Sie sind nicht angemeldet.

7 781

Samstag, 3. November 2018, 19:12

Mit ein bissl Pech gibt´s so schnell keine Biber-Wildfallenfotos mehr. Heute mussten wir nämlich feststellen, dass eine seiner Wohnungen trockengelegt wurde:


Da nun mittlerweile alle Weiher dort trocken sind, sicher nicht angenehm. Hoffentlich hat er noch ein Wochenend-Appartement unten am Bach!
Passiert übrigens regelmäßig, dass irgendwelche Karpfenteich-Bewirtschafter mit ihrem Auto plötzlich in so einem Biberbau drinstehen. Die Baumeister berechnen nämlich nie evtl. Dachlasten in ihre Bauwerke mit ein.

Dabei wäre es dort an den Weihern nun wieder sicher, nachdem endlich Hugo der Killerkarpfen gefasst wurde:

(ist übrigens ein Graskarpfen)

Die kleinen Gesellen sollen erstmal groß und stark werden:


Das will der Alptraum aller Karpfenzüchter eigentlich auch - aber die Tage des Wallers dürften wohl gezählt sein. Er guckt ja auch schon ganz skeptisch:


Prinzipiell finde ich sowieso, dass jedes Kind seinen eigenen Kuschelkarpfen haben sollte!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 782

Montag, 5. November 2018, 19:56

Süß wie er den Kopf so schief hält. Das "M" auf dem Halsschild steht wahrscheinlich für Marienkäfer:


Und die Wanzen kontrollieren mittlerweile auch schon, ob es mit den Corryocactus-Blüten nicht evtl. doch noch vor der Winterruhe klappt:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 783

Dienstag, 6. November 2018, 07:59

Der Kuschelkarpfen behagt mir wesentlich mehr als die echte, glitschig-glibbrige Variante! *grusel*......
So gerne ich mit Reptilien aller Art zu tun habe, Fische brauche ich persönlich nicht - höchstens auf dem Teller, aber dann auch weder Karpfen noch so einen übellaunigen Raubfisch. Nö, nö 8o
Schön, wenn die Wanze auf dem Corryo zufrieden ist! Davon befördere ich gerade täglich 2-3 wieder raus - bei uns ist das warme Haus wohl verlockender als die Kakteen. Die Kunst liegt nur darin, sie so raus zu befördern, dass sie nicht erschrecken und dann alles vollstinken :huh:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sabine1109« (6. November 2018, 08:30)


7 784

Dienstag, 6. November 2018, 08:18

Sind ja nur ganz wenige Wanzen, welche aus mal rumstinken können. Da gibt´s ganz andere Stinker, wogegen Gammelkarpfen olfaktorische Hochgenüsse sind! Flora und Fauna
Und Karpfen sind tolle Kuschelfische! Basta!
Zudem guckt der Waller nicht grantig. Waller sind tiefenentspannte Zeitgenossen; Waller sind der Knaller!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 785

Mittwoch, 7. November 2018, 09:57

Ich bin euch ja noch ein update über das Schicksal des Schwanes aus Beitrag 7747 schuldig.

Leider kann ich es nicht mit Bildern untermalen, aber der Schwan war aus folgendem Grund unpäßlich: er hatte LIEBESKUMMER!

Als er das erste Mal in der Wildvogelstation eingeliefert wurde, hatten die ihn, damit er nicht so allein ist, zu einem anderen Schwan, der auch gerade da war, ins Gehege getan. Das ist es dann wohl passiert :love:
Unbemerkt vom Personal, denn immer, wenn die ins Gehege reinkamen, machte es wohl nicht den Anschein, dass die sich so zugetan sind...

Als "unser" Schwan dann allein ausgewildert wurde, war er todunglücklich , und ist immer wieder aus dem Wasser raus und auf die Straße, auf der Suche nach seinem Gefährten, und hatte sich auch übrigens Federn ausgezupft aus Frust. Dann, als er das zweite Mal in die Wildvogelstation eingeliefert wurde, hatten die ihn in der Nacht zunächst isoliert und in ein separates Gehege getan. Plötzlich wurde er wohl des nachts ganz wild und hat Terror geschlagen, weil er wohl die Anwesenheit des anderen Schwans gespürt hat! Sie haben ihn dann geistesgegenwärtig zu dem anderen Schwan gesetzt und die Wiedersehensfreude war riesengroß! Haben dann erstmal ausgiebig geschmust (also irgendwie mit den langen Häsen sich umschlungen oder so ähnlich). :love:

Die Beiden wurden dann zusammen an der Mosel von meinem Lebensgefährten ausgewildert, und seitdem ist Ruhe! Die dort ansässigen Damen haben die zwei Verliebten, nun zufrieden und glücklich, mehrmals beobachten können. ^^

Also letzendlich doch ein sehr schönes Happy End :thumbsup:

7 786

Mittwoch, 7. November 2018, 11:07

Saubääääääär! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

7 787

Mittwoch, 7. November 2018, 11:18

Mir fehlen die Worte (und ein Taschentuch)! :love: :love: :love:
Hach, welch Happy End!
Gab ja hier schonmal so eine schwanige Liebesromanze (Becki & Stoffl) samt Kindern - aber nicht mit so einer ergreifenden Hintergrundgeschichte! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 788

Mittwoch, 7. November 2018, 21:17

Ich war auch ganz gerührt, verliebt, auseinandergerissen und dann wieder zueinandergefunden, à la Hollywood-Schnulze... mögen die Beiden ein glückliches Leben bis ans Ende ihrer Tage führen... :love:

Mit Becki und Stoffl muss ich mal bei Gelegenheit nachlesen ^^

7 789

Mittwoch, 7. November 2018, 21:41

Ob die Schwanen-Schnulze irgendwann in Hollywood verfilmt wird?


Mit Becki und Stoffl muss ich mal bei Gelegenheit nachlesen
Schwierig, weil das zu so einer Art Fortsetzungsgeschichte wurde. Hier mal ein Bild der Beiden aus ihren glücklichen Zeiten:


Irgendwo hier im Forum kursieren dann auch noch ganz süße Fotos von ihren Kinderlein. Die sind dann auch nicht ganz so kitschig wie das da oben.

Wenn ich schon grad hier bin - bitte entschuldigt die schlechte Fotoqualität, aber da war´s schon recht dämmrig. Bis morgen konnte ich nicht warten, denn der Bruchpilot hat sogar noch gelebt und konnte unbeschadet gerettet werden:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 790

Gestern, 07:43

Matthias, das ist ja ein traumhaftes Bild!!! Die Farben, die zwei Schwäne, vorne die Gräser - ehrlich, das ist so schön, dass ich mir das als Poster ausdrucken und aufhängen würde. Da hast Du echt ein tolles Motiv eingefangen. Auch mein Freund war total begeistert!

Ich überlege mir sowieso, ihr macht so tolle Fotos hier, also nicht nur hier in dem Thread, sondern auch die ganzen Kakteenfotos, am iebsten würde ich mir das ein oder andere wirklich als Bild oder Poster aufhängen, egal ob Blütenfotos oder nur der Kakteenkörper. Hatte sogar schon überlegt, den einen oder anderen hier anzuschreiben, ob ich die Erlaubnis haben darf, das betreffende Foto für mich selbst auszudrucken und aufzuhängen. Nur mal so als Beispiel, das Bild von Mandy, Ferocactus spec., aus dem Fotowettwebwerb 2017/2018, das ist einfach sagenhaft, irgendwie auch so hypnotisch, wie aus einer anderen Welt.
Ich kann mir vorstellen, dass der Anblick besonders in den Wintermonaten meine Laune hebt. 8)

7 791

Gestern, 08:17

Du meinst das hier: Fotowettbewerb 2017/2018 - F O T O S & G E W I N N E R Sollte eigentlich ein Ferocactus glaucescens sein. Wirklich geniales Foto!

Bei den Schwänen hatte ich einfach nur Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Die einzige Herausforderung an dem Foto war dann noch die passende Stelle zum Fotografieren zu finden. ;)
Wenn´s gefällt, dann kannst du meine Fotos jederzeit für private Zwecke verwenden. Das sonnenuntergängliche Schwanenfoto hätte ich sogar noch in Originalgröße unverkleinert vorrätig, falls du wirklich mal ein Poster drucken lassen willst. ;)

Ansonsten kann ich auch nur sowas hier wärmstens empfehlen: https://www.dkg.eu/cs/index.pl?navid=Kalender_1026&sid=c --> seit Jahren ein fester Bestandteil unserer Küchendeko. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 792

Gestern, 11:30

Vorhin auf einem unserer Fensterbretter im 7.Stock! Ich finde, ganz schön frech das Tier. Natürlich hat es auch ins Zimmer geguckt, aber so schnell konnte ich dann nicht abdrücken.
»Urs« hat folgende Bilder angehängt:
  • comp_IMG_2558.jpg
  • comp_IMG_2553.jpg

7 793

Gestern, 11:43

Goldig(oder doch eher rotbraunig)! Endlich mal eine andere Herausforderung, als immer nur Bäume rauf und runter!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

7 794

Gestern, 11:44

Ich hab zwar nicht unbedingt Höhenangst, aber beim ersten Foto bin ich schon erstmal kurz zusammengezuckt. 8|
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7 795

Gestern, 12:14

Endlich mal eine andere Herausforderung, als immer nur Bäume rauf und runter!!
Das beobachten wir schon länger, daß die die Hauswand hoch und runter rasen. Aber auf dem Fensterbrett saß noch keins. Und Höhenangst haben die wahrlich nicht - vom Fensterbrett ist es an die Hauswand gesprungen, hing kopfüber und putzte sich.

7 796

Gestern, 21:29

Zum Glück gibt´s hier bei uns noch genügend Bäume. Zumindest hab ich bisher noch nie ein Eichhörnchen an der Hauswand klettern gesehen. ;)

Für Mitte November ist´s schon erstaunlich, wie sehr die hier noch aktiv sind:


Was sie da aber beim Gymnocalycium horridispinum gefunden hat, entzieht sich meinem Wissen:


Ebenfalls auf Gymnocalycium, in dem Fall aber bodenbenderianum - hat zwar mächtig Pelz, aber so langsam sollte sie auch mal schlafen gehen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher