Sie sind nicht angemeldet.

121

Montag, 8. Oktober 2018, 17:36

Frauke, vielen Dank für eine ausführliche Antwort. Das mit den Selbstbewässerungskästen finde ich spannend. Ich glaube nämlich, dass Adenium deutlich mehr Feuchtigkeit verträgt als ich ihnen zugestehe. Das werde ich nächstes Jahr auch mal ausprobieren. Zusammen mit der Aufstellung im Freien. Zumindest zur Probe mit ein paar Pflanzen.

122

Dienstag, 9. Oktober 2018, 23:43

Zur Abwechslung mal etwas 'Natürliches'
Mein Adenium swazicum (na ja heute heißt wohl alles Adenium obesum und dann noch ssp.) blüht zum ersten Mal.
Im Vergleich zu A. obesum macht die Pflanze keinen riesigen Caudex, die Blätter sind schmaler, länger und behaart. Auch die Blüten haben (hab es erst auf den Fotos gesehen) eine leichte Behaarung.
Auch wieder so eine Pflanze, wo man beschneidet und es kommen doch wieder nur ein, zwei Triebe zum Vorschein.
Insgesamt gefällt mir die Blüte besser als die der Hybriden. Obwohl nur ein schlichtes Rosa, machen die überlappenden Petalen und das dunkle Auge die Blüte doch recht sehenswert.



Die falsche 'Suberpa' hält die Blüte sehr lange, ist in der Röhre noch sehr viel nachgedunkelt und nun öffnet sich eine weiter. Auch die weiße Hybride macht nun die zweite Blüte auf. Die erste hat nicht lang gehalten.



Hm, nun habe ich drei Pflanzen mit Blüten. Sollte ich doch noch eine Bestäubung wagen?
Welche Blüten nimmt man da am besten? Ganz frisch aufgegangene, ausgereifte?
Werde mich wohl noch mal durch die Videos klicken.

LG
Frauke

123

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 10:49

An deiner Stelle würde ich es auf alle Fälle noch einmal mit einer Befruchtung versuchen. Es kann ja nicht schaden. Ganz junge Blüten, die erst einen Tag offen sind würde ich zur Befruchtung nicht nehmen. Ab dem 2. Tag sollten die Pollen doch aber ausgereift sein. Ich wünsche dir viel Erfolg.