Sie sind nicht angemeldet.

81

Dienstag, 22. Mai 2018, 19:19

Ich verfolge solche Updates stets mit großem Interesse, auch wenn ich mich nicht immer dazu äußere.

82

Dienstag, 22. Mai 2018, 20:16

Tolle Eindrücke, Sabine!
Ich hab selbst nochmal ganz von vorn angefangen und kann deshalb nachempfinden, wie großartig Du Deinen "Nachwuchs" erleben musst.
Ganz großes Daumendrücken, dass sie kräftig bleiben!

Viele Grüße

Jörg

83

Mittwoch, 23. Mai 2018, 06:44

Danke, Jörg ^^ Ich freue mich sehr, dass du auch mal wieder im Forum bist! Hast du selbst auch ausgesät?

84

Montag, 4. Juni 2018, 12:45

Guckst du hier: Jörgs Neustart 2018
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


85

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:57

So einmal im Monat könnte ich ein Update liefern........wie wäre es damit? ;)
Der kleine Piggeldy Nachwuchs bekommt so weiße Flecken - ob das Windpocken sind? :whistling:


Bei der frostharten Fraktion sieht es auch recht nett aus

Austrocactus


Pedio fickeneisii

Pedio peeblesianus
Und der Mini-horizonthalonius becirct mich momentan mit seiner schicken Frisur:

Die Micranthocereen sind immer noch eine fotografische Herausforderung - aber sie strecken sich doch langsam mehr in die Höhe:


Und auch die Gymnos wachsen und gedeihen zur Zufriedenheit.
Nach dem Urlaub folgt die nächste Aussaat-Runde ^^

Ich habe eigene Pedio-Samen und noch bei Hajek was dazu bestellt und im September sind langsam die Temperaturen wieder besser für die frostharten Schmankerl.

86

Mittwoch, 13. Juni 2018, 18:31

Die sehen super aus! Meine Piggedies haben auch flockige weiße Punkte :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

87

Freitag, 14. September 2018, 11:35

Nachdem wir endlich wieder vernünftig online sind, darf ich doch mal meinen Kakteen-Nachwuchs hier aktualisieren :)

Sie haben sich die über die letzten warmen Monate sehr schön entwickelt, standen bereits auf der Terrasse (allerdings noch schattig, höchstens 1 Stunde Abendsonnne).
Wer auch super gewachsen ist, sind die Erdisia tenuicula! Sie haben teilweise schon 4-5 cm Länge - leider war ich zu blöd, sie scharf zu stellen. Wäre aber gewillt, zum Ende des Winters (ich pikiere im Februar) welche abzugeben. Wer daran Interesse hat, darf sich sehr gern bei mir melden ^^


Aber nun mal von vorn - beginnen will ich mal mit dem äußerst puschelig-niedlichen Micranthocereus-Nachwuchs ;)

Ich kann sie noch nicht auseinander halten, aber sie wachsen langsam und stetig. Teilweise habe ich an die 40 Sämlinge einer Art .

Es sind M. alvinii, streckeri, flaviflorus und densiflorus. So langsam entwickeln sich aber zumindest Frisurunterschiede 8o

Gefolgt jetzt mal von einem bunten Mischmasch an Gymnos (auch hier - ich kann noch nicht alle Namen. Ich hoffe, ihr seht es mir nach :whistling: ):


Sie bekommen schon so niedliche Dornen, die kleinen Gymnos - das fasziniert mich immer wieder!

88

Freitag, 14. September 2018, 11:39

Hallo Sabine
toll, wie die bei Dir wachsen
der letzte heißt G. robustum

89

Freitag, 14. September 2018, 11:41

Und noch ein paar kleine Gymnos:


Gefolgt von verschiedenen "Zwergen":

Arrojadoas, dieses Mal wachsen sie wenigstens!!


Und dann noch die Fraktion der Frostharten.

Allen voran Nachwuchs aus Jens' Samen - erkennst du die Eltern in den Kleinen? ;) Ich finde, sie entwickeln sich prima........

"


Dann habe ich 21 Sämlinge von Pedio nigrispinus - sehen alle propper aus! Aber ich frage mich: Wann werden die Dornen wohl "nigri"??

90

Freitag, 14. September 2018, 11:44

Und noch ein paar Frostharte zum Abschluss - wobei ich auch noch Austro coxii und longicarpus habe, aber die wachsen in der Tat alle "long" und lassen sich noch schlecht scharf stellen :D



Viele Grüße in die Runde!
Sabine

91

Freitag, 14. September 2018, 16:13

Sehr schön, dass du endlich deinem Sämlingszeigbedürfnis nachkommen konntest. :D Mein persönliches Hauptaugenmerk liegt natürlich eindeutig bei Corryocactus, Micranthocereus und Arrojadoa - aber selbstverständlich ist auch der Rest der Rasselbande aller Ehren wert. Glückwunsch und weiter so, das wird! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


92

Mittwoch, 19. September 2018, 09:03

deinem Sämlingszeigbedürfnis

Ich war und bin mir nicht so recht sicher, ob ich das nicht eher als Beleidigung auffassen sollte......
Sind wir hier im Forum nicht, um ab und zu mal was zu zeigen? Ist im Moment ja ohnehin eher wenig los - wenn du, Matthias, nichts zeigen würdest, gäbe es tagelang kaum neue Fotos.
Nur so am Rande.
Danke für euer Lob! Ich zeige sie dann jetzt erstmal nicht mehr............und ab nächstem Jahr laufen sie eh ganz normal mit. Bei der ersten Blüte dann.
A propos, Matthias: Möchtest du eine der Erdisia tenuicula (alias Corryocactus squarrosus)? Oder hast du schon genug davon?
Sie wachsen super, ich hätte auch sehr gern die E. apiciflora noch ausgesät (habe nur eine Pflanze aus einem Steckling hier), wenn ich Samen davon bekommen hätte.
Viele Grüße in die Runde!

93

Mittwoch, 19. September 2018, 10:16

Na, na, na - das war doch in keinster Weise boshaft von mir gemeint. Ganz im Gegenteil! ICH hab mich gefreut, dass du deinem Sämlingszeigbedürfnis endlich nachkommen konntest! :thumbup: Das Frauen immer irgendwie alles negativ interpretieren müssen...

Vom Corryocactus squarrosus nehm ich dann zu gegebener Zeit gerne ein Exemplar - da weiß man schließlich nie, was am Ende dabei rauskommt (auch wenn Erdisia tenuicula draufsteht). Beim letzten Aufräumversuch in der Gattung hat man am Schluss wohl etwas die Geduld verloren und alles, was nicht so recht irgendwo reinpassen wollte, als Corryocactus squarrosus angeredet. Macht für Sammler die Sache bei der Art natürlich spannend: Wie wird die Blüte? Rot, Orange oder doch sogar Gelb usw. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


94

Mittwoch, 19. September 2018, 19:38

Toll sehen die aus - weit entwickelt sind die schon 5 :thumbup:

eher wenig los

Ok, habe verstanden, ich werde morgen auch mal Aussaat knipsen ;)

95

Mittwoch, 19. September 2018, 20:40

Danke, Anton ^^
Und: Au ja, würde mich sehr freuen :thumbsup:

96

Donnerstag, 20. September 2018, 08:00

Hallo Sabine,
auch ich verfolge diesen Thread sehr gerne und freue mich immer über Aktualisierungen und Fotos ^^ ich werde nächsten Frühling einen Aussaatversuch starten (bin schon etwas aufgeregt, *schluck*) und lese daher in diesem Unter-Forum immer mit großem Interesse.

Threads wie dieser, bzw. Bilder wie Deine, haben mich unter anderem animiert, es selbst zu versuchen. Es ist für einen Laien wie mich auch sehr interessant zu sehen, mit welchen Geschwindigkeiten sich die Sämlinge entwickeln. Überhaupt ist das Ganze einfach faszinierend und ich hoffe, ich werde auch wenigstens ein paar zum Keimen bringen und mich nicht auf ganzer Linie blamieren :thumbsup:

Auch würde ich gerne einem Deiner Erdisia-Schützlinge ein neues Zuhause geben, wenn ich darf. Bin um diesen Thread herumgeschlichen und habe mich nicht recht getraut zu fragen.

Ich möchte mir nach und nach nach eine kleine Sammlung unterschiedlicher Kakteen zulegen, und da darf ein liebevoll aufgezogener Säulenkaktus nicht fehlen. Also, wenn Du einem Anfänger einen Deiner Erdisia-Sämlinge anvertrauen willst (oder auch gerne noch den ein- oder anderen Schützling, der "zuviel" sein sollte :whistling: ) dann würde ich mich sehr freuen. Ich werde ihn nach bestem Wissen und Gewissen pflegen (im Sommer ist ausgiebige Freilandkultur garantiert) und berichte auch gerne hier im Forum über die weitere Entwicklung des Kleinen ^^

Liebe Grüße,
Serpil

97

Donnerstag, 20. September 2018, 19:30

Ich freue mich, wenn du auch durch meine Fotos etwas animiert wirst, es selbst zu versuchen, Serpil ^^

Dann hat sich schon jedes Foto doppelt gelohnt!
Das wird klappen, keine Frage - so schwierig ist die Aussaat nicht!

Saatgut bekommst du bestimmt auch hier im Forum einiges zusammen - wenn z.B. ich wüsste, was du gerne aussäen möchtest, könnte ich sicher was für dich finden. Und da gibt es noch andere! Sämlinge gebe ich gerne zu gegebener Zeit ab. Das Angebot gilt natürlich auch für motivierte Anfänger - ist doch keine Frage ;)

98

Freitag, 21. September 2018, 10:07

Yep, wenn ich die kleinen niedlichen Gesellen sehe, würde ich am liebsten sofort loslegen, aber ich muss die Vernunft siegen lassen, eine Aussaat jetzt im Herbst ist, glaube ich, gerade für einen Anfänger, suboptimal.
Ja, ich bin dankbar über jedes Saatgut, bzw. jeden Sämling, den ich hier von euch haben kann. Matthias will ja auch Samen für mich "zusammenkratzen", bin auch schon sehr gespannt was er da so hat, lasse mich da mal überraschen :D

Bin mich gerade am "Durchwuseln" welche Gattungen mir besonders zusagen, und versuche mir halbwegs einen Überblick zu verschaffen. Im Moment gucke ich mehr so danach, welche mir optisch von dem Pflanzenkörper her an sich am besten gefallen, und weniger danach wie sie blühen. Ihr als Profis guckt natürlich nach Beidem, denke ich...
Im Moment ist die Nr. 1 auf meiner Hitparade Astrophytum asterias, z.B. das ganz flache von Matthias, wie ein kleines merkwürdiges Ufo sieht es aus, fehlen nur noch die blinkenden Lichter :D

Höchst interessant sind auch die rotbräunlichen Gymnocalycien-Arten die Markus ausgesät hat, gefallen mir auch sehr gut, oder die mit den ganz starken Dornen (Namen fallen mir jetzt nicht ein, ich glaube das Letztere war G. schickendantzii oder so ähnlich).

Oder die "die üblen Männer", wie Matthias zu sagen pflegt, sind auch toll....

Hach, es gibt noch so viel zu entdecken.... 8o

99

Freitag, 21. September 2018, 12:04

Die üblen Männer sind aber leider in Kultur etwas anspruchsvoller...

Ansonsten hab ich schon etwas Samen zusammengekratzt. Leider war ich aber auch faul und hab einfach teilweise zusammengemixt. Da waren soviele Sachen und ich hatte nicht genug Behälter zum Trennen. Von Thelocactus über Notocactus, Frailea, Eriosyce, Copiapoa, diverse Säulen bis zu Wasweißichnochalles wäre das eine nette Überraschungsmischung. Sofern daran auch Interesse besteht. Ansonsten hab ich natürlich auch ein bissl was konkret beschriftet.
Nur leider hab ich bei den flachen Astropyhten keinen Pinsel geschwungen. Vielleicht kommt da dieses Jahr noch eine Gelegenheit, ansonsten müsste ich es auf 2019 verschieben. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


100

Gestern, 09:14

Die üblen Männer sind aber leider in Kultur etwas anspruchsvoller..

Jawoll, bin auch schon davon ab, muss ja auch nicht sein. Bin schon froh wenn ich alles andere durchkriegen sollte, was nicht so schwierig zu kultivieren ist.

Übrigens, nur mal am Rande, bei meinen Recherchen über verschiedene Gattungen, macht es mich immer so traurig zu sehen, dass doch einige Kakteenarten stark vom Aussterben bedroht sind, unter anderem ja auch die Uebelmannia :(

Von Thelocactus über Notocactus, Frailea, Eriosyce, Copiapoa, diverse Säulen bis zu Wasweißichnochalles wäre das eine nette Überraschungsmischung. Sofern daran auch Interesse besteht.

Aber selbstverständlich doch, der Matthias-Mix wird keinesfalls verschmäht! :thumbsup: Hui, das wird lustig, ich freu´mich jetzt schon. Ihr könnt mir ja dann später beim Bestimmen helfen :D

.
Nur leider hab ich bei den flachen Astropyhten keinen Pinsel geschwungen. Vielleicht kommt da dieses Jahr noch eine Gelegenheit, ansonsten müsste ich es auf 2019 verschieben.
Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben! ;)
:thumbup:



So, jetzt habe ich aber Sabines Thread genug mißbraucht, sorry, Sabine! und werde mich mit meinen Aussaat-Überlegungen wieder zurückziehen.

Ähnliche Themen