Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 16. September 2018, 15:58

braune, verschrumpelte Stellen an Lithopsaussaat

Liebe Leute!
Ich hab im November 2017 erstmals Lithops ausgesät und war mit dem Ergebnis bis jetzt sehr zufrieden. Vor zwei Monaten musste ich sie umtopfen, weil sie sich zu sehr bedrängt haben. Seitdem hab ich immer wieder mal einen Ausfall, weil sie vom Stamm wurzelnah nach oben hin braun und trocken werden. Ich gieße sie nur wenn sie runzelig sind, also zu viel Wasser dürfte nicht das Problem sein. Jetzt hab ich mal ein paar ausgegraben, um die Wurzeln zu begutachten. An ihnen hängt sehr feiner weißer Staub, der vom Kies kommen könnte. Wurzelläuse hab ich keine gesehen.
Ich hab ein paar Bilder gemacht, vielleicht wisst ihr woher das kommen könnte und wie ich es wieder loswerden?
Liebe Grüße,
Gisi
»Gisi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 5.jpg

2

Sonntag, 16. September 2018, 16:04

ich muss die Bilder leider einzeln hochladen, weil sie (trotz Komprimierung) zu groß sind...
»Gisi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 4-min.jpg

3

Sonntag, 16. September 2018, 16:14

und noch eins
»Gisi« hat folgendes Bild angehängt:
  • bild_6_passig_gemacht.jpg

4

Sonntag, 16. September 2018, 17:50

Hallo Gisi,

an den Wurzeln kann ich keine Schädigung erkennen.

Nach meiner Erfahrung reagieren Lithops jedoch äußerst empfindlich auf jegliche Störung (pikieren, umtopfen ...)


Obwohl ich es wiederholt versucht habe, sind meine Lithopsaussaaten, trotz guter Keimerfolge nach und nach alle eingegangen.

Dies soll dich natürlich keineswegs entmutigen, mit deiner Aussaat weiter zu machen, es spiegelt lediglich meine Erfahrungen wider.

5

Sonntag, 16. September 2018, 18:04

hm, das hab ich auch schon befürchtet, dass die Wurzeln nach dem Pikieren einfach nicht mehr ordentlich angewachsen sind. Gibts da irgendwas womit ich das Wurzelwachstum fördern kann?

Der Staub kann nicht irgendwie die Poren der Wurzeln verstopfen oder?

6

Mittwoch, 19. September 2018, 09:34

Hmmm Gisi, die sehen in der Tat nicht ganz so gut aus, die kleinen Thöpschen.....
Grundsätzlich sind Lithops beim Pikieren schwierig, da gebe ich Markus Recht!
Ich habe auch schon meine Erfahrungen gemacht, allerdings sind meine einfach ein ganzes Jahr überhaupt nicht mehr gewachsen, Ausfälle hatte ich keine.
Was ich viel wichtiger zu fragen finde: Woraus besteht denn dein Substrat? Ist das "Schwarze", was man auf dem Foto sieht, Humus?
Meine Lithops fühlen sich sehr wohl in Bims, bisschen Perlite, Kieselgur und etwas Akadama. Mit Humus habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht, weil dadurch einfach viel zu leicht Fäulnis reinkommt.......