Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 7. März 2015, 15:40

Frithia pulchra Frischling Umsetzen?

Hallo,
ich habe vor einiger Zeit Samen von Frithia pulchra begonnen zu ziehen. Hat soweit funktioniert, wurden dann leider immer weniger Pflänzchen, da manche doch nicht mehr wollten. Zuletzt waren es längere Zeit 3 Stück, bis noch eines plötzlich verschrumpelt ist. Könnt ihr mir sagen was ich verbessern kann?
Die letzten 2 hier stehen auf einem hellen Fensterbrett, bei etwa Zimmertemperatur und werden öfters gegossen. Der eine hat auch so eine nette knallrote Farbe.
Vor etlicher Zeit habe ich einmal das Gefäß in Dünger gestellt da es ja sonst sehr nährstoffarm ist.
Aber die letzte Zeit tut sich fast nichts mehr, außer einer grünen Schicht und ich würde gerne verhindern, dass noch einer kaputt wird.
»HalberGrünerDaumen« hat folgendes Bild angehängt:
  • xIMG_7953.jpg

2

Donnerstag, 26. März 2015, 08:14

Moin!

Da schon leider niemand hier wirklich weiterhelfen konnte, würde mich mal interessieren, was mittlerweile aus den beiden Verbliebenen geworden ist...

Viele Grüße!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Donnerstag, 26. März 2015, 15:36

Da schon leider niemand hier wirklich weiterhelfen konnte, würde mich mal interessieren, was mittlerweile aus den beiden Verbliebenen geworden ist...


Also ich glaube der rechte bissel größere ist jetzt auch kaputt geworden. Trotz Licht und Wasser und Zimmertemperatur. Die bereits groß gekaufte Frithia wächst dagegen ganz gut. Bekommt neue Blätter und unten werden ab und zu ein paar runzelig.

4

Donnerstag, 26. März 2015, 19:42

Na dann drück ich dem kleinen Roten mal die Daumen, dass wenigstens er die Aussaat rechtfertigt. Hoffentlich ist die rote Färbung nur ein normaler Sonnenschutz und kein Chlorophylldefekt...
Danke für das Update!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5

Freitag, 27. März 2015, 09:42

Danke. Ja warum der so rot angelaufen ist weiss ich nicht, das ist aber schon länger. Vielleicht sollte ich nun doch hergehen und das Substrat nehmen in dem die große wächst, das ist mehr so Sand und Schotter und den Winzling dort drauflegen.
Ich hab nämlich die Theorie dass dieses Bimskies oder Perlit oder was es nun ist zu feucht ist und die Köpfe der Pflanze auf zu feuchten Stellen liegen.

6

Freitag, 27. März 2015, 11:44

Ja warum der so rot angelaufen ist weiss ich nicht
Hast du ihm vielleicht schmutzige Witze erzählt oder unanständige Sachen in seiner Gegenwart gemacht?

Rausnehmen würde ich den Winzling noch nicht. Im Normalfall sollte doch Bims und Co. recht schnell wieder trocken werden. Wenn du meinst, es liegt daran, dass der Kopf Dauerkontakt mit dem feuchten Substrat hat, dann grab halt etwas Substrat außenrum ab, damit der Kopf frei steht (ein klarer, freier Kopf ist doch immer was Feines). Besser als den kleinen Roten jetzt schon Pikieren.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969