Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

261

Donnerstag, 19. September 2013, 13:37

@Matthias Also, so klein ist deine milii nun auch wieder nicht. Die macht sich seitlich ganz schön breit...
Klaro, nicht wachsen aber dennoch versuchen ein Maximum an Platz für sich zu beanspruchen. ;)
Und dafür, dass sie nun mittlerweile seit über 10 Jahren bei mir weilt würde ich dennoch gerechtfertigt zu dem Wort "klein" greifen. Wenn deine gezeigten, herrlichen Exemplare noch weitere 10 Jahre auf dem Buckel haben, dann kommst du wahrscheinlich gar nicht mehr in deine Wohnung rein... 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


262

Donnerstag, 19. September 2013, 22:59

Anhand deiner Fotoserie seh ich aber schon, daß sie da wohl nicht lange stehen wird

Sie fühlt sich auch in der 2. Reihe wohl. :)

dann kommst du wahrscheinlich gar nicht mehr in deine Wohnung rein...

Daran möchte ich anknüpfen. :D Auf Platz drei der bei mir viel Platz beanspruchenden Pflanzen ist die Euphorbia viguieri var. ankarafantsiensis. Sie teilt sich diesen Platz mit der Jatropha multifida.Die E. vigueri ist im Moment 70 cm hoch und etwa 69 cm breit. Zum Glück breitet sie ihre Blattkrone nur in lichter Höhe aus, so können andere kleinere Pflanzen in direkter Nachbarschaft stehen und gedeihen. Sie pflanzt sich gern in anderen Töpfen fort, und ist das Motiv meines Avatar-Bildes. Foto Nr. 1 und 2 wurden im August dieses Jahres aufgenommen. Das dritte Foto, welches die Nachkommen zeigt, entstand heute Abend.
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Foto 1.JPG
  • Foto 2.jpg
  • Foto 3.JPG

263

Donnerstag, 19. September 2013, 23:11

Sie pflanzt sich gern in anderen Töpfen fort

Da sieht man's mal wieder. Unaufgefordert in Nachbartöpfen klappt immer am einfachsten. Hab schon zwei mal Euphorbia viguieri bewusst ausgesät ... nichts! Herrliche Pflanze ... einfach schön!

Gruß
Jürgen

264

Donnerstag, 19. September 2013, 23:31

Herrliche Pflanze ... einfach schön!

Absolut! Meine Zustimmung! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

265

Donnerstag, 19. September 2013, 23:47

Unaufgefordert in Nachbartöpfen klappt immer am einfachsten. Hab schon zwei mal Euphorbia viguieri bewusst ausgesät ... nichts! Herrliche Pflanze ... einfach schön!
Es freut mich, dass du mein Schätzchen würdigst. :) Möglicherweise steckt die E. vigueri bewußt ihr Revier ab, und lässt sich nicht vorschreiben, wo sie wachsen soll. 8o

Ich möchte euch noch meine Euphorbia millotii vorstellen, da sie immer noch blüht. Sie ist eine meiner kleineren Euphorbien. Das Bild ist vom heutigen Abend.
»Norberto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto 1.jpg

266

Freitag, 20. September 2013, 08:21

Dieser Thread hier gefällt mir zusehends besser und besser...! :thumbsup:

Jetzt wurde auch noch das Avatar-Bild von Norbert geklärt und heute Nacht geht´s hoffentlich mit Platz 2 weiter. Bin ja schon gespannt! Wobei man aber der Euphorbia viguieri var. ankarafantsiensis auf jeden Fall lassen muss, dass sie ihr Ausbreitungsbedürfnis in akzeptabler Höhe befriedigt, was durchaus auch als großes Kompromiss-Zugeständnis gedeutet werden sollte.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


267

Samstag, 21. September 2013, 22:09

Super Pflanzen, Norberto!! :thumbsup:
Alles Liebe
Sabel

268

Dienstag, 24. September 2013, 21:43

Sind zwar noch nicht von so prächtiger Gestalt wie die von Norberto :thumbsup: ... aber ich finde bisher ganz gut gelungen!
Mußte heute meine beiden Euphorbia schoenlandii vereinzeln, da eine die andere fast aus dem Anzuchtstopf gekickt hat.



Gruß
Jürgen

269

Samstag, 28. September 2013, 16:46

Sind zwar noch nicht von so prächtiger Gestalt wie die von Norberto ... aber ich finde bisher ganz gut gelungen!
Mußte heute meine beiden Euphorbia schoenlandii vereinzeln, da eine die andere fast aus dem Anzuchtstopf gekickt hat.

Also ich finde die Wuchsform dieser Euphorbienkinder sehr schön. :thumbsup: Ähnliche Euphorbien sind in meiner kleinen Sammlung nicht vertreten. Die Aufzucht von Pflanzen ist für mich etwas wunderbares. Mit meinen aus Samen oder Stecklingen herangezogenen Pflanzen fühle ich mich stärker verbunden als mit gekauften Exemplaren. Kennzeichnest du mit der ersten Nummer auf den Schildern die Pflanzenarten? Wenn ja, dann wird dein Pflanzenkindergarten wohl viel Aufmerksamkeit beanspruchen. 8)
@Matthias Die einwöchige Verzögerung bitte ich zu entschuldigen. Meine Arbeit hat mich zwischenzeitlich vollkommen in den Bann gezogen. :huh:

Auf meinem Fensterbrett nimmt die Euphorbia tithymaloides (alter Name Pedilanthus tithymaloides, auch Zickzack-Pflanze genannt)viel Platz ein. Im Ranking der besonders platzintensiven Pflanzen hält sie bei mir Rang 2. Sie ist im Moment etwa 90 cm hoch und knapp 65 cm breit. Damit sie den anderen Pflanzen nicht zuviel Platz wegnimmt, habe ich die einzelnen Exemplare der E. tithymaloides im 13er-Topf nicht als kompakte, kreisförmig angeordnete Gruppe gepflanzt, sondern in einer Linie. Ich trimme sie von Zeit zu Zeit, so dass sie sich nicht allzu sehr seitlich ausbreiten. Kurz vor der Wachstumsperiode wird die E.tithymaloides gnadenlos zurückgeschnitten. Meine Pflanze hat nicht die schöne Rotfärbung der Blätter, weil ich sie im Sommer nicht im Freien, sondern ausschließlich auf dem Fensterbrett pflege. Sie hat viele Blätter, und verliert diese bei mir im Winter nicht vollständig. Die Fotos entstanden in dieser Woche.



Zu große Pflanzen kommen irgendwann - wie bereits berichtet - in die 2. Reihe (siehe Fotos unten). Zu sehen sind: Euphorbia leuconeura (am Stock), Euphorbia bongolavensis, Jatropha cinerea (1,80 groß am Stock),Synadenium compactum (wird von mir gerade aufgepeppelt).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norberto« (28. September 2013, 17:31)


270

Samstag, 28. September 2013, 19:05

Kennzeichnest du mit der ersten Nummer auf den Schildern die Pflanzenarten?

Hallo Norberto,
nein, ist viel simpler! Meine Aussaaten werden durchnummeriert und nach dem Pikieren kommen zur Nr. noch fortlaufende Buchstaben. Im "Anzuchtstagebuch" werden dann alle Details zur Pflanze und Pflegemaßnahmen unter der Nummer notiert. So teste ich dann bei größeren Aussaaterfolgen unterschiedliche Substratmischungen, Standorte etc.

Gruß
Jürgen

271

Samstag, 28. September 2013, 20:54

Bei diesen Updates ist die Verzögerung gerne verziehen! Bin jetzt mal auf Platz 1 gespannt... ...solange versuche ich mir mal vorzustellen, wie eine 1,80 m. große Jatropha aussehen muss.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


272

Sonntag, 29. September 2013, 00:29

So teste ich dann bei größeren Aussaaterfolgen unterschiedliche Substratmischungen, Standorte etc.

Diese vergleichenden Untersuchungen sind bestimmt sehr interessant. Und,... ich hoffe von deinen erzielten Ergebnissen auch zu profitieren. :whistling:


solange versuche ich mir mal vorzustellen, wie eine 1,80 m. große Jatropha aussehen muss.

Deine Anspielung bezieht sich bestimmt auf die Jatropha cinerea, welche ich nicht in ihrer Gänze dokumentiert habe. Diese Pflanze ist sicher keine Schönheit. Meine Freunde sagen, es sei ein Stock mit Blättern dran. Die J. cinearea sieht als kleines Pflänzchen gut aus, ist jedoch nicht besonders auffällig. Sie eignet sich - meiner Meinung nach - aufgrund ihrer Wuchsform als größere Pflanze sehr gut als i-Tüpfelchen einer Gruppe von Pflanzen... sie lockert das Gesamtbild durch ihre hoch aufgeschossene und karge Gestalt etwas auf. Die beiden Bilder dieser Pflanze stammen aus dem vorigen Jahr. Leider können hier so große Pflanzen mittels einem Foto nicht optimal präsentiert werden.
»Norberto« hat folgende Bilder angehängt:
  • Foto 1.jpg
  • Foto 2.jpg

273

Sonntag, 29. September 2013, 02:02

Ich bitte die Qualität der Fotos von der J. cinerea zu entschuldigen. Die schwarzen Rahmen sind nicht das Resultat künstlerischer Freiheit;... :sleeping:

274

Sonntag, 29. September 2013, 14:17

So in etwa hatte ich mir dann die 1,80 m. hohe Jatropha auch vorgestellt. Nur hatte ich befürchtet, dass die Blattabstände noch größer sind. Aber hat was auf seine eigene Art. Unattraktiv finde ich diese Bohnenstange sicher nicht!
Aber jetzt fehlt immer noch Platz 1... 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


275

Sonntag, 29. September 2013, 16:24

Aber jetzt fehlt immer noch Platz 1...

Diese Pflanze hat noch keinen botanischen Namen. Im Internet scheint es nur eine kurze, möglicherweise unvollständige Beschreibung der Pflanze zu geben. :huh: Vor drei Tagen habe ich eine vergleichbare Straucheuphorbie gekauft, und erwarte Ende nächster Woche ihre Lieferung, und werde danach, in der zweiten Oktoberwoche, - hoffentlich besser informiert - Platz 1 vorstellen.

276

Sonntag, 29. September 2013, 19:44

Okay, danke für die Rückmeldung. Ich versuche mich in Geduld zu üben. Die Spannung steigt immer mehr...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


277

Montag, 30. September 2013, 19:26

Während wir gespannt auf die Nr. 1 warten, kann ich schon wieder von einer weiteren "unkontrollierten Selbstvermehrung" berichten. Bei heutiger "Pflanzensichtung" entdeckte ich zuerst einen unbekannten Sämling im Topf meiner D. mexicana ?( Kurz darauf fielen mir Samenkapseln an meiner E. lupulina auf. Wie ich die fotografieren wollte, explodierte eine der Kapseln bei leichter Berührung und mir war ziemlich klar, woher der Sämling kommt ;) Also wohl wieder eine recht Vermehrungsfreudige, vor allem weil die Mutterpflanze vor einem Jahr selbst noch ein Sämling war (Danke an Josef!)



Gruß
Jürgen

278

Montag, 30. September 2013, 19:53

Bis es soweit ist..... möchte ich hier ein paar Euphorbien vorstellen, die nur selten in Sammlungen zu finden sind, und kaum in den Verkauf gelangen. Zu den Sukkulenten der ersten Stunde in meinem Heim gehörte die von mir besonders geliebte Jatropha macrantha. Sie wurde im Mai dieses Jahres durch einen Vandalen (nicht durch mich) ins Jenseits befördert. :evil: Da ihre Samen bei mir nicht keimten, muss ihr Platz nun leer bleiben. Ihre lachsfarbenen Blüten haben mich jedes Jahr erfreut. Aus ihrer Rinde wird in Südamerika das Aphrodisiakum, Huanarpo Macho, gewonnen.

Die zweite Pflanze ist auch eine Jatropha. Sie trägt den langen Namen Jatropha hildebrandtii var. torrentis-lugardi. Im Gegensatz zur J. macrantha sind ihre Blüten sehr klein. Ich musste mit der Lupe Biene spielen. Auf der Speisekarte der Spinnmilben steht sie im oberen Bereich. Mit der trockenen Überwinterung war sie nicht einverstanden und hat sich verabschiedet.

279

Montag, 30. September 2013, 20:06

Einmalig schöne Pflanzen ... und herrliche Blüte :thumbsup:

Gruß
Jürgen

280

Montag, 30. September 2013, 20:18

Kurz darauf fielen mir Samenkapseln an meiner E. lupulina auf. Wie ich die fotografieren wollte, explodierte eine der Kapseln bei leichter Berührung und mir war ziemlich klar, woher der Sämling kommt ;)
Hallo Jürgen,

während ich meine Antwort schrieb, hast du bereits deine gepostet. Also,... deine Euphorbia lupulina ist genau mein Fall; :thumbsup: ich gebe es zu...ich bin Blätterfetischist. :huh: Die passt in meinen Dschungel.