Sie sind nicht angemeldet.

41

Dienstag, 29. Mai 2012, 22:40

8) Diese Rot-Versionen können wahrhaft überzeugen, danke für' s Zeigen!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

42

Mittwoch, 30. Mai 2012, 20:36

So ein geschlossener Sulco-Blütenkranz macht ganz schön was her...!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


43

Mittwoch, 30. Mai 2012, 21:18

:D Ja, ich muss bei Blütenkränzen an Kakteen auch unweigerlich an unsere Urs denken ^^

44

Mittwoch, 30. Mai 2012, 23:16

Ja? Wieso?
Hüstel.......
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

45

Samstag, 16. Juni 2012, 09:55

Ganz ohne Blütenkranz aber dennoch zu meiner großen Freude die Sulcorebutia arenacea:


Nach langen Jahren des Wartens endlich in Blüte. HS 30, vielleicht ein sehr blühfauler Klon? Oder braucht diese Sulcorebutia immer so lang bis sie mal blüht? Ich weiß es nicht. Wie man sieht, entstanden die Blüten auch relativ weit oben für eine Sulco:


Aber keine Sorge, so säulig wie die Sulcorebutia arenacea auf dem Foto wirkt, ist sie natürlich nicht annähernd. Das liegt nur an der Perspektive.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


46

Samstag, 16. Juni 2012, 10:18

Naja, sooo weit oben ist' s nun auch nicht. Um den Scheitelbereich herum würde ich mir schon Gedanken machen, ob nicht eine Weingartia mit im Spiel war...............
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

47

Samstag, 16. Juni 2012, 22:37

Relativ ist relativ. Egal, dann auch noch kurz eine Nachzüglerblüte der S. rauschii, weil sie so schön zerknautscht zwischen den einzelnen Köpfen rausgequetscht wurde:


Und auch noch eine S. pulchra-Nachzüglerblüte:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


48

Samstag, 16. Juni 2012, 22:49

Die rauschii ist schon ein herrliches Teil. Bei meiner ehemaligen war die Blütenfarbe etwas mehr in Richtung Violett unterwegs.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

49

Samstag, 16. Juni 2012, 22:53

Die rauschii ist schon ein herrliches Teil

Sie ist ja auch extrem variabel, wobei aber dennoch stets ein kurzer Blick reicht um sie eindeutig als S. rauschii zu identifizieren.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


50

Samstag, 16. Juni 2012, 22:55

Das stimmt, der Körper ist eindeutig, da gibt' s keine zweite Meinung..
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

51

Samstag, 14. Juli 2012, 18:35

Naja, nur unter der Lampe aufgegangen! Urs
»Urs« hat folgendes Bild angehängt:
  • S.candiae,jetzt arenacea.jpg

52

Samstag, 14. Juli 2012, 18:58

Sehr schön, Urs!
Auf dem Balkon ist doch bestimmt noch Platz für so manche Blütenlampe!
Dies große gelbe Ding am Firmament werden wir wohl alsbald nicht mehr sehen................
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

53

Samstag, 14. Juli 2012, 20:27

Dies große gelbe Ding am Firmament werden wir wohl alsbald nicht mehr sehen

Dafür zeigt Urs ja auch Blüten, welche farblich bestens auf einen mediterranen Sonnenuntergang abgestimmt sind.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969