeit so blühfreudig sind, wird wohl ein Gegenstand von Spekulationen bleiben. :S Viele von ihnen sind zugegebenermaßen recht jung, und kommen jetzt ins blühfähige Alter. Der Winter war jedoch für einige meiner Pflanzen nicht gerade ein Spaziergang. Die Heizung böllerte aufgrund der eisigen Kälte den ganzen Winter durch. Ganz besonders jene Euphorbien, die sehr niedrige Luftfeuchtigkeitswerte über längere Zeit nicht schätzen, wie z.B. E. lophogona oder E. mangelsdorffii haben etwas gelitten. Ein Viertel meiner E. mangelsdorffii-Pflänzchen, die im Januar noch blühten, segnete das Zeitliche. Diesen Verlust machte ich durch die Bewurzelung neuer Stecklinge zwischenzeitlich wieder wett. Zwei E. lophogona-Sämlinge verabschiedeten sich, und E. lophogona, die sonst zuverlässig im bereits im Februar blühte, schiebt jetzt, knapp zwei Monate später die ersten Knospen. Noch sind ein paar Pflanzen nicht aus dem Gröbsten raus, so E. primulifolia var. begardii, E. moratii oder E. sp. aff. moratii. Mein einziger Abgang in diesem Winter war E. guillauminiana, die ich - wie ich zuvor berichtete - durch einen Unfall verlor. Ich will den Tag nicht vor dem Abend loben, bin aber dennoch guter Hoffnung, dass das Schlimmste überstanden ist. :rolleyes:

Ich möchte noch einmal auf E. ankarensis zurückkommen. Ich habe das größere und ältere Exemplar mit den glatten Blättern mit ihren ähnlichen Verwandten auf einem Gruppenfoto verewigt.



Die folgenden, heute gemachten Fotos dokumentieren kleine, dennoch "bedeutsame" Unterschiede dieser sehr ähnlichen Pflanzen.

E. maromokotrensis



E. ankarensis (unbehaarte Blätter)



E. alfredii (kaum behaarte Blätter)



E. alfredii (behaarte Blätter)



Die behaarten Pflanzen zeigen (leicht) behaarte Scheinblüten; ich bin gespannt, ob unsere kleine behaarte E. ankarensis dem Trend folgt.

Gruß,
Norbert

1 366

Dienstag, 11. April 2017, 23:49

Doch ihre behaarten Blätter kündigen sich bereits an.
Haarig trifft ja zu, also werden es wohl doch Blätter werden. Denen fehlt wohl jahreszeitlich bedingt nur noch etwas das Chlorophyll.

Der Winter ist jetzt vorbei und überstanden. Da bin ich absolut guter Dinge! Und bei deinen Kulturerfolgen besteht sowieso kein Anlass zur Sorge. :thumbup:

Aufschlussreiche Vergleichsfotos - besten Dank dafür! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 367

Mittwoch, 12. April 2017, 00:49

Sehr schöne Bilder zeigt Ihr wieder, besonders der haarige Austrieb beeindruckt! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 368

Donnerstag, 13. April 2017, 19:44

Eigentlich wollte ich die Bilder für einen neuen Thread nehmen, doch mein Pulver für heute ist verschossen. 8o Zu sehen ist E. ambovombensis.

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Euphorbia ambovombensis 2.jpg
  • Euphorbia ambovombensis 3.jpg
  • Euphorbia ambovombensis 4.jpg

1 369

Donnerstag, 13. April 2017, 20:58

Es sei dir verziehen! Du hast heute ja auch jede Menge Pulver unters interessierte Volk gebracht. Zudem ist aufgeschoben ja nicht aufgehoben.
Wunderschön dunkle Cyathien übrigens.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 370

Donnerstag, 13. April 2017, 21:59

Norbert, vielen Dank für diese tollen Fotos von Deinen wunderschönen Pflanzen! Ich bin begeistert!
Und die dunklen Scheinblüten, neben den rot gefärbten Blatträndern Deiner ambovombensis.. großartig! Eine tolle Pflanze! :love:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

1 371

Freitag, 14. April 2017, 00:58

Wunderschön dunkle Cyathien übrigens.

Absolut! Da sieht man mal, welch Farbenvielfalt doch unter den Euphorbiencyathien herrscht! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 372

Dienstag, 18. April 2017, 19:07

Eine Farbe wie Schokolade......
Herrlich, Norbert ! :thumbup:

1 373

Mittwoch, 19. April 2017, 21:06

Wunderschön dunkle Cyathien übrigens.
Ich freue mich, dass E. ambovombensis mit ihren kleinen, dunklen Scheinblüten punkten kann. :) Ihre Cyathien sind die dunkelsten meiner Sammlung.

Heute gab es ein interessantes Fotowetter. Das Licht veränderte sich ständig, was mir sehr entgegenkommt. Auf dem folgenden Foto ist Euphorbia labatii zu sehen.
»Norberto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Euphorbia labatii.jpg

1 374

Mittwoch, 19. April 2017, 21:48

In dem Licht bieten die Scheinblüten jedenfalls einen herrlichen Kontrast. Wunderschön!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 375

Donnerstag, 20. April 2017, 00:08

Herrliche Aufnahme! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

1 376

Donnerstag, 20. April 2017, 08:33

Einfach nur toll!!
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

1 377

Freitag, 21. April 2017, 17:47

Mit dem nächsten Foto möchte ich noch einmal die Aufmerksamkeit auf die Miniaturblüte von E. ambovombensis lenken. Es ist etwas detaillierter als die zuvor gezeigten.



Im Itremo-Gebiet Madagaskars wächst eine Pflanze, deren Name darauf hindeutet, Euphorbia itremensis. Meine Pflanze dieser Art bildet seit einiger Zeit Knospen. Dies dokumentiert das missglückte Foto.



Auch in diesem Jahr vermehre ich Euphorbien durch Stecklinge. Sie sind nicht gerade ein interessantes Motiv. Zu sehen sind Stecklinge von E. mangelsdorffii, E. tardieuana und E. geroldii. Der schwarze Hintergrund dient nicht als ästhetische Aufwertung. Als ich verschiedene Euphorbien gestern fotografierte, schob ich die Stecklinge aus Neugier dazwischen.



Gruß,
Norbert

1 378

Freitag, 21. April 2017, 22:07

Sie sind nicht gerade ein interessantes Motiv.
Als Gesamtwerk gesehen ist das Foto aber absolut ansprechend gelungen. :thumbup:
Über die herrlichen Cyathien der Euphorbia ambovombensis muss man nicht reden. Wunderschön!
Somit wieder mal ein insgesamt sehr nettes, kurzes Update!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


1 379

Dienstag, 2. Mai 2017, 00:41

Meine E. millotii blüht gerade wie nie zuvor. :) Zudem bildete sie zwischenzeitlich neue Seitentriebe aus. Ein Seitentrieb kommt von ganz unten aus dem Substrat. Drei weitere entstehen leider ganz weit oben.

Gruß,
Norbert
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Euphorbia millotii 1.jpg
  • Euphorbia millotii 2.jpg

1 380

Dienstag, 2. Mai 2017, 00:44

Der basale Seitentrieb dient der Stabilität und die oben als Krone. ;) Tolle Fotos wieder einmal! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher