Sie sind nicht angemeldet.

61

Dienstag, 21. August 2018, 21:20

Da sag ich noch zur Nachbarschaft vorm Urlaub, dass sie sich jederzeit sehr gerne Tomaten holen können, und als wir zurückkamen, hing alles voll mit Tomaten - aber angeblich haben sie teilweile einiges geerntet. Wie auch immer, am Sonntag hab ich dann große Tomatenernte gemacht, um heute wieder das hier zu pflücken:


Ich fühl mich mittlerweile überfordert! Braucht jemand Tomaten zum Selberernten?

Der Sohnemann hat die Tomaten an der Hauswand unter Protest ernten müssen und ich bin zwischen den überdachten rumgekrochen. Wie ich dann mal nach ihm gucken wollte, hörte ich zur Melodie von Pinocchio: "Kleine Früchtchen, rote Früchtchen - wann hat man euch zuletzt gepflückt? Ihr seid so viel, ich werd verrückt."
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


62

Dienstag, 21. August 2018, 21:57

Na, die sehen aber echt Mini aus.
Aber, das wäre doch eine gute Gelegenheit, mit Sohnemann mal eine Tomatensoße zu kochen oder den eigenen Ketchup.

Ich hab zwar auch zwei, drei Pflanzen mit kleinen Früchten (Naschtomaten),



aber nur, weil ich den Samen geschenkt bekommen habe und die Enkel meine anderen Tomaten wahrscheinlich nicht so recht halten können.
Aber da geht es jetzt erst los mit dem Reifen.

LG
Frauke

63

Dienstag, 21. August 2018, 22:19

Tomatensalat, Tomatensuppe, Tomatensauce, Tomatenketchup - die Gefriertruhe quillt so langsam über. Die Verarbeitung überlass ich aber anderen, ich bin nur für den Anbau inkl. Ernte verantwortlich. ;)

Reifefördernd waren hier sicher zum einen die Hitze unterm Dach und zum anderen der Standort vor der weißen Hauswand, welche Nachmittags heftig Hitze abstrahlt. Dennoch etwas verwunderlich, dass ihr bei dem Sommer mit reifen Tomaten so hinterher seid.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


64

Sonntag, 26. August 2018, 14:52

Kuriosität bei Zinnien?

Auf dem Balkon haben wir u. a. einige Zinnien ausgesät, die sich gut entwickelt haben und blühen.

Auffallend ist, dass einige regelrechte "Doppeldeckerblüten" ausbilden, d. h. wenn die eigentliche Blüte anfängt zu verwelken, entsteht oben eine weitere Blüte.



Diese Kuriosität kommt bei höchstens ⅓ der Blüten vor.

Oder ist dies bei Zinnien einen norrnale Erscheinung?

65

Sonntag, 26. August 2018, 21:38

Aha, Zinnien sind das also.
Selbst habe ich solche Blumen nicht in meinem Garten, aber wir waren gestern Abend bei Freunden und da muss ich immer erst mal eine Gartenrunde machen.
Da fielen mir auch solche Blumen mit eben diesen Doppeldeckerblüten auf. Hab aber leider kein Bild davon gemacht.

LG
Frauke

66

Montag, 27. August 2018, 21:46

Zu den Doppeldeckerblüten kann ich nichts beisteuern, aber sieht auf jeden Fall sehr sehenswert aus! :thumbup:

Vor rund vier Jahren bekam ich eine Knolle der Wunderblume (Mirabilis jalapa) geschenkt und ich möchte diese im Garten wirklich nicht mehr missen! Die Blüten öffnen sich in der Dämmerung und halten am nächsten Tag durch, bis sie die Sonne erreicht. Typisch für Nachtfalterblüten duften sie einfach nur wunderbar. Die große Hauptknolle buddel ich jeden Herbst aus, da diese je nach Winterverlauf nicht unbedingt verlässlich winterhart sind. Letzten Herbst sah die Knolle so aus (die Knolle wird zum Überwintern einfach in den Keller gelegt und im Frühling wieder eingebuddelt):


Praktischerweise kommt die Wunderblume immer erst recht spät im Jahr (Frühsommer) in die Gänge, nachdem der Mohn wieder abgeblüht ist, mit welchem sie sich das Beet teilt. Zudem betreibt sie sehr erfolgreich Selbstaussaat und ich denke auch mal, dass dort ebenso einige Knollen erfolgreich in der Erde überwintern. Die Ecke sieht nämlich aktuell so aus:


Dank des Überflusses an Wunderblumen samt Wunderblumenknollen hab ich schon diverse Exemplare großzügig verteilt. Beispielsweise auf Arbeit wurde ein kleines Exemplar Anfang Juni gepflanzt und das sieht aktuell so aus:


Also, wer irgendwann mal sowas im Garten haben will, der braucht sich nur zu melden.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


67

Montag, 3. September 2018, 20:58

Es werden nicht weniger... :wacko:


Nächstes Jahr wird eine fertig gezogene beim Gärtner gekauft. Die trägt dann sechs Tomaten pro Pflanze und gut iss!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


68

Dienstag, 4. September 2018, 20:25

Unser Kind hat mal wieder Bohnen in den Ohren:


Aber angeblich geht´s den Bohnen gut. Leicht unregelmäßiger Herzschlag, aber nicht weiter auffällig.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


69

Mittwoch, 5. September 2018, 06:57

....die Sonnenanbeterin läßt aber mächtig ihre Blätter hängen.... 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

70

Mittwoch, 5. September 2018, 10:32

Der Wind, der Wind... Trotz Stabilisationsmaßnahmen - aber durch das mehrfache Hinlegen scheinen die Wurzeln etwas in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein. Naja, jetzt bleibt die Sonnenanbeterin erstmal als Vogelfutter stehen und nächstes Jahr gibt´s dort ja vielleicht auch wieder eine Selbstaussaat.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


71

Mittwoch, 5. September 2018, 17:42

Es werden nicht weniger.
Zu und zu schade, daß Du so weit weg bist. Was macht Ihr denn damit? Der Gefrierschrank dürfte doch mittlerweile voll sein. Gibt es eine Tomatenschlacht wie in Spanien?!?

72

Mittwoch, 5. September 2018, 18:20

Verschenken, Tomatensauce, verschenken, Tomatensuppe, verschenken, Tomatensalat, verschenken, pur essen und natürlich auch verschenken. Mein absoluter Favorit ist derzeit das hausgemachte Tomatenketchup - genial! Der Junior rührt's natürlich nicht an, dem fehlen wahrscheinlich die Konservierungsstoffe.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


73

Mittwoch, 5. September 2018, 20:36

Naja, genauso habe ich mir das ja vorgestellt. Aber Du weißt schon, was ich mit der Tomatenschlacht meine, oder?

74

Mittwoch, 5. September 2018, 21:06

Klar, aber nachdem der August mittlerweile vorbei ist, können die in Spanien mit unseren Tomaten auch nix mehr anfangen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


75

Donnerstag, 6. September 2018, 07:33

Naja, Du nun wieder.... :whistling: !

76

Mittwoch, 12. September 2018, 21:54

Hihi, heute konnten ein paar Tomaten an Babs abgeschoben werden. ;)

Unser aktuell größter Kürbis:


Eigentlich eine Schande, wenn man bedenkt, dass der Samen von demjenigen stammt, der heuer den deutschen Kürbisrekord mit 916,5 Kilo (!) aufgestellt hat. Offenbar sollte ich mich hier eher meiner Kernkompetenz mit diesen Kürbissen widmen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


77

Mittwoch, 19. September 2018, 09:29

Jedem das seine, aber so ein überschaubar "kleines" Exemplar wie bei euch würde mir sowieso auch sehr viel mehr taugen als irgendwelche Monster-Riesenkürbisse, die Rekorde brechen und dadurch außerordentlich unhandlich und unpraktisch werden........
Was macht ihr damit? Zu Halloween schnitzen? Zu Suppe verarbeiten und die Nachbarschaft dazu einladen?

78

Mittwoch, 19. September 2018, 09:39

Was macht ihr damit?

....ist wohl ähnlich, wie mit den ganzen Tomaten..... 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

79

Mittwoch, 19. September 2018, 10:10

Genau! Tom hat´s erkannt.
Aktuell ist der Nachbar am Hecke schneiden und hat mal den größten Teil vom Kürbis gekappt, welcher über den Zaun seinen Garten erkunden wollte. Das hat man davon, wenn man ungefragt Ausflüge unternimmt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


80

Mittwoch, 19. September 2018, 23:48

Matthias, mit deinen Kürbisgewächsen, egal ob sukkulent oder nicht, kann ich mich so gar nicht anfreunden. Ich habe seit Jahren mit einer Zaunrübe (zum Glück nur ein Elternteil) zu kämpfen und zu einer meiner schlimmsten Kindheitserinnerungen gehört Kürbiskompott aus dem Glas. Kürbissuppe probiere ich anstandshalber, zu meinem Lieblingsessen wir das aber nie nicht.

Sonst ist bei den Garten- und Wildblüten /-früchten in diesem Jahr nicht viel los.
Im August hatte ich eine Glückskleeschwemme. Der Fleck ist nicht groß, aber 3,4,5 Vierer hat man immer gesehen.



Etwas Farbe: Die Gemeine Wegwarte finde ich immer wieder toll anzuschauen und ein Sonnenblümchen, sicher aus nem Körnchen vom Vogelfutter entstanden, erfreut meinen Blick. Und nein, ich brauchte keine Leiter, musste mich sogar etwas bücken zum Fotografieren.



Die Kartoffelernte war gut und ist schon verstaut. Und nun wollte ich mal das Tomatenstillleben von Matthias nachbauen, aber mir fehlten die notwendigen Schüsseln.
In Sachen Tomaten muss ich jedenfalls nicht so oft nach einer Frucht greifen. Die Schüssel auf Bild 4 fasste ca. 8 Kilogramm.





LG
Frauke