Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 18. November 2010, 11:23

An alle Katzenbesitzer

Hallo Zusammen.
Ich bin letztens in einem Forum auf einen Bericht gestoßen, in dem es über die richtige Katzenernährung geht. Ich muß sagen ich war richtig geschockt.
Da habe ich jahrelang versucht meine Katzen nach bestem Gewissen zu ernähren, und habe immer "nach meiner Meinung her" gutes Futter gekauft. Tja dies war wohl ein Fehler.
Es ist echt erschreckend was so alles in einer Dose Futter enthalten ist bzw. was alles fehlt fürs das Wohlbefinden der kleinen Tiger.
Na ja dann habe ich mich ein wenig schlau gemacht und möchte Euch mal DIESE Seite ans Herz legen. Ich habe einiges dazu gefunden, finde aber, dass es dort am Besten beschrieben ist.
Lest Euch das mal durch und dann würd mich Eure Meinung dazu interessieren.
Gruß Timo

2

Mittwoch, 27. April 2011, 22:33

Ich kann die Seite nur dringend empfehlen. Die Bemerkungen zu Tierärzten und der Futtermittelindustirie sind erhellend und sind leider auch auf die Menschenfutterindustrie zu übertragen. Da Motiv ist immer das selbe.

3

Mittwoch, 27. April 2011, 22:48

Mittlerweile habe ich die Ernährung von Hannibal fast zur Hälfte umgestellt. Ab und zu etwas rohes Fleisch und mal etwas Gemüse dazu. Hin und wieder sein Standardfutter, welches er auch immer noch verlangt. Und jetzt im Sommer fängt er sich sowieso ständig Mäuse und Vögel. Es scheint ihm auch gut zu gehen damit - Er sieht gesund aus und ist sehr agil. Ich werde ihn jedenfalls weiter so ernähren. mhm dazu fällt mir ein...hat vielleicht jemand einen Fleischwolf abzugeben, am Besten noch so einen alten zum mit der Hand drehen. So einen such ich schon länger...perfekt zum Katzenfutter selber machen...
Gruß Timo

4

Mittwoch, 27. April 2011, 23:30

Damit kann ich dienen und da ich keine Katze mehr habe, ist das gute Stück auch abzugeben.

Gruß

Edmund

grashalm

unregistriert

5

Dienstag, 20. März 2012, 11:51

Ja es ist wirklich wahr, Katzenernährung ist ein großer Industriezweig und leider auch großer Schabernack. Man sollte sich gut informieren, wenn es um die Ernährung der Stubentiger geht. Der Link ist echt hilfreich, ich hoffe er wird beherzigt.

6

Dienstag, 20. März 2012, 13:41

Ja darüber habe ich auch schon gelesen.
Unsere Katze -trotz kleiner Behinderung- fängt im Sommer wie im Winter fleißig Mäuse, bekommt am Wochenende immer rohes Rindfleisch, frisst ihr Nass- und Trockenfutter und dann eben das, was noch von uns so abfällt. :rolleyes:

Ich glaub, ihr geht es ganz gut damit. :love:
CABAC:"Und außerdem sind Lithops [...] gut für die Seele. Kakteen sind dagegen nur gut für das Ego. How, ich habe gesprochen!"