Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 15. Februar 2014, 09:07

Pflanzenetiketten 2.0

Meine bisherige Methode, Kakteenetiketten anzufertigen war zwar durchaus bewährt, zumindest was Langlebigkeit und Wetterfestigkeit anbelangt, aber halt auch ziemlich umständlich. Bisher hatte ich immer Papierausdrucke mit 50 Etiketten im Kopierer auf PVC Folien kopiert und ausgeschnitten. War halt etwas unflexibel, da ich da immer warten musste, bis 2-3 Bögen zusammen gekommen sind...

Das alles hat jetzt ein Ende 8o

Letzte Woche hab ich mir ein Beschriftungsgerät geleistet. Es handelt sich um ein Brother P-touch 2430. Einfach per USB an den PC anschließen und man kann da wunderbare Etiketten erstellen, wann immer man welche benötigt. Ich verwende transparente Bänder mit schwarzer Schrift. Die Ausdrucke werden einfach auf handelsübliche Stecketiketten geklebt.
Bislang bin ich ziemlich überzeugt von der Sache - mal sehen, wie sich das auf Dauer im Gewächshausalltag bewähren wird.

Grüßle Robby

2

Samstag, 15. Februar 2014, 09:17

Besten Dank für diese Empfehlung. Laut Hersteller sollen die laminierten Bänder abriebfest, unempfindlich gegen Hitze, Kälte sowie gegen eine Vielzahl von Chemikalien, Wasser und Lichteinstrahlung sein und müssten demnach für unseren Zweck gut geeignet sein.

3

Samstag, 15. Februar 2014, 13:20

Glückwunsch, Robby! :thumbup:
Hört sich sehr interessant an, wobei der Preis von ca. 50 EUR nicht wenig ist. Es kommt drauf an, wieviel Etiketten man ausdrucken muss und will. Bei Dir, Robby, sind es sicher mehr, als bei mir.
Ich beschrifte noch ganz "old-school" mit einem Folienstift und zwar mit einem - Achtung Product-Placement - "Schneider OHP S Permanent 220". Dieser verblasst im Gegensatz zu anderen Stiften auch nach Jahren nicht und läßt sich sogar mit einem normalen Radiergummi wieder entfernen. Wenn's schnell gehen muss, dann greife ich zum normalen Bleistift; der ist sehr licht-, leider aber wenig wasserstabil.
Gruß
Stefan

4

Sonntag, 16. Februar 2014, 10:47

...wobei der Preis von ca. 50 EUR nicht wenig ist.
Ich bin jetzt etwas verwirrt, denn im Shop von Brother kostet das Gerät nahezu doppelt so viel, nämlich 99,00 EUR. In anderen Online Shops wird es dagegen bereits ab ca. 45,00 EUR angeboten, wobei die Gerätebezeichnung Brother P-touch 2430PC stets identisch ist. 8|

5

Sonntag, 16. Februar 2014, 15:07

Also ich habe es für 45,- EUR bei Amazon gekauft und es schon das Original.

Da man natürlich noch vieles mehr als nur Kakteenetiketten beschriften kann, ist der Preis absolut ok. Teuer sind allerdings die Bänder. Aber das ist ja durchaus üblich in der Druckerbranche. Verdient wird mit den Verbrauchsmaterialien :evil:

6

Sonntag, 16. Februar 2014, 17:32

Jupp!
Deshalb lobe ich mir meine normalen Stecketiketten und meinen "Bleistift". ;)
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

7

Sonntag, 16. Februar 2014, 20:26

Deshalb lobe ich mir meine normalen Stecketiketten und meinen "Bleistift"
Und mein Hirn. Sollte eine Bleistiftbeschriftung wirklich mal nachlassen, dann kann ich das, was draufstand, aus dem Gedächtnis und den Überresten auf dem Schild rekonstruieren. Manchmal hat es halt doch auch große Vorteile, wenn die Sammlung eher klein ist. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8

Sonntag, 16. Februar 2014, 20:47

Oder wie ich eine Liste aufstellen.
Bei mir sind nur die Topfpflanzen markiert. Ansonsten muss ich alles im Kopf haben. Wenn ich mal schwächel oder zwischen 2 Namen unsicher bin, weil seit Ewigkeiten kein Bedarf am Namen war, dann gucke ich nach und google zur Not :P
Liebe Grüße, Benni
Flickr Galerie! Die besten Bilder sind hier zu finden.
EyeEm.

9

Sonntag, 16. Februar 2014, 22:13

aus dem Gedächtnis und den Überresten auf dem Schild rekonstruieren.

So ist es!! Mit der Zeit hat man sie halt dann doch alle im Schädel!! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom