Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

4 381

Dienstag, 1. September 2015, 20:59

Man könnnte aus dem Zoo oder der Greifvogelstation vielleicht bessere Adlerbilder mitbringen - das wäre aber nicht ganz dasselbe, oder?
Wäre wie Käfer im Naturkundemuseum fotografieren...

Für mich war´s kein oller Tobak und vielleicht kommt ja auch noch was nach. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 382

Freitag, 4. September 2015, 19:13

und vielleicht kommt ja auch noch was nach
Nö, leider nicht. Noch nichtmal ein Statement der ornithologischen Fachabteilung zum Adler.

War vorhin wieder bei Bekannten (die mit der Bonsai-Feige) und schon vom Auto aus sah ich wieder zwei Taubenschwänzchen am Sommerflieder. Obwohl ich ja weiß, dass nur sowas bei rauskommt...


...musste ich natürlich dennoch mein Glück versuchen.
Kaum zurück bei den geliebten Kakteen dachte ich mir dann nur, das hätte ich auch einfacher haben können:


Die wahre Kunst ist nämlich nicht ein Taubenschwänzchen halbwegs brauchbar im Flug zu fotografieren, sondern vielmehr mal beim Sitzen. So sieht man sie nämlich deutlich seltener...
Also hab ich mich vorsichtig rangepirscht, um danach festzustellen, dass ich jetzt eine ganze Fotoserie vom Taubenschwänzchen auf der Mammillaria pectinifera hab, wo überall dem Gast der Kopf fehlt:


Musste da dummerweise ein Blütenrest ins Bild hängen? Tja, eindeutig der Nachteil der Freihandfotografie ohne Blick ins Display.
Dann noch eine versehentliche, schnelle Bewegung - und weg war das Taubenschwänzchen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 383

Freitag, 4. September 2015, 20:14

Ach so.....ich dachte, die Bonsai-Feige steht bei euch........(wir haben übrigens den ersten Schwung Feigen verspeist - meine Kinder waren da äußerst akribisch beim Ernten :D und ich hoffe im Moment, dass von den vielen mittelgroßen und noch grünen Feigen auch noch was reif wird)
Schicke Taubenschwänzchen! Scheint ein prima Ruhekissen zu sein, so eine nettes gemütlich pectinat bedorntes Sitzkissen - nett 8o Wie machst du das nur immer? Verrate mal deine Geheimnisse, du Insektenflüsterer!

4 384

Freitag, 4. September 2015, 20:18

Dabei hab ich bei der Feige extra geschrieben, dass diese nicht bei uns steht und auch nicht unser Meisterwerk ist...

Wie ich das mache? Ganz einfach: Augen auf!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 385

Freitag, 4. September 2015, 23:19

Ein sitzendes Taubenschwänzchen!Ich muß mich setzen.................. 8o :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 386

Sonntag, 6. September 2015, 20:26

.........ein bisschen geht schon noch.............
»Thomas Kühlke« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI2636 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCI2643 (Bearbeitet).JPG
  • DSCI2645 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCI2647 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCI2649 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCI2657 (Bearbeitet).JPG
  • DSCI2661 (Bearbeitet)_klein.jpg
  • DSCI2662 (Bearbeitet)_klein.jpg
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 387

Sonntag, 6. September 2015, 20:34

Beim sitzenden Taubenschwänzchen hät´s mich auch fast hingesetzt... ;)

Ah, Tom war mal wieder im Garten stöbern. Witzig! Sag doch: Mit Sommerflieder hat man im Garten immer sichere Schmetterlingbeute! Und Erdbeeren im September - auch nicht schlecht.

Hier treiben sich derzeit nur irgendwelche dicken Insektenlarven vor der Haustür rum. Warum und woher? Keine Ahnung! Geht jetzt schon seit rund 10 Tagen so und ich darf sie immer wegräumen. Irgendwas aus der Ordnung Diptera (Zweiflügler), weiter bin ich da nicht gekommen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 388

Sonntag, 6. September 2015, 22:19

Interessante Haustürlarve! Wird sicher bald gelöst!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 389

Dienstag, 8. September 2015, 20:12

uriges Flugobjekt

heute im Garten entdeckt! renate
»cool-oma-renate« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1060069_klein.jpg
  • P1060070_klein.jpg
  • P1060071_klein.jpg
  • P1060072_klein.jpg
  • P1060073_klein.jpg
  • P1060074_klein.jpg

4 390

Dienstag, 8. September 2015, 20:33

Hui, da hat aber jemand seine besten Tage bereits hinter sich. Ein vollkommen abgeflogener Nachtfalter, welcher sämtliche Schuppenpracht auf den Flügeln eingebüßt hat und jetzt einen auf Glasflügler macht. Wie groß war der Brummer denn etwa?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 391

Dienstag, 8. September 2015, 21:13

uriges Flugobjekt

danke Matthias für deine Bewertung, Länge ca. 5 bis 6 cm! eine große Aufregung gab es da, Helmut hatte ihn gefunden und wie er da so auf dem Rasenbesen lag, waren wir alle (samt Nachbarin) stark beeindruckt und schon hat Helmut ihn ins Gebüsch geworfen. Da fiel mir ein, dass wir unbedingt ein Foto machen müssen, jetzt krochen wir auf allen vieren auf der Erde rum, um das Flugobjekt wieder zu finden, und siehe da, Helmut wurde fündig und dann noch die blaue Pappe geholt und jetzt "bitte recht freundlich"! eine willkommene Abwechslung zur eintönigen Gartenarbeit, es grüßt renate, die langsam anfängt, ein klein wenig "klarer" zu sehen!

4 392

Mittwoch, 9. September 2015, 08:55

Werft ihr alle Besucher ins Gebüsch?
Beachtliche Größe! Müsste dann ein Schwärmer sein. Ohne Flügelmuster ist die genauere Bestimmung aber ein Fall für absolute Fachleute.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 393

Mittwoch, 9. September 2015, 11:02

Nette Anekdote! Euch beide suchend im Gebüsch sah sicher auch gut aus! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 394

Mittwoch, 9. September 2015, 21:30

Mal ein kleiner Themenwechsel. Es hat die letzten Tage zwar immer wieder mal etwas geregnet - aber die sommerliche Trockenheit hat schon heftige Spuren hinterlassen. So sieht hier derzeit der Mais auf den Feldern aus:

Auf dem zweiten Foto sieht man so schön die Baumreihen im Hintergrund. Dort fließt die Regnitz vorbei und somit wurde dieser Mais noch lange Zeit mittels Pumpen bewässert - bis die Wasserentnahme den Fischbeständen zuliebe untersagt wurde.
Stand am Wochenende erst in der Zeitung, wie die Fischbestände hier gelitten haben. Mit etwas Pech sind beispielsweise die Bestände des Flussneunauges (gut, ist natürlich kein Fisch...) erstmal verschwunden... Von den drastischen "Ernteausfällen" der Karpfenzüchter erst gar nicht zu reden...

Kommen wir lieber zu angenehmeren Dingen:
Mama Bläuling so allein?
Das muss doch wirklich gar nicht sein!


Kommt Papa Bläuling blau und bunt,
dann geht es auch recht schnell schon rund:


Hab ich nicht erst dieses Jahr irgendwann gemeint, dass mir hier bei Schmetterlingen einfach das Glück nicht hold ist? Sollte ich wohl zurücknehmen... Für alle Spanner, die´s genauer wissen wollen ;) :
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 395

Mittwoch, 9. September 2015, 21:56

Zitat

Und das letzte Wassergetier. Dachte immer so Krebse bevorzugen saubere
Fließgewässer. Die hier sind in einem See verstorben. Flusskrebs?
Signalkrebs? Keine Ahnung - da kenn ich mich echt nicht aus:
Die rotbraunen Querbinden auf dem Abdomen und auch die relativ kleinen Scheren zeigen: Das ist ein Kamberkrebs (Orconectes limosus). Schon vor längerer Zeit aus Amerika eingeführt. Kommt auch in etwas weniger sauerstoffreichem Wasser klar als die einheimischen Krebsarten - dass der in einem See gelebt hat, ist daher nicht sehr verwunderlich.

4 396

Mittwoch, 9. September 2015, 22:24

Man sieht es zwar auf den Bildern nicht allzu gut, aber sieht so aus, als stünde der Mais gar nicht so schlecht und mickrig da. Wenn man den für Körnermais länger stehen lässt, sieht der doch um diese Jahreszeit immer so aus ;)
Wie hätte der wohl ganz ohne Bewässerung ausgesehen?
Schade ums Neunauge ;(

Tolle Bläulingsfotos sind das! Inzwischen reißen sich die Insekten schon darum, vor deiner Linse für nette und detailgenaue Aktbilder zu postieren, oder? ;)
Somit wäre für die nächste Bläulingsgeneration gesorgt.....wunderbar.

4 397

Mittwoch, 9. September 2015, 22:31

Ein fleißiger "Nachleser" - danke Tobias! Um ehrlich zu sein, war ich diesbezüglich schon etwas neugierig - aber bisher auch zu faul, um mich mit den Krebsen näher zu befassen. Danke!

Was passiert eigentlich, wenn so ein vertrocknetes Maisfeld mal abbrennt? Gibt´s dann jede Menge Popcorn?

Mit dem Foto vom Bläulingspaar bin ich auch ganz zufrieden, muss ich gestehen. 8o
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 398

Donnerstag, 10. September 2015, 09:37

Mit dem Foto vom Bläulingspaar bin ich auch ganz zufrieden, muss ich gestehen.

..........ist ja auch ein "Hingucker"! Spannend........................ ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

4 399

Donnerstag, 10. September 2015, 16:47

So, was könnte das wohl sein?

Viel Spaß beim Rätseln! :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4 400

Donnerstag, 10. September 2015, 18:28

Wer weiß, vielleicht der Rest von Ringels Natter oder vom blinden Schleicher...................... 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom