Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

741

Samstag, 27. Juni 2015, 23:27

Danke, lieber Norbert, für die wieder tollen Bilder. :love:
ich finde auch das "Gewurschel" bei den moratii- Wurzeln faszinierend. Da kann ja kein Substrat mehr im Topf gewesen sein.

(In Deinen Stiegenhaus sollte ich nie vorbeigehen dürfen, da könnten nachher ein paar Töpfe fehlen.. :whistling: )
Alles Liebe
Sabel

742

Samstag, 27. Juni 2015, 23:28

Das Treppenhaus-Fensterbank-Szenario solltest Du aber nicht dauerhaft so weiterführen, sonst gerät die Gute noch komplett aus den Fugen!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

743

Samstag, 27. Juni 2015, 23:30

Schönes Update!
Die Euphorbia ambovombensis hebt die Arme dir zum Gruße! :D
Euphorbia moratii setzt offenbar wirklich auf eine Vermehrung per Stolonen.
Was sagt denn die Literatur bei der Euphorbia cremersii zur Blattlänge?
Und bei der Euphorbia silenifolia wäre es mal einen Versuch wert. Schaden sollte sie durch die ausgefallene Ruhephase eigentlich nicht nehmen. Sowas geht dann meist eher zu Lasten der Blühfreudigkeit.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


744

Samstag, 27. Juni 2015, 23:50

In Deinen Stiegenhaus sollte ich nie vorbeigehen dürfen, da könnten nachher ein paar Töpfe fehlen..
Welche? :D Nun ja, mindestens ein Pflänzchen geht auf die Reise nach Wien, und zwei andere werden auch demnächst ein anderes Land kennenlernen. ;)

Das Treppenhaus-Fensterbank-Szenario solltest Du aber nicht dauerhaft so weiterführen

Das hatte ich nicht vor. :D Ich bin neugierig, und wollte herausfinden, warum meine Sommerpausierer (Dioscorea elephantipes!) im Flur ihren Schlaf beenden. :huh:

Was sagt denn die Literatur bei der Euphorbia cremersii zur Blattlänge?

In der Literatur heißt es, die Blätter werden bis zu acht Zentimeter lang. Ich habe mir auch Fotos im Netz angeschaut, und keine vergleichbaren Blätter gefunden.

Schaden sollte sie durch die ausgefallene Ruhephase eigentlich nicht nehmen. Sowas geht dann meist eher zu Lasten der Blühfreudigkeit.

Das nehme ich auch an. Doch laut Literatur gehört E. silenifolia zu den "schwierigen" Euphorbien. :S

745

Sonntag, 28. Juni 2015, 22:31

Hallo,
Auch von mir vielen dank für deine beiträge,da kann man nur aus lernen.
Bei mir fängt mein E.unispina an aus zu laufen,manchmal möchte ich die blätter richtig aus der knospen ziehen.Die haben soviel zeit.
»liesgorter« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1584_klein.jpg
  • IMG_1585_klein.jpg

746

Sonntag, 28. Juni 2015, 22:35

Prima Aufnahmen, danke für`s Zeigen!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

747

Sonntag, 28. Juni 2015, 22:38

manchmal möchte ich die blätter richtig aus der knospen ziehen.
:D Das hast du schön gesagt! :thumbup:
Klasse Fotos!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


748

Montag, 29. Juni 2015, 00:16

Eine faszinierende Pflanze, Lies! :thumbsup:
Alles Liebe
Sabel

749

Montag, 29. Juni 2015, 02:23

Meine Meinung über die Pflanze kennst du schon, Lies. Die ist der Knüller. :thumbsup:
Seit wann gießt Du die Pflanze?

Gruß,
Norbert

750

Montag, 29. Juni 2015, 08:56

Seit wann gießt Du die Pflanze?
Der Feuchtigkeitsmessstab sagt jedenfalls, dass sie aktuell brottrocken steht. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


751

Montag, 29. Juni 2015, 09:24

Hallo,
Bis zum entwickelen von der blatt knospe habe ich "mondjesmaat" gegossen,also sehr sparsam,vorige woche erst richtig und das mit der feuchtigkeitsmesser liegt daran das er kaput ist und ich ihm noch immer vergesse weg zu holen.Aber das mache ich à la minute,ihr sieht aber auch alles,nichts bleibt verborgen.
Morgen giesse ich wieder, vor alle mit die warme tage die kommen.
grüsse und noch ein schöne tag.

752

Montag, 29. Juni 2015, 22:44

Hallo Lies, die Blätter Deiner E. unsipina erscheinen recht spät. Dies hängt sicherlich mit Deinem zurückhaltenden Gießverhalten zusammen. Wenn Du den Gießkalender von Specks befolgst, bist Du auf der sicheren Seite. Ich empfehle Dir, diese Pflanze im nächsten Jahr ab April zu gießen. ;)

E. delphinensis blüht ständig. Ihre Blüten sind zugegebenermaßen sehr klein. Dafür punktet sie mit ihrer schönen Bedornung und den leicht glänzenden Blättern.



E. francoisii hat seit diesem Jahr einen neuen, schattigeren Standort auf dem Fensterbrett. Alle Bilder sind heute entstanden.



Gruß,
Norbert

753

Montag, 29. Juni 2015, 23:12

Hallo,
Da habe ich es auch mit specks darüber gehat aber er hat mir angeraten erst zu giessen bis die blätter kommen.Auch bei die anderen giesse ich erst bis die blätter da sind.
grüsse lies

754

Montag, 29. Juni 2015, 23:50

Da habe ich es auch mit specks darüber gehat aber er hat mir angeraten erst zu giessen bis die blätter kommen.

Dann ist ja alles bestens. :huh:

755

Mittwoch, 8. Juli 2015, 22:15

Hallo zusammen,
auch mal wieder ein kleines Lebenszeichen von mir. Ich habe gerade zu viel um die Ohren, deshalb lese ich nur gelegentlich mit...
Habe heute ein Päckchen aus Singapur erhalten, drin 2 schöne E.francoisii crassicaulis. Leider ziemlich dehydriert, obwohl sie nur 5 Tage unterwegs waren...


Hier ein Teil meiner madegassischen Euphorbia, in der hinteren Reihe auch die beiden Neuankömmlinge


E.ambovombensis mit Früchten, diesmal ohne manuelles Nachhelfen


Meine große E.cylindrifolia var. tuberifera scheint sich über die hohen Temperaturen der letzten Woche zu freuen und blüht wie noch nie


Und zu guter Letzt noch ein Dankeschön an Norbert für den tollen Preis des Fotowettbewerbs, eine E.venefica.
Die Pflanze kam mit einem großen Blatt und treibt nach einer Eingewöhnungspause gerade frisch aus:


Grüße
Marco

756

Donnerstag, 9. Juli 2015, 10:31

Hi Marco,

auch von stressgeplagten, gelegentlichen Mitlesern nehmen wir freudig gelegentliche Fotolieferungen an. Glückwunsch zur Lieferung aus Singapur - auch dehydriert immer wieder ein netter Anblick!
Muss ganz ehrlich gestehen, dass mir wohl Euphorbien-Früchte regelmäßig entgehen würden. Da muss man schon recht genau gucken... ;)

Deine Euphorbia cylindrifolia var. tuberifera liefert wirklich einen imposanten Anblick und dass sich die Teilnahme am Fotowettbewerb hier stets lohnt, dürfte mittlerweile hoffentlich wirklich alle mitbekommen haben. :thumbup:

Zwischenzeitlich hab ich nochmals vernünftige Fotos einer Euphorbia gorgonis-Stinkeblüte versucht - das wird nix! Ich geb auf:


Danke für das nette Lebenszeichen. Möge wieder ruhigere Zeiten auf dich warten!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


757

Sonntag, 12. Juli 2015, 00:44

Neuaustrieb

Jetzt kommen sie erst langsam in Gang........hottentotoa, echinus und horrida............
»Thomas Kühlke« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI1374 (Bearbeitet).JPG
  • DSCI1373 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCI1375 (Bearbeitet)_klein.jpg
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

758

Sonntag, 12. Juli 2015, 21:03

@ Marco: Glückwunsch zum Erwerb von zwei E. francoisii var. crassicaulis-Pflanzen. :thumbsup: Wie sie während ihrer kurzen Reise dehydrieren konnten, ist auch mir schleierhaft. Meine kamen aus Thailand, waren mehr als drei Wochen unterwegs, und sahen makellos aus.
Du hast ja eine ganze Menge Südmadegassen. Das finde ich großartig! Ganz besonders gefällt mir der Wuchs und die Blütenpracht Deiner E. cylindrifolia ssp. tuberifera. :thumbup:
Möge Dir E. venenifica weiterhin Freude bereiten. Du hast sie Dir redlich verdient!
@ Matthias: gib nicht auf. Deine Stinkeblütenfotos bereiten mir stets eine große Freude. 8)
@ Thomas: wie heißt es so schön: "die Letzten werden die Ersten sein".

Die Euphorbia ambovombensis hebt die Arme dir zum Gruße!

Interessant ist in diesem Zusammenhang, was F. Vincentz auf euphorbia.de zu dieser Art unten anmerkt.

Nachdem meine breitblättrige, blühunwillige Euphorbia francoisii var. crassicaulis zum ersten Mal geblüht hatte, dachte ich, die Pflanze ist kein Spezialfall. Nun hat sie mich jedoch wieder ins Grübeln gebracht. Vor etwa zwei Wochen kündigte sich eine neue Scheinblüte an. Kurz darauf änderte sie ihren Plan, und statt der Cyatophyllen begannen sich zwei Blätter zu entwickeln, oder etwa eine neuartige Monsterscheinblüte? Vielleicht hat meine Pflanze einen genetischen Defekt... Die ersten beiden Fotos sind eine Woche alt, die anderen sind von heute. Blätter bildet die Pflanze normalerweise einzeln aus. Dies ist auf dem dritten Foto gut zu sehen. Falls die Pflanze irgendwann wieder normal blühen sollte, werde ich versuchen, sie mit einer anderen E. francoisii zu kreuzen. Vielleicht gelingt mir die Züchtung einer Pflanze mit besonders großen Scheinblüten. :D



Was mir noch nicht bewußt war, ist, daß manche Scheinblüten sehr lange halten, wie z.B. diese von E. cylindrifolia ssp. cylindrifolia (zweites Foto). Sie zierten die Pflanze etwa einen Monat lang. Daneben zeige ich meine Neuerwerbung E. cylindrifolia ssp. tuberifera. Die Unterschiede beider Subspezies sind auf den Fotos gut zu erkennen. Leider ist das letzte Foto ein wenig unscharf geworden.



Dies sind zwei weitere Neuzugänge:
Euphorbia suzannae-marnierae,



und eine bereits verzweigte Euphorbia tulearensis (Die Vorgängerin wurde von einem Sämlingstopf erschlagen, und konnte nicht reanimiert werden).


759

Sonntag, 12. Juli 2015, 21:40

..........interessante Entwicklung bei der crassicaulis. Sieht tatsächlich nach übergroßen Scheinblüten aus! Die weitere Entwicklung bleibt spannend!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

760

Sonntag, 12. Juli 2015, 21:53

Interessant ist in diesem Zusammenhang, was F. Vincentz auf euphorbia.de zu dieser Art unten anmerkt.
Dann hast du wohl so eine aufrecht wachsende Form erwischt. Oder eine variable, welche mit ihren Armen macht, wonach ihr grad ist? ;)

Bis jetzt fehlt ja bei deiner breitblättrigen, blühunwilligen Euphorbia francoisii var. crassicaulis alles, was die Blüte zur Blüte macht - so ganz sicher wäre ich mir aber nicht, dass dies nicht auch noch folgt. Aber wahrscheinlich eher kaum. Wirklich seltsam!

Danke auch für die Stinkeblütenmotivation. Mal gucken. Spätestens nächstes Jahr...?

Tom, schicke Neutrieb-Impressionen von dir!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969