Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

5 761

Samstag, 16. Juli 2016, 22:05

Dafür müsste man zu gegebener Zeit einen erneuten Blick riskieren. Glaube aber schon.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 762

Samstag, 16. Juli 2016, 22:56

Nach der tollen Riesenkäfer-Runde traut man sein gewöhnliches Getier fast nicht zu zeigen ;)
Ich tu's aber trotzdem :D

Am Morgen, nach einem lang ersehnten Landregen, zwei Stockentendamen beim Spaziergang vor dem Bürofenster. Der Bauernteich ist nicht weit, aber bis vor mein Fenster sind sie bisher noch nicht spaziert.



So eine Goldwespe hab ich noch nicht bewusst wahrgenommen, aber Fliegen können auch so grünlich schimmern. Dann noch eine Hummel und ne Wanze



Noch etwas frisch am Morgen nach dem Regen, saß auch die Schwebfliege etwas still und ging dann zum Naschen in die Blüte



LG
Frauke

5 763

Samstag, 16. Juli 2016, 23:05

Sehr fotogenes Gesummse bei Dir :)

5 764

Sonntag, 17. Juli 2016, 00:23

Ganz genau! Und es muß ja auch nicht immer Goldie sein!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5 765

Sonntag, 17. Juli 2016, 07:14

Ich guck immer gerne Eure Fotos :) Danke
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

5 766

Sonntag, 17. Juli 2016, 20:21

Und es muß ja auch nicht immer Goldie sein!
Und auch keine seltenen oder großen Käfer. So einen Glückstag hat man ja eh viel zu selten mal.
Perfekt getroffene Tierchen sind doch auch wunderbar!

Hab heute auch nicht mehr, als irgendwelche Solitärbienen vom Sportplatz. Man merkt, dass Sommerpause ist/war - zwar nicht mitten auf dem Spielfeld aber fast. Strategisch sehr ungünstig haben da unzählige Bienen unzählige Löcher gegraben:


Mitunter war da mehr geboten als auf dem Rasen. Wobei es immer wieder seltsam ist, wie ortsunkundige auf den Ortsnamen des vierplatzierten reagieren:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 767

Sonntag, 17. Juli 2016, 20:50

Haha! :D
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

5 768

Montag, 18. Juli 2016, 00:17

. . . haben unzählige Bienen unzählige Löcher gegraben


Und das geht fix, wenn der Boden gut locker ist. Hab ich auch schon beobachtet.

Ich werde ja immer rot, wenn der Matze seine Käfer-Ferkeleien zeigt, aber manchmal sitzen sie halt nur in solchen Stellungen still:



Den Ampferspanner hab ich jetzt bald jeden Abend unter der Lampe und leider nur als Todfund im Skimmer des Pools, einen Schwärmer. Keinerlei Farbe mehr erkennbar, mal sehen, was ich dann später hoffentlich als Raupe finde.



Meine Teichentschlammungsaktion hat nicht alle vertrieben, wenigstens die Molche sind noch da.
Und, was machen Schnecken, die sich lieben? Sie ziehen zusammen und gründen eine WG ;)



Vorhin habe ich meine Kobold-Katze in der Katzenminze erwischt :cursing:
Alle anderen waren da auch schon dran, haben aber nur ihre Köpfe drinnen gerieben.
Meine Miezi aber, der Hinterteil drückt Petersilie und Dill in der Kräuterkiste platt, hatte den Teufel im Blick, die Krallen ausgefahren, die Triebe ausgerupft und mich angefaucht, als ich die Schale wegnahm.



Weggenommen hab ich nur, damit sie aus der Kräuterkiste kommt, brauch doch den Dill für die Gurken.
Die Minze ist schon für die Katzen da.

LG
Frauke

5 769

Montag, 18. Juli 2016, 07:35

Der Ampferspanner ist wunderhübsch :love: Danke für die Bilder
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

5 770

Montag, 18. Juli 2016, 11:12

Sehr schade, dass wir nie erfahren werden welcher Schwärmer hier wohl den Tod fand. ;(

Und diese Weichkäfer findet man aktuell wieder überall in großen Massen. Aber die sind, auch wenn sie nicht gerade schwer beschäftigt sind, auch so meist recht gut zu fotografieren, da sie selten sonderlich wuselnd unterwegs sind.

Molch ist immer gut, vor allem im Sommer und den Ampferspanner hast du wirklich hervorragend getroffen. :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 771

Montag, 18. Juli 2016, 20:24

Die Mieze schaut ja sehr verliebt auf "ihre" Minze ^^

5 772

Mittwoch, 20. Juli 2016, 11:55

Auf Arbeit kommt er hier jeden Tag mit Einbruch der Dämmerung in den Garten. Langsam wird er zutraulicher und lässt sich neuerdings aus großem Abstand sogar bei seinem Tun beobachten:

Ob er auch die Minigolfbahnen ruiniert hat?

Und beim Gehen noch flott den Violettbraunen Mondfleckspanner an der Wand fotografiert. Im Laubwald wäre er wohl definitiv besser aufgehoben. Auf so einem braunen Blatt wäre die Tarnung nahezu perfekt - an der Hauswand eher weniger:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 773

Sonntag, 24. Juli 2016, 00:16

Eine halbe Stunde durch Wald und Wiese und eben vier Zecken entfernt. Zum Mitbringen gabs auch nicht wirklich was. Zwei seltsame Fliegen vielleicht:


Und eben beim Heimkommen noch ein Weberknecht samt Mitternachtsimbiss:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 774

Sonntag, 24. Juli 2016, 10:10

Zwei seltsame Fliegen


Könnten Mordfliegen sein.

Guß
Marco

5 775

Sonntag, 24. Juli 2016, 22:30

Danke, Marco - dürfte hinhauen. Raubfliegen war mir auch klar, aber bei über 7.000 Arten aufgeteilt in 530 Gattungen gehe ich ungern in die Tiefe. Aber da die Fliegen sich auch auf einem Totholzstapel rumgetrieben haben, passt auch dies wunderbar zu den Mordfliegen.

Noch eine Zecke übrigens...
Links Main-Donau-Kanal und rechts Regnitz. Der Junior hatte noch so viele Papierschiffe zuhause überall rumfliegen, die mussten endlich mal weg. Allerdings kam dann am Ende plötzlich noch große Konkurrenz. Aus der anderen Richtung gleich noch zwei hintereinander, welche man hier nicht sieht.


Unterwegs noch flott eine Krabbenspinne beim Mittagessen belästigt:


Und unzählige Feuerfalter aus der Familie der Bläulinge aufgeschreckt:


Unsere Schiffe haben dann irgendwann in weiter Ferne alle rechts am Ufer in Weiden, Schilf oder Springkraut angelegt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 776

Sonntag, 24. Juli 2016, 22:45

Der Feuerfalter ist aber ein hübscher Geselle! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5 777

Montag, 25. Juli 2016, 07:22

Hübsches Falterchen! Und die Krabbenspinne sieht ja wirklich aus wie eine kleine grüne Krabbe ^^

Das mit den Zecken ist echt nervig. Da gibts auch einen deutlichen Nord - Süd Unterschied. Hoffe wir kommen halbwegs zeckenfrei durch den Urlaub.
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

5 778

Dienstag, 26. Juli 2016, 22:43

Zecken an sich wären ja nicht so tragisch, selbst dieses eklige Jucken danach - aber dieses Krankheitsübertragungsrisiko... Nervig wenn man Schlangenmensch sein müsste um überall kontrollieren zu können, ob sich da kein roter Kranz bildet. :wacko:

Nicht, dass ihr meint, dass ich aus Motivnotstand schon Heufalter fotografiere - aber der wollte wohl unbedingt. An sich wollte ich nur mal beim Wasserdost die Käferbesucher kontrollieren, waren aber nur die gängigen Blütenblöcke. Gut, der Distelfalter wäre noch recht nett gewesen, nur wollte der nicht. Dafür aber eben Kollege Heufalter. Setzt sich direkt vor meine Nase und fängt an zu posen:


Drei Etagen tiefer wirkte Hüpfi ziemlich schlecht gelaunt:


Und im gesamten Mai sehe ich keinen Rosenkäfer, dafür aber jetzt kurz vor August. In dem Fall übrigens der Kupfer-Rosenkäfer, was prima am tomentierte Knie auf dem zweiten Foto zu erkennen ist:


Beste Grüße an Sabine, sofern sie hier mal wieder auftaucht. Auf Arbeit haben wir nämlich auch Hausrotschwanz-Nachwuchs! Hab ich gestern eher zufällig entdeckt. Der Nachwuchs wirkt doch recht tiefenentspannt in seiner Röhre:



Dafür war beim Fotografieren jemand der Erziehungsberechtigten weniger entspannt. Schimpfte wie ein Rohrspatz und flog mich sogar mal an. Selbstverständlich habe ich das idyllische Familienglück auch umgehend in Ruhe gelassen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5 779

Dienstag, 26. Juli 2016, 22:59

Löbliche Rücksichtnahme! Prima Faunarunde! :thumbsup:
Hier ist nicht viel los........einsame Lilien..........und eingesaute Hummel...........
»Thomas Kühlke« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI3989 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCI3995 (Bearbeitet)_klein.jpg
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

5 780

Mittwoch, 27. Juli 2016, 20:47

Heut hab ich auch mal was Tierisches im Angebot und gleich im Doppelpack:

Einen Tigerschnegel hab ich im Garten vor 2 Jahren das letzte Mal gesehen, bevor gestern einer gemütlich über den Weg kroch. Das Geniale ist, er frisst die braunen Nacktschnecken!


Und hier noch ein etwas verwirrter Nachtfalter namens Grasglucke, der den ganzen Tag über schön in der Sonne am Stengel hing - laut Buch ein Männchen. Hört auch auf den Namen "Trinkerin" (kein Witz) :)