Sie sind nicht angemeldet.

21

Freitag, 15. Juli 2016, 13:12

...nur Schnecken

Moin,
also bei uns sind es, gerade außerhalb vom Gewächshaus, doch meist die Schnecken, die an den Epis raspeln. Im letzten Jahr wollte ich auch schon meine Kiste mit den Daemia testudo entsorgen. Zum Glück haben die sich aber wieder erholt.
Im Gewächshaus gibt es zum Glück weniger Probleme mit größeren Insekten, eher mit den üblichen Verdächtigen. Da wir aber in einer "tollen" Feldrandlage wohnen, hat sich die Menge an Insekten aber sowieso massiv in eine traurige Richtung entwickelt.
Mir läuft bei Grünzeug übrigens auch das Wasser im Mund zusammen. Hatte bislang aber nur Opuntiensalat und fand diesen eher nicht so aufregend.
Viele Grüße
Cay

22

Freitag, 15. Juli 2016, 13:23

Gerade wieder aus dem Urlaub zurück, habe ich 11 Weinberge von den Cereen gesammelt! :cursing: :cursing: :cursing:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

23

Freitag, 15. Juli 2016, 13:37

Zum Glück haben die sich aber wieder erholt.
Die Schnecken?



Nichts gegen Grünfutter, aber Opuntien sind... :thumbdown:

Tom, diese Gehäuseschnecken sind doch relativ harmlos. Schlimmer sind da eindeutig die Nacktschnecken - und die kommen nicht auf den Balkon hoch und im Garten finden sie bisher stets bessere Alternativen als harte Sukkulentenepidermis.
Von den Kellerasseln unter den Töpfen bin ich weniger begeistert (damit werden regelmäßig die Ameisenlöwen im Garten gefüttert, aber so eine Assel reicht denen auch für längere Zeit) und bei den Ohrwürmern dacht ich bisher immer, dass der Nutzen den evtl. Schaden sicher locker überwiegt. Aber bei so nächtlich rumtreibenden Allesfressern gilt es nochmals die Toleranzschwelle zu überdenken.
Gut möglich, dass auch jemand ganz anders hier mal kurz vorbeikam - relativ.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


24

Freitag, 15. Juli 2016, 15:47

Tom, diese Gehäuseschnecken sind doch relativ harmlos.

...ich weiß, aber sie nerven, wenn`s zu viele sind.....................die landen beim "netten" Nachbarn in der Hecke........... :P
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom