Sie sind nicht angemeldet.

[Bestimmt] Überraschung heute

61

Dienstag, 20. November 2018, 06:40

Wow, 88 DM...das war damals viel, viel Geld. Fast ein Hunderter!
(Und wenn ich dann wiederum bedenke, wie schnell heutzutage 44 Euro weg sind....)

Ingrid, das von Dir erwähnte Buch von Cullmann, Götz und Gröner gibt es mittlerweile auch zu erschwinglichen Preisen. Das hatte ich auch schon Im Visier, bin aber noch hin- und hergerissen, da hier die Meinungen etwas auseinandergehen. Animiert von Deiner Antwort, hatte ich nochmal im Literatur-Archiv nachgeforscht. Urs findet es z.B. auch gut, und wie ich jetzt lese, Du ja auch, unser Admin wiederum ist nicht so begeistert davon :D

Beim Nachforschen ist mir dann Hans Hecht noch aufgefallen, "Handbuch der Kakteen", den muss ich ja dann wohl auch haben... :)
Herrn Helm habe ich mir auch runtergeladen, allerdings hier das alte Problem, Lesen am PC ist einfach.... :thumbdown: Werde mir die Bände vielleicht auch nach und nach in Papierform kaufen.
Matthias, das hast Du ja auch gemacht, hab das auch irgendwo hier in einem Thread gelesen. Hier befinden wir uns aber tatsächlich schon in anderen Preiskategorien :D

62

Dienstag, 20. November 2018, 06:50

Dabei sind da ja noch nichtmal die Säulen mit drin...!
Ja Matthias, ich weiß, ich weiß.... :rolleyes: eins habe ich schon festegstellt, ich mag vor allem diese behaarte Säulen :D

63

Dienstag, 20. November 2018, 11:08

Cullmann, Götz und Gröner

....hab ich auch, aber eben kaum benutzt, weil er für mich keine "Übersicht" bietet. Hab ihn damals gekauft, einmal durch geblättert und seitdem steht er im Regal. :wacko:
Den Hecht könnte ich auch empfehlen, den habe ich mit dem Dieter Herbel-Alles über Kakteen-benutzt, bevor ich den Atlas kaufte.
Wer sich zudem mit einzelnen Gattungen beschäftigen möchte, es gibt sehr gute Monographien, z.B.: Werner Reppenhagen-Die Gattung Mammillaria I+II, Gerloff, Neduchal & Stuchlik-Notokakteen, etc. Dort sind alle bis zum Erscheinen der Bücher bekannte Arten erwähnt, mit Bild und Standortinformationen versehen. Weihnachten ich hör Dir trapsen!! :whistling:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

64

Dienstag, 20. November 2018, 22:39

Matthias, das hast Du ja auch gemacht, hab das auch irgendwo hier in einem Thread gelesen. Hier befinden wir uns aber tatsächlich schon in anderen Preiskategorien
Ja, ich weiß - aber ich hab die Investition damals nie bereut! So wird das Ganze definitiv öfter in die Hand genommen, als ich in einem pdf je geguckt hätte...

Hecht ist gut und Cullmann, Götz und Gröner auf jeden Fall auch. Letzteres ist gerade für einen Anfänger schön voll mit wertvollen Hintergrundinfos. Zudem kann ich dir versichern, dass Hr. Prof. Gröner ein ganz Netter ist. ;)
Beide Werke bekommt man doch zu ganz vernünftigen Preisen. Somit sollte das Eine nicht das Andere ausschließen. ;)


Tom, Monographien sind dann der nächste Schritt. Jetzt lass Serpil doch erstmal ihre Lieblingsgattungen herausfinden. ;)


eins habe ich schon festegstellt, ich mag vor allem diese behaarte Säulen
Oh weia, echt?! Diese unrasierten Lulatsche? Sowas hier in der Art? --> https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Cole…nto,_Brasil.jpg (ich glaub, der war früher auch mal bei ZZ-Top dabei...)
Brasilianische Säulen sind da gut dabei. Wie haarig darf´s denn sein? Reicht so ein bissl Flaum auch schon?


Etwas haariger aber immer noch recht kinderfreundlich kommt ein anderer Micranthocereus daher, sogar schon vor der Cephaliumausbildung:


Rote Pumuckl-Frisur zählt auch?


Manche Säulen sind sogar so haarig, dass sie die Haare nicht nur im Gesicht, sondern auch im Namen tragen (Pilosocereus):


Brasilianer mögen´s gerne etwas wärmer, deswegen hat sich der gleich eine Wollmütze aufgesetzt:


Nicht annähernd so temperatursensibel und etwas ungepflegt kommt so ein Oreocereus daher:


Cleistocactus strausii ist recht pflegeleicht und empfiehlt sich bestens für Anfänger:


Nochmal kurz nach Brasilien:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


65

Dienstag, 20. November 2018, 22:44

Zwar auch ein Cereus im Namen, aber keine klassischen Säulen findet man in der Gattung Echinocereus. Die können mitunter auch ganz schön haarig sein:


So, Tom - bevor sich Serpil also nun auf Monographien stürzt, braucht sie jetzt wohl erstmal ein Buch über Säulen. Aber das wird wohl etwas schwieriger. Zumindest fällt mir da grad spontan kein spezielles säulenumfassendes Werk ein.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


66

Mittwoch, 21. November 2018, 10:08

Matthias, ich weiß gar nicht was ich sagen soll, vielen Dank für diesen herrlichen Bilderreigen bzw. den interessanten Exkurs in die Welt der behaarten Säulen!

Ich sehe und staune und schmunzele! Besonders über den coolen, rauchenden Pilosocereus :D Der ist ja toll!
(Nicht nur Kürbisgewächse verführst Du also zum Rauchen, sondern auch arme Kakteen!)

So ein leckeres Kaktus-Eis möcht ich auch haben. :D Sag mal, Raúl hat aber keine weiteren Schäden von dieser Es(s)kapade davongetragen, oder 8o Das sieht ja echt gefährlich aus!


Eigentlich bist Du aber auch ziemlich gemein, mir solche Fotos zu zeigen. Zur Strafe, schleiche ich mich jetzt nicht nur in Antons Gewächshaus ( ;) ), sondern ich mache auch mal heimlich ´nen Abstecher in Dein Treppenhaus. Was heißt heimlich, ich spreche mich dann mit Carmen ab, wenn Du nicht da bist, die ist bestimmt auch nicht unglücklich, wenn unter anderem plötzlich der Schwiegermutterstuhl weg ist :P. Und dann musst Du leider feststellen, wenn Du vom Fußballspiel-Gucken heimkommst, dass sich dann auch der Oreocereus, der Micranthocereus, etc., pp. in Luft aufgelöst haben!

Nee, ich hab schon mit Markus geredet, im Frühjahr muss er mich mit dem Firmen-LKW zu den Kakteenbörsen fahren. Der hat hinten eine Riesen-Ladefläche, genau richtig 8o
Alles ganz legal und ohne Kakteenklau :thumbsup:

Tom, Monographien sind dann der nächste Schritt.

Och, ich bin froh über jeden Buchvorschlag vom Profi und notiere mir das alles schonmal für die Zukunft :thumbup:


P.S. wie klein die Welt ist - ein Bekannter von Markus hat sich im Frühjahr ein Motorrad genau in Antons Heimatort gekauft! Markus und er sind es dann abholen gefahren - wenn ich das vorher gewusst hätte, wär´ich natürlich mitgefahren! :( Er war übrigens auch total begeistert von der Schönheit des Ortes.

67

Mittwoch, 21. November 2018, 18:49

Bist du sicher, dass so ein LKW reicht? Bestimmt kann man doch irgendwo auch Flugzeugträger ausleihen.

Im Treppenhaus kannst du hier die Brasilianer lange suchen. Bis du die findest, bin ich längst vom Fußball gucken wieder zurück.
Der alte Pilosocereus wollte lediglich etwas jugendlicher wirken, dafür kann ich nix!

Vielleicht muss ja der Motorradverkäufer mal eine kleine Garantieleistung vollbringen? Anton würde sich bestimmt auch freuen.

Du wirst sicher deinen Spaß haben, wenn du erstmals eine Börse besuchst. Aber ich würde empfehlen, beim ersten Börsenbesuch nicht gleich zu übertreiben und immer noch etwas auf die eigene Geschmacksfindung zu warten. Nichts schlimmeres, als sein gesamtes Platzangebot zu früh vernichten. Lieber warten und in kleinen Schritten sämtliche verfügbaren Aufstellmöglichkeiten füllen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


68

Mittwoch, 21. November 2018, 22:18

nicht gleich zu übertreiben

.....Spaßverderber! :whistling:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom