Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 23. April 2012, 20:21

Opuntia ficus indica Blüte ?

Habe an anderer Stelle schonmal von dem Urlaubsmitbringsel meines Mannes berichtet. Jetzt wundere ich mich allerdings schon, das Ding steht gerade mal fünf Wochen im Substrat und schon bekommt er eine Blüte - oder was auch immer es sein soll. Der kann doch unmöglich schon Wurzeln haben. Hab zwar gelesen das die schnell Wurzeln bekommen, aber so schnell, das kann doch nicht sein. Wasser hat er erst einmal bekommen und das auch nicht wirklich viel.

@Matthias der Tip mit dem Zimt war super :thumbup:

LG Verena
»Verena 1980« hat folgende Bilder angehängt:
  • Opuntia ficus indica 1.jpg
  • Opuntia ficus indica 2.jpg
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

2

Montag, 23. April 2012, 20:26

8) Will ja die Hoffnung nicht trüben, aber das wird wohl ein neues Ohr.
Lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3

Montag, 23. April 2012, 20:43

Hab im Google leider keine Bilder von Knospen gefunden. Auf der anderen Seite bekommt er glaub auch so einen Gnubbel, der ist aber noch viel kleiner, fühlt sich allerdings schon stachelig an.
Auch wenn es ein neues Ohr wird - sieht lustig aus. Ich freu' mich das ihm das Deutsche Klima gefällt und er die Verletzung so gut überstanden hat.
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

4

Montag, 23. April 2012, 22:17

Verena,
da ist es evtl. doch noch etwas früh, einen genaue Prognose abzugeben. War aber mal kurz im Archiv und hab ein Knospenfoto meines Riesenohres rausgesucht.
Allerdings hab ich jetzt keins von einem Neuaustrieb gefunden. Da muss ich morgen mal im GWH schauen, ob sich irgend wo etwas tut.



LG
Frauke

5

Montag, 23. April 2012, 23:08

Ich halte Dir die Daumen, daß es eine Blütenknospe ist, diese Blüten sind ja wunderschön; ich hasse bloß die Glochiden auf den Pflanzen. ;(
Halt uns auf dem Laufenden!
Alles Liebe
Sabel

6

Dienstag, 24. April 2012, 10:29

Ja klasse! Opuntien sind da echt anspruchslos hoch drei! Hättest du das Ohr kopfüber ins Substrat gesteckt, würden wohl auch schon Wurzeln kommen...!
Allerdings denke ich auch eher, dass es ein neues Öhrchen wird. In diesem Stadium überlegt es sich die Opuntie sogar noch, was es werden soll! Je nach Kulturbedingungen entscheidet sie sich dann irgendwann für generative oder vegetative Vermehrung. Wahnsinn, oder?!? Mit anderen Worten kann man derzeit wirklich noch nichts sagen. Irgendwann, wenn die Knospe dann größer ist, sieht man (mit etwas Erfahrung) den Unterschied. Also abwarten. Zudem werden mit größter Wahrscheinlichkeit, im Laufe des Frühlings, noch weitere Knospen folgen. Ein Opuntienohr kommt selten allein.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7

Dienstag, 24. April 2012, 12:20

Je nach Kulturbedingungen entscheidet sie sich dann

8) Eben, mager und trocken=Knospe, schön Giessen und Düngen=Öhrchen.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8

Donnerstag, 2. August 2012, 19:15

Das sind aber jetzt Blüten :-)
»Verena 1980« hat folgende Bilder angehängt:
  • Feigenkaktus 1_klein.jpg
  • Feigenkaktus 2_klein.jpg
Alles was gegen die Natur ist,
hat auf Dauer keinen Bestand.

9

Donnerstag, 2. August 2012, 19:42

Hmh, schwierig! Könnten auch neue Ohren werden. Aber ich glaube fast schon, dass mindestens eine Knospe auch zur Blüte wird. ;)
Okay, überzeugt! Sehr schön und Glückwunsch! Gute Arbeit so ein Stecklingsohr so schnell zur Blüte zu bringen. Der attraktive grüne Stempel gibt das gewisse Etwas.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


10

Donnerstag, 2. August 2012, 22:05

grüne Stempel

Tja, Herr Hunt, das muß doch dann ganz klar ein Echinocereus sein!! :D :D
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom