Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 5. Juli 2010, 12:46

Vermehrung von Pachypodium durch Seitentrieb möglich?

Hallo zusammen, bin neu hier. Ein sehr schönes Forum :)

Ich habe hier eine Pachypodium, vermutlich Densiflorum, die mehrere Seitentriebe gebildet hat (siehe Foto :) ). Ich habe mal leicht dran geruckelt und die scheinen noch am Hauptstamm festgewachsen zu sein.

Meine Frage: kann man die Triebe abtrennen und einpflanzen und so eine zweite Pflanze bekommen und wenn ja wie?

Entschuldigt wenn ich nicht die korrekten Fachbegriffe benutzt habe, bin Amateur ;)

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
»12dim« hat folgendes Bild angehängt:
  • Seitentriebe.jpg

2

Montag, 5. Juli 2010, 18:05

Hallo und herzlich Willkomen im Forum.

Grundsätzlich ist eine Stecklingsvermehrung bei Pachypodium durchaus möglich, jedoch nicht ganz einfach.

Vorsicht: Pachypodium densiflorum ist in allen Teilen giftig, was auch mehr oder weniger für die anderen Arten zutrifft.

Seitentrieb mit einem scharfen Messer abschneiden, kurz in warmes Wasser tauchen damit der austretende milchige Saft nicht auf der Schnittstelle gerinnt, dann sofort mit Holzkohlepulfer oder Zimt bestreuen und mindestens eine Woche abtrocknen lassen. Anschließend in leicht angefeuchteten Sand stecken (nicht zu tief) und warm (ohne Prallsonne) aufstellen.

Die Schnittstelle an der Mutterpflanze muss ebenfalls mit Holzkohlepulfer oder Zimt behandelt werden und sollte die ersten Wochen nicht mit dem Substrat in Berührung kommen.

3

Montag, 5. Juli 2010, 21:54

Hallo und willkommen,

mit dem densiflorum solltest du schon mal richtig liegen, soweit ich es erkennen kann. Wie Markus schon sagte, ist das Bewurzeln nicht einfach. Meiner Meinung nach sind die Seitentriebe deiner Pflanze noch zu klein, um Erfolg zu haben. Wahrscheinlich würden sie vertrocknen, bevor sie Wurzeln bilden können. Ich hab zwar mit dem Bewurzeln von Stecklingen dieser Art noch keine Erfahrung, aber z.B. bei P. lamerei müssen die Stecklinge mindestens 10 cm lang sein, um eine Chance zu haben.
Vielleicht gehts hier auch früher, da die Pflanze insgesamt nicht so groß wird, das Risiko ist m.E. aber zu hoch. Außerdem gefallen mir persönlich verzweigte Pachys besser.

ciao
Stefan

4

Dienstag, 6. Juli 2010, 14:30

Vielen Dank für eure Hilfe

Mir gefällts verzweigt auch besser, aber ich würd für meine Freundin halt gerne eine Kleine züchten und der Blütenstand hat leider keine Samen ergeben. Ich würde daher auch nur eine der insgesamt ca. 8 Verzweigungen entfernen. Muss mir trotzdem noch überlegen ob ich das Risiko eingehe. Es wäre echt schade wenn die Schöne Schaden nimmt.
Wenn ich es denn angehe, werd ich euch auf dem Laufenden halten. Aber vor dem Urlaub wird das eh nichts mehr :)

Vielen Dank nochmal

bye
Mirco