Sie sind nicht angemeldet.

221

Mittwoch, 13. Juni 2018, 21:43

Die A.konjac legen jetzt auch los (zumindest mal ein der beiden Knollen).


Die A.albus dürften bis zum Wochenende voll entfaltet sein.


Arisaema consanguineum
spickelt auch aus der Erde

222

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:15

Zwei Arisaemablüten darf ich zu meiner sehr großen Freude hier vermelden ^^


Wer wer ist, weiß ich nicht mehr.......aber schön sind sie beide.


223

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:40

Wer wer ist, weiß ich nicht mehr
Zwei ist Arisaema fargesii:


Hatten wir doch erst hier: Voodoolilie ;) - und andere Aronstabgewächse

Wobei aber auch die dezenten Farben der ersten Arisaema zu gefallen wissen.
Ich dachte, du magst nix zum Ausbuddeln? Hast du die über´n Winter im Garten gelassen?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


224

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:49

Nummer 1 sieht aus wie Arisaema candidissimum.
Die habe ich dieses Jahr auch zum ersten Mal in Kultur (sowhl Aussaat, als auch 2-3 kleine Knollen). Bei mir git es aber noch keine Blüten.
Könntest du mal ein Foto vom Blatt zeigen?

Gruß
Marco

225

Mittwoch, 20. Juni 2018, 22:12

Ich hab zwischenzeitlich die Kontrolle über Typhonium venosum verloren. Raubt meiner schönen Japan-Orchidee jegliches Licht (dabei hat die dieses Jahr geblüht wie noch nie) und auch die Kakteen in seiner Nachbarschaft fühlen sich langsam wie im dunklen Urwald. Lediglich die selbstausgesäten Sonnenblumen konnten rechtzeitig nach oben flüchten:


Wobei aber ein Blick unten in den Urwald ganz nett aussieht:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


226

Sonntag, 24. Juni 2018, 10:58

Ich dachte, du magst nix zum Ausbuddeln? Hast du die über´n Winter im Garten gelassen?

Nein Matthias. Ich bekam die Knollen erst vor vier oder fünf Wochen per Päckchen und war bass erstaunt, wie schnell die schon blühen :whistling:

Der uns gemeinsam bekannte Schenker sagt, er habe sie seit Jahren nur mit einer dicken Schicht Laub als Abdeckung im Winter draußen und die klimatischen Bedinungen sind ähnlich......
ich habe mich noch nicht entschieden. Vielleicht buddle ich alle aus (war ja auch schon Nachwuchs dabei), vielleicht nur ein paar Sicherheits-Updates. Wobei ich im letzteren Fall dann auch locker alles ausgraben könnte!
Blatt kommt bald mal per Foto, candidissimum dürfte aber stimmen!

227

Sonntag, 24. Juni 2018, 11:12

Was man ruhigen Gewissens im Garten lassen kann, würde ich auch im Garten lassen... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


228

Mittwoch, 27. Juni 2018, 00:38

Heute nacht hat in der Wilhelma die Titanwurz geblüht. Ich durfte live dabei sein. Das war wirklich sehr beeindruckend!
»Pellegrina« hat folgendes Bild angehängt:
  • Titanwurzblüte Wilhelma 26.6.18.jpg

229

Mittwoch, 27. Juni 2018, 00:53

Die fehlt mir noch im Garten...
Sicherlich ein beeindruckendes Schauspiel die mal live in Blüte zu erleben. Und, wärst du fast reingeklettert oder konntest du dich gerade noch zusammenreißen?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


230

Mittwoch, 27. Juni 2018, 00:57

Nix wars mit reinklettern. Die haben die Besucher schön auf Abstand gehalten. Aber wenn du auf den Geruch anspielst, der war schon extrem! Aber mich hat das Schauspiel so fasziniert, dass mir der Geruch ganz egal war. :D

231

Mittwoch, 27. Juni 2018, 11:35

Heute nacht hat in der Wilhelma die Titanwurz geblüht


Davon habe ich auch im Armophophallus Forum gelesen.
Ich wohne zwar nicht weit weg, Zeit war aber leider keine mir das live anzuschauen.
Daher: vielen Dank für das Foto!

Gruß
Marco

232

Mittwoch, 27. Juni 2018, 11:51

Die werden schon wissen, warum sie da die Besucher möglichst fern halten. Ist bestimmt für das Wilhelma-Personal auch kein Spaß am nächsten Morgen die Besuchermassen aus der Blüte befreien zu müssen.

Macht diese Knolle eigentlich auch so munter Tochterknollen? Dann muss ich unbedingt mal eine für den BoGa-Erlangen abzweigen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


233

Sonntag, 8. Juli 2018, 23:10

Auch der heimische Aronstab früchtelt schon mächtig rum:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


234

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20:39

Mittlerweile sind alle Araceae ausgetopft.
Jetzt gab es Krakenalarm...
Die Amorphophallus albus haben mächtig zugelegt.
Gestartet mit einer kleinen Knolle vor 2 Sommern.


235

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20:44

Auch die Amorphophallus konjac die als haselnussgroße Knöllchen vor 2 Sommern bei mir ankamen (danke nochmal, Matthias) sind toll gewachsen


236

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20:47

Schon etwas länger her ist es, dass die Typhonium venosum (links) und Arisaema fargesi (rechts) eingezogen haben.
Die kleineren Pinellia pedatisecta (unten Mitte) waren auch recht zeitig blattlos.

Die T.venosum sind dieses Jahr nicht größer als letzte Saison (haben aber auch alle geblüht).
Die mit Fruchtansatz sind dann auch die kleinsten...


237

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20:54

die Amorphophallus konjac die als haselnussgroße Knöllchen vor 2 Sommern bei mir ankamen
Oh, das sind Starkzehrer - kipp da mal kräftig Dünger ran, dann wachsen die Knollen auch deutlich schneller. ;)

Der seitliche Fruchtansatz sieht ja bizarr aus! :thumbup: Und die Kraken sowieso.

Muss demnächst auch mal buddeln gehen. Eingezogen haben mittlerweile längst alle.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


238

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 21:32

Oh, das sind Starkzehrer - kipp da mal kräftig Dünger ran, dann wachsen die Knollen auch deutlich schneller.


Ist bekannt, aber das Düngen habe ich diese Saison tatsächlich komplett vergessen.
Die wurden mit reichlich Langzeitdünger gepflanzt und das war es...

239

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 23:03

Hätte mich ja auch schwer gewundert, wenn gerade dir dies so nicht bewusst wäre. Hab halt nur gestaunt, dass die Knollen nach zwei Sommern immer noch so winzig sind. Die werden den Langzeitdünger ratzfatz verspeist haben...
Aber wenn Bedarf besteht, dann werde ich demnächst ziemlich sicher wieder genug nennenswerte große Knollen aus dem Garten holen. Wäre mir eine Ehre!

Bei der Gelegenheit (zwar völlig off topic hier, aber weil´s mir halt grad einfällt): Hab jetzt gelesen, dass Marah wohl Feuerkeimer sind. Das würde erklären, warum ich diese Nüsse nicht zum Keimen bekomm. Somit werde ich wohl zeitnah einen fränkischen Buschbrand simulieren und dann mal gucken, ob sich im Frühling immer noch nichts rührt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


240

Freitag, 19. Oktober 2018, 21:26

Aber wenn Bedarf besteht, dann werde ich demnächst ziemlich sicher wieder genug nennenswerte große Knollen aus dem Garten holen.
Mal abgesehen von den vier ganz großen, darfst du dir sogar eine aussuchen:

EDIT: Ach Blödsinn, du hast ja natürlich vom Amorphophallus konjac geredet... :pinch:

Wenn die nächstes Jahr alle zeitgleich blühen, dann wird wohl das ganze Dorf evakuiert...

Dabei hab ich im Frühling schon extra nur noch vier Knollen im Garten versenkt. Von dem ganzen Kleinzeugs braucht man erst gar nicht reden, das bleibt sowieso gleich im Garten:


Ansonsten wie jedes Jahr - wer Bedarf an sowas hat, der braucht sich nur zu melden:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969