Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

261

Montag, 5. September 2016, 21:20

Mandy,

lange Zeit war ich mir nicht 100%ig sicher, ob deine Mammillaria senilis wirklich Früchte angesetzt hatte. Da ging ja gar nicht voran - aber die letzten zwei Wochen ging´s auf einmal ganz flott:


Und wenn ich schon hier bin, dann hab ich halt auch noch flott den Pilosocereus leucocephalus mitgenommen. Dauert aber noch ein bissl, bis die Früchte aufreißen und das hochinteressante, neonrosa Fruchtfleisch präsentieren. Bestäuben funktioniert da übrigens ganz einfach und ohne Wattestäbchen: Einfach die weit aus der Blüte herausragende Narbe kurz umbiegen und in die Staubfäden tauchen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


262

Montag, 5. September 2016, 21:52

Na, sieht nach Bärlasalat aus.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

263

Montag, 26. September 2016, 09:07

Die Frucht meiner Copiapoa hypogaea habe ich dieses Mal nicht gleich nach der Reife geerntet, sondern eben noch an der Pflanze gelassen. Als ich gestern nach der Pflanze geschaut habe, konnte ich dieses Foto schießen. Die Samen werden quasi zusammengeballt in einer Schale präsentiert. In der Natur würden sich bestimmt schnell Interessenten finden. Ameisen lassen sich dieses Angebot bestimmt nicht entgehen.
»Jens« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_9381.jpg

264

Montag, 26. September 2016, 10:47

Eben, die hätten die Samen samt Fruchtreste entführt!
Tolles Foto! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

265

Montag, 26. September 2016, 11:46

Nicht nur in der Natur hätten sich die Ameisen über ein leckeres Elaiosom zum Frühstück gefreut, sondern beispielsweise auch hier auf dem Balkon. Die Ameisen (oder neuerdings ja auch Wespen...) trauen sich offenbar nicht zu dir ins GWH. ;)
Übrigens eher selten, dass die Copiapoen ihre Früchte soweit hochschieben. Bei etlichen anderen bleibt die Frucht mehr oder weniger in der Scheitelwolle verborgen und nur die schwarzen Samenkörner sieht man da irgendwann rumkullern. Allerdings ist in dem Fall das Elaiosom schon soweit vertrocknet, dass es für Ameisen völlig uninteressant ist. In so einem Fall scheint also die Copiapoa eine andere Strategie zu verfolgen - die Frage ist nur welche?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


266

Freitag, 7. Oktober 2016, 21:09

Gruß vom Einräumen:


Die Blattspitze wurde wohl Opfer der Fußballaktivitäten im Garten.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


267

Freitag, 7. Oktober 2016, 21:31

Jamjambärla! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

268

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 21:53

Noch mehr Jamjambärla:


Jetzt im Winter sind ja Vitamine nie verkehrt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


269

Freitag, 30. Dezember 2016, 00:17

Stachel(Dornen)bärla! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

270

Donnerstag, 19. Januar 2017, 16:22

Letztes Jahr hat es endlich mal geklappt mit meinen beiden Ferocacti wislizenii var. herrerae. Die Jahre davor wollten sie einfach nicht miteinander.
Sicherheitshalber habe ich vor dem winterlichen Einräumen die Blütenblätter abgeschnitten, da ich ja immer mal wieder schlechte Erfahrungen mit gammligen verblühten Blüten mache. Aber, es sieht gut aus und, wenn es so weiter geht, habe ich bald Fero-Samen übrig ...
»ingrid« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fero-wislizeni-v-herrerae_170119_3816_kl.jpg
  • Fero-wislizeni-v-herrerae2_170119_3815_kl.jpg
  • Ferocacti-wislizeni-v-herrerae_140918_0807_kl.jpg

271

Donnerstag, 19. Januar 2017, 18:23

Sauberer Schnitt! :thumbup: Und ich versuch mir nun angestrengt "Ferocactus wislizenii var. herrerae" für dein nächstes Sämlingsrätsel in rund zwei Jahren zu merken...
Glückwunsch zur erfolgreichen Bestäubung!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


272

Donnerstag, 19. Januar 2017, 18:39

Gratuliere zur Fruchtbildung! Aber Vorsicht beim Aussäen, ich habe F. horridus (nach manchen Quellen das gleiche wie F.herrerae) mal ausgesät; die schätzungsweise 8 Stück, die noch da sind, stehen mittlerweile in einer 20-er Schale ;(

273

Donnerstag, 19. Januar 2017, 19:00

"Ferocactus wislizenii var. herrerae" für dein nächstes Sämlingsrätsel
:D wo doch gerade Ferosämlinge ganz besonders putzig aussehen ...!


@Anton
Was meinst du mit "aufpassen"? Weil sie so groß werden ...?
Tja, meine "Fero-Liebe" wird in der Tat mal ein "großes" Problem werden ... Zudem ich ja außer den beiden noch mal zwei kleinere (nur ein bisschen) F. herrerae herumstehen habe. Zu allem "Übel" hat auch mein F. stainesii letztes Jahr eine Frucht gemacht. Platzmäßig völlig unvernünftig.

Loswerden kann man die eigentlich nur als Minis, die großen nimmt einem wahrscheinlich keiner mehr ab ...

274

Donnerstag, 19. Januar 2017, 19:43

Loswerden kann man die eigentlich nur als Minis, die großen nimmt einem wahrscheinlich keiner mehr ab
Da ich die letzte Zeit unter meinem Dach Opuntienblüten und Co. im Garten immer wieder mal für Platz gesorgt hatte Opuntienblüten und Co. , überleg ich eh schon, ob ich mir mal einen großen, blühfähigen Fero gönne. Aber dann muss es auch einer sein, der nicht erst im September mit seinen Knospen anfängt! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


275

Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:06

es sieht gut aus

...sehr schön, das freut einen doch immer.....!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

276

Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:38

@Ingrid: Genau das meinte ich mit aufpassen; du musst rechtzeitig Abnehmer suchen...

@Matthias: Blühfähig sind die von mir noch lange nicht, vermute ich mal... Wenn sie mal so weit sind, kannst du einen abholen :D

277

Donnerstag, 19. Januar 2017, 21:41

du musst rechtzeitig Abnehmer suchen
Wenn sie mal so weit sind, kannst du einen abholen
Das ist also deine Definition von rechtzeitig... Glaub mir, sowas kann nur schiefgehen! :D

Wann schätzt du denn, dass sie mal so weit sind? 10 Jahre? 15 Jahre? 20? Wer weiß nämlich, wie lange ich mir sowas merken kann. Das mit dem Cleistocactus smaragdiflorus klappt ja noch ganz gut, aber das ist ja auch hoffentlich nicht mehr in gar so weiter Ferne. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


278

Donnerstag, 19. Januar 2017, 21:45

....och, solch ein F. herrerae täte mir mal wieder gut zu Gesicht stehen, der letzte ist mir vor Jahren verstorben........ :whistling:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

279

Donnerstag, 19. Januar 2017, 22:37

....och, solch ein F. herrerae täte mir mal wieder gut zu Gesicht stehen, der letzte ist mir vor Jahren verstorben........ :whistling:

... also, falls du dich in der Aussaat versuchen möchtest ... :whistling:

280

Freitag, 20. Januar 2017, 01:12

... also, falls du dich in der Aussaat versuchen möchtest ...

......Aussaat wieder im April/Mai, dann gerne....... :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom