Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 20:50

Den Herbst/Winter braucht ja auch wirklich niemand. Noch nichtmal die Kakteen... Aber schön, wenn so ein Ausblick auf eine Aussaat doch etwas Trost spenden kann. Rein theoretisch brauch ich nur noch eine PN mit deiner Adresse und die Reise kann beginnen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


62

Sonntag, 7. Oktober 2018, 12:58

Den Herbst/Winter braucht ja auch wirklich niemand. Noch nichtmal die Kakteen...

Da sagste was...na ja will ja nicht nur jammern, dieses Jahr geht es bis jetzt ja noch, es gab und es soll ja noch einige Sonnentage geben, das ist doch schon was.

Ääh, gute Gelegenheit eine kurze Frage einzuschieben :whistling: : Du hast in dem Flora- und Fauna- Thread geschrieben, dass Du bei so gutem Wetter Deine Kakteen eingesprüht hast.

Meine sind ja auch noch draußen, die habe ich jetzt auch schon seit Längerem nicht gegossen, Substrat ist knochentrocken. Soll ich die auch mal mit Regenwasser einsprühen? Oder sogar noch ein letztes Mal gießen? Nee, oder?

Und erst einräumen, wenn es wirklich nachts kalt wird, bzw. wenn das Wetter auch tagsüber so eklig naßkalt wird? So vom Gefühl her hatte ich gedacht, oh, wenn es tagsüber noch so schön ist, dann lass´ich die noch draußen.

63

Sonntag, 7. Oktober 2018, 13:48

Hallo,
Ein paar Tropfen Wasser werden wohl nicht schaden. Ich giesse auch ein paar wenn sie es anzeigen durch schrumpfen. Aber nur die unempfindlichen. Turbinicarpen, Astrophyten und ähnliche mexicanische Arten bleiben jetzt schon knochentrocken.
Viele Grüsse Heinz

64

Sonntag, 7. Oktober 2018, 14:19

Wenn das Wetter bei euch annähernd so wie hier ist, dann lohnt sich wohl wirklich noch ein Tropfen Wasser zu geben. Nur werd ich das hier bei mir lieber unterlassen, dafür sind es ein paar Pflanzen zuviel, um dann im Bedarfsfall schnell zu handeln.

Wenn deine Kakteen halbwegs abgehärtet sind (was sie nach ihrem Freilandaufenthalt auch sein sollten), dann schadet etwas Nachtfrost bei trockenem Stand sicher nicht. Wichtig ist, dass es tagsüber dann wieder warm wird. Bei Dauerkälte ist Einräumen besser.
Idealerweise wirklich den Herbst ausreizen bis zuletzt. Abhärtung ist wichtig!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


65

Sonntag, 7. Oktober 2018, 14:55

Idealerweise wirklich den Herbst ausreizen bis zuletzt. Abhärtung ist wichtig!
Dieser Ansicht bin ich ebenfalls. Auch wenn die Temperaturen (bei uns) während der Nacht zurzeit, teilweise bis zum Nullpunkt sinken, erwärmt es sich tagsüber deutlich. So ist es bei uns heute Nachmittag sonnig, bei ca. 20° C.

66

Sonntag, 7. Oktober 2018, 17:36

Hallo ihr Drei,

ich danke euch für die Antworten, wunderbar!
D.h. also a) ich werde den Kerlchen noch etwas Wasser zukommen lassen, und b) sie noch draußen lassen, solange das Wetter so schön ist.
(Ich habe grad gesehen, soooo weit wohnen Markus und ich gar nicht auseinander, ca. 160 km, aber hier war es die ganze Zeit heute bedeckt, aber es war nicht kalt).

Es soll ja auch die nächste Zeit so schön bleiben, daher werde ich so vorgehen, wie oben beschrieben :thumbup:
Turbinicarpen, Astrophyten und ähnliche mexicanische Arten bleiben jetzt schon knochentrocken
Hallo Heinz, leider nenne ich erst wenige Kakteen mein eigen - aber nächstes Jahr werde ich mir sicherlich noch Etliches zulegen, unter anderem sicherlich etwas aus der Gattung der Astrophyten. Meine bessere Hälfte hat auch schon den Auftrag bekommen, für nächstes Jahr irgendwas Regengeschütztes für den Garten zu bauen 8o
Lieben Gruß,
Serpil

67

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:02

Meine bessere Hälfte hat auch schon den Auftrag bekommen, für nächstes Jahr irgendwas Regengeschütztes für den Garten zu bauen
Sehr gut! Die meisten legen sich nämlich erst Pflanzen zu und fragen sich dann, wo man die unterkriegen könnte - wobei deine Vorgehensweise an sich viel vernünftiger und logischer ist. Ich sag schonmal gutes Gelingen bei der Mission "Platzbeschaffung"! :thumbsup:

Übrigens dürfen heuer hier auch mal Pflanzen aus der Karibik erfahren, was Frost bedeutet. Bisher hat sich niemand beschwert. Ruhig etwas mutig sein und an die Abhärtung denken. So Weicheier wie man vielleicht denkt, sind das nämlich gar nicht.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969