Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 8. Oktober 2010, 14:57

Lichtzeiten bei Aussaat

Hallo zusammen.
Wie ist das eigentlich mit der Lichtzeit bei der Aussaat. Ist es sehr wichtig die Zeiten einzuhalten wie zB. 12/12 an/aus. Oder kommt es nicht so darauf an wenn man die Lampen auch mal 4 Stunden später an oder ausmacht. Kann sich die Keimdauer dadurch verlängern oder sogar ganz weg bleiben.?
Klar, eine Zeitschaltuhr dazwischen zu schalten ist ja kein Ding. Ist halt nur mal Interesse halber gefragt.
Gruß Timo

2

Freitag, 8. Oktober 2010, 17:06

Hallo Timo,

darüber habe ich mir eigentlich noch nie Gedanken gemacht, doch jetzt hast du mich ebenfalls neugierig gemacht.

3

Freitag, 8. Oktober 2010, 18:33

8) Moin Timo,

ich kann mir nicht vorstellen, dass es den Keimlingen etwas ausmacht, wenn man einmal von der "Norm", mehr oder weniger, abweicht. Im Habitat schaltet auch keiner "pünktlich" das Sonnenlicht ein und aus.

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4

Freitag, 8. Oktober 2010, 18:59

Hi Tom.
So in etwa habe ich auch gedacht.
Wahrscheinlich ist es wichtiger die Länge der Lichtzeit einzuhalten. Bei zu kurzer Lichtzeit kann es doch zu einer Mangelerscheinung kommen. Aber was passiert den bei einer zu langen Lichtzeit.?
Gruß Timo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Timo« (8. Oktober 2010, 19:20)


5

Freitag, 8. Oktober 2010, 19:15

8) Moin Timo,

da lass Dich mal nicht täuschen, wir haben hier im Sommer eine wesentlich längere Lichtzeit, als im Äquatorbereich. So hab ich´s wenigstens gelernt. Aber hier gibt´s bestimmt ein paar Spezis, die Dir dies genauer erläutern können.

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6

Freitag, 8. Oktober 2010, 19:18

ja stimmt da hast Du natürlich recht, habe ich gar nicht bedacht. Interessant wäre da ja mal ein Feldversuch. Gleiche Lampen, gleiche Aussaat nur verschiedene Zeiten. Das geht dann ja schon in die Wissenschaft. Nach dem Motto: Wie viel Licht wird minimum benötigt für ein gesundes Wachstum.
Gruß Timo

7

Freitag, 8. Oktober 2010, 19:26

8) Moin Timo,

wenn Du einen erschöpfenden Versuch starten möchtest................................................
Die Zwischenberichte und Ergebnisse mit einem umfassenden Resümee sind wirklich sehr willkommen!!



ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8

Freitag, 8. Oktober 2010, 19:30

ja das glaube ich.
Im Moment habe ich aber keine zweite Lampe. werde das aber bei der nä. Aussaat berücksichtigen. Zwar kann ich keine zeitliche Angabe machen wann aber der Versuch kommt bestimmt. Da fällt mir ein ich wollte ja noch Fotos von meiner laufenden Aussaat machen, aber das ist ein anderes Thema.
So denn mal noch einen schönen Abend...
Gruß Timo

9

Freitag, 8. Oktober 2010, 21:43

8) Moin Timo,


aber so eben noch die Kurve gekriegt............................!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom