Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 15. Mai 2010, 17:02

Saubere Makroaufnahmen mit schwarzem Hintergrund

Hallo zusammen,
nachdem mich Robby im Blütenforum fragte, wie ich denn den schwarzen Hintergrund und trotzdem die tolle Leuchtfarbe der Blüten hinbekomme, dachte ich mir, dass ich das hier mal kurz beschreiben werde.

Erst einmal ist sicherlich zu sagen, dass diese Methode je nach Sonneneinstrahlung wirksam, oder auch nicht so wirksam sein kann.
General fotografiere ich die Pflanzen und Makros nur im Schatten (oder bei sehr geringer Sonneneinstrahlung), sprich im Sommer unter einem Baum. Denn man hat oft das Problem bei weißen, hellgelben oder überhaupt grellen Blüten, dass sie vom Blitz der Kamera überbelichtet werden und man so nur schlecht die Blüte erkennen kann und das Foto von keiner so guten Qualität ist.

Zu meiner Methode, „saubere Makroaufnahmen mit schwarzem Hintergrund hinzubekommen“:
Ich habe mir dazu eine "Art Kasten" aus Holz gebaut. Einfach eine Holzplatte nehmen, und im rechten Winkel noch 2 Seiten mit Holzplatten versehen. Das Ganze mit Alufolie auskleiden. Hier ist natürlich auf die beliebige Größe zu achten! Bei größeren Pflanzen empfiehlt sich, die 2 Holzplatten die man im rechten Winkel an die Unterste schraubt, etwas höher zu machen.


Nun besorgt man sich den "schwarzen Hintergrund". Dazu eignen sich nur lichtdurchlässige Materialien, also Stoffe. Ich benutze ein schwarzes Halbseidentuch.
Gibts fast in jedem Stoffhandel für 1,99€. Einfach dreilagig auf die gewünschte Größe Falten, und ohne Falten am "Kasten" befestigen, bzw. drauflegen.

So fertig. Jetzt einfach die Pflanze hinstellen, so dass überall der schwarze Hintergrund zu sehen ist und das Foto schießen.
Dabei ist noch folgendes zu beachten: Wenn man eine Makroaufnahme nach dieser Methode machen will, muss man den Blitz einschalten.
Schon alleine deswegen, das ich im Schatte fotografiere wäre es eh zu dunkel.
Durch die Alufolie wird der Blitz reflektiert und die Lichtstrahlen zerstreuen. Dadurch, dass man jetzt keine Überbelichtung mehr hat, kommt die Pflanze und deren "leuchtende" Farben, oder auch normale Farben zur Geltung:

mfG Lucas :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lucas« (16. Mai 2010, 09:48)


2

Samstag, 15. Mai 2010, 18:02

Hallo
genial einfache Methode!
wird das schwarze Tuch auf die Alufolie gelegt? Man kann sich noch nicht ganz vorstellen wie der Aufbau mit Kaktus und Hintergrund aussieht.
Grüße johann

3

Samstag, 15. Mai 2010, 18:10

Hallo johann,

ja das Tuch wird dann auf die Alufolie gelegt.
Dann einfach den Kaktus in den "2 Seitigen Kasten" stellen, und die Aufnahme machen :).
mfG Lucas :)

4

Samstag, 15. Mai 2010, 22:36

Hm, aber so ganz verstehe ich Deine Fotografiertechnik nicht. Wie kann die Alu-Folie den Blitz reflektieren, wenn Du ein schwarzes Tuch drüber legst?!? Oder steh ich irgendwie auf dem Schlauch? Urs

5

Sonntag, 16. Mai 2010, 09:01

8) Moin,

ich gehe mal davon aus, dass das Tuch nur auf dem Untergrund liegt, sodass der schwarze Hintergrund entsteht. Über die Folie an den Seiten ein Tuch zu hängen, würde ja keinen Sinn machen, da geb ich Dir Recht!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

6

Sonntag, 16. Mai 2010, 09:48

Hallo zusammen,

ich hätte vieleicht schreiben sollen, dass für den schwarzen Hintergrund nicht alles, sondern nur lichtdurchlässige Stoffe genomen werden dürfen!
(Aber das war für mich schon wieder so selbstverständlich, tschuldigung :| )

Auf jeden Fall wird der Stoff auf den gesamten kasten verteilt, auch über die Alufolie!. So schafft man auch ein räumliches Ansehen des Bildes.
Da der Stoff Lichtdurchlässig ist, wird ein teil vom schwarzen Stoff absorbiert, aber der andere Teil an Lichtstrahlen zu der Alufolie geleitet. Hier reflektieren die Lichtstrahlen. So werden sie 1. zerstreut
und 2. von den schwarzen Stoff noch einmal absorbiert.
So geht das überflüssige Licht vom Blitz nicht auf die Pflanze, und wird somit auch nicht überbelichtet.
mfG Lucas :)

7

Sonntag, 16. Mai 2010, 09:58

8) Moin Lucas,

was man alles wissen muß?! Aber ok, wenn dann solche tollen Bilder das Resultat sind!
Prima!

ciao, Tom.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom