Sie sind nicht angemeldet.

[Noch nicht bestimmt] Falsch beschildert

1

Sonntag, 17. Juni 2018, 18:43

Falsch beschildert

Guten Abend ihr Lieben,
Ich bin neu hier und habe im Frühjahr dieses Schätzchen hier ergattert, weiß jedoch bis heute nicht,
welchen Namen sie trägt, vielleicht kann mir ja einer von euch helfen ?(
Liebe Grüße, Luisa

2

Sonntag, 17. Juni 2018, 19:24

Hallo Luisa

Ich denke die meisten hier würden gerne helfen wenn sie denn wüßten um was für eine Pflanze es denn geht?

Ein Foto würde vieles sehr viel einfacher machen^^

LG Frank

3

Sonntag, 17. Juni 2018, 19:48

Hallo Luisa,

du hast ein Foto verlinkt, das im Beitrag jedoch nicht angezeigt wird.

Bitte lade das Foto gemäß den von dir akzeptierten Nutzungsbestimmungen, hier im Forum als Dateianhang hoch. ;)

Hilfestellung zum verkleinern deiner Fotos findest du u. a. -> hier

Sollten dennoch Probleme auftreten, sind wir gerne behilflich.

4

Sonntag, 17. Juni 2018, 20:33

Ups, in der Vorschau war es zu sehen 8|
Ich hoffe, es funktioniert jetzt..
»kiska« hat folgendes Bild angehängt:
  • CEE0A9B9-291C-4B6C-9BDC-B99170F358F0.jpeg

5

Sonntag, 17. Juni 2018, 21:51

Es hat funktioniert - aber mit 30 kB etwas arg klein. Da sieht man ja kaum was, wenn man das Bild anklickt... Rechts davon steht die hier Crassula rupestris ssp. marnierana - die ist wenigstens so markant, dass man sie sogar auf dem kleinen Foto sofort erkennt.
Aber man erkennt auch, dass die Pflanze in sehr humosen Torfsubstrat steht. Ein deutlich höherer mineralischer Anteil wäre dem Wohlbefinden der Pflanze sehr förderlich. Zudem ist ein Übertopf oder generell ein Topf ohne Abzugslöcher auch suboptimal. Staunäße ist der effektivste Weg eine sukkulente Pflanze umzubringen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Montag, 18. Juni 2018, 06:02

Es hat funktioniert - aber mit 30 kB etwas arg klein. Da sieht man ja kaum was, wenn man das Bild anklickt... Rechts davon steht die hier Crassula rupestris ssp. marnierana - die ist wenigstens so markant, dass man sie sogar auf dem kleinen Foto sofort erkennt.
Aber man erkennt auch, dass die Pflanze in sehr humosen Torfsubstrat steht. Ein deutlich höherer mineralischer Anteil wäre dem Wohlbefinden der Pflanze sehr förderlich. Zudem ist ein Übertopf oder generell ein Topf ohne Abzugslöcher auch suboptimal. Staunäße ist der effektivste Weg eine sukkulente Pflanze umzubringen.
Tut mir leid, ich bin momentan noch am Handy hier unterwegs, das macht das ganze etwas komplizierter, aber ich versuch es mal mit einer größeren Datei:S
Das mit dem Substrat nehm ich gerne für mich an, der Herr an dem Stand, an welchem ich sie gekauft habe, meinte zu mir einfache Blumenerde gemischt mit (1:1 bis 2:1) Sand wäre gut für die Pflanzen und ein extra Sukkulenten/Kakteensubstrat wäre nicht nötig. Das habe ich auch schon oft in Videos gehört, was rätst du mir denn?
Ich habe die Sukkulenten erst am Freitag umgetopft und die anderen Pflanzen habe ich zusammengesetzt in einem großen Topf, für dieses Schätzchen war leider doch nicht genug Platz. Jetzt habe ich sie erst einmal in eine große Tasse gesetzt mit vielen groben Kieselsteinen am Boden, damit das Wasser etwas abfließen kann, einfach nur damit sie aus ihrem kleinen Topf rauskommt und neue Nährstoffe bekommt, habe leider keinen größeren für sie mehr gehabt. Bleiben soll sie in der Tasse nicht, ich brauch doch meine Lieblingsteetasse wieder 8| :P

Trotzdem schon einmal vielen Dank für deine Hilfe, Shamrock ^^
»kiska« hat folgendes Bild angehängt:
  • 5F5F94F2-7CAB-4000-8884-9CCECE36FEB1.jpeg

7

Montag, 18. Juni 2018, 14:35

Ich denke es ist eine Sedumart....
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

8

Montag, 18. Juni 2018, 19:52

Kann es sein, dass du nicht mehr alle Tassen im Schrank hast? :whistling:

Ähem, ja, das Foto ist nun deutlich größer und besser - aber zur Bestimmung kann ich dennoch nicht viel beitragen. Nicht meine Baustelle. ;) Dafür aber zum Substrat: Überleg doch einfach mal, wie denn die Erde dort beschaffen sein könnte, wo Kakteen und andere sukkulente Pflanzen wachsen? ;)
Die Hälfte sollte auf jeden Fall mineralisch sein, 2/3 wären noch besser.
Ich frag mich nur, in welchen Videos was über Substrat erzählt wird? Auf MTV hab ich noch nie Substratdiskussionen gesehen. ?(
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Montag, 18. Juni 2018, 21:17

Weshalb wirst du denn plötzlich so persönlich? Ich habe nun mal so gut wie keine Ahnung und habe mich hier angemeldet in der Hoffnung, dass man mir helfen kann, um etwas zu lernen über Dinge, die mir Freude bereiten. Ich denke mal, dass die Meisten hier irgendwann mal ohne Vorwissen angefangen haben.
Nein, ich habe die Informationen aus verschiedenen Youtubevideos und von dem Verkäufer auf dem Raritätenmarkt, aber danke für Nichts. So etwas muss ich mir von einem mitte 40er Hobby-Kakteenzüchter nicht anhören ;)

10

Montag, 18. Juni 2018, 21:26

Sorry, aber da war doch überhaupt nichts böse gemeint. Das mit der Tasse war einfach zu naheliegend und ich fand´s eigentlich auch witzig. Rein der Logik nach können da ja derzeit auch gar nicht mehr alle Tassen im Schrank stehen, solange eine von einem sukkulenten Pflänzchen okkupiert wird.
Und das mit den Videos hat mich einfach nur interessiert. Bin halt mit anderen Medien aufgewachsen. Ich kenn das noch so, dass man sich aus Büchern informiert hat. Völlig oldschool halt.

Und klar, wir alle haben ohne Plan angefangen - deswegen hilft man ja auch Anfängern sehr gerne. Tut mir wirklich leid, dass du das in den falschen Hals bekommen hast. Wüsste zudem auch gar keinen Grund, warum ich nun ausfällig werden sollte.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


11

Montag, 18. Juni 2018, 21:43

Dann tut es mir natürlich leid.. Ich hatte von Anfang an Angst, dass ich hier anstoße, weil ich mich überhaupt nicht auskenne und habe deine Worte völlig missverstanden. In anderen Foren ist das leider gang und gäbe, solche Reaktionen :S
Ich wollte dich nicht angreifen, das war falsch von mir, tut mir leid.

12

Montag, 18. Juni 2018, 21:51

Nein, iss schon okay. Du hast mich ja nicht angegriffen, sondern dich nur verteidigt. Natürlich hab ich meinen Beitrag auch nochmals gelesen und kann schon nachvollziehen, dass man den auch falsch interpretieren kann. Vor allem auch, wenn man diesbezüglich schon schlechte Erfahrungen gemacht hat.
Aber die Tasse find ich immer noch witzig... ;)

Vielleicht kann ja auch irgendwann jemand was zum Pflänzchen sagen? Frauke, du vielleicht? Sedum würde ich nicht ausschließen wollen. Irgendwas aus der Familie Crassulaceae auf jeden Fall.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


13

Montag, 18. Juni 2018, 22:46

Wie wäre es mit Crassula rogersii?

14

Montag, 18. Juni 2018, 23:13

Das ist sehr verständnisvoll von dir, vielen Dank :S Und den muss ich dir lassen, da hast du mich kalt erwischt :D
Übrigens danke für die Hilfe, ich werde auf jeden Fall recherchieren was sich so bei den Arten finden lässt ^^

15

Dienstag, 19. Juni 2018, 00:53

Wie wäre es mit Crassula rogersii?
Hat doch eher so haarige längliche Blätter und nicht so nackige runde, oder?


ich werde auf jeden Fall recherchieren was sich so bei den Arten finden lässt
Na dann viel Spaß! In der Familie findest du rund 1.400 Arten aus 33 verschiedenen Gattungen... 8o
Bevor du mit der Suche beginnst, kannst du gerne wieder deinen Avatar einstellen. Ich fand den ziemlich witzig! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Dienstag, 19. Juni 2018, 07:50

Hallo,

aufgrund der Blattform wäre ich für Crassula brevifolia.
So eine hatte ich früher mal und fühle mich durch Bildervergleiche bestätigt. :)


Gruß, Jörg

17

Dienstag, 19. Juni 2018, 13:18

Ich kam auch zu keinem Ergebnis Shamrock, manch eine Pflanze sah meiner recht ähnlich, aber irgendwie hat es nie so 100% gepasst :whistling:
Na wenn du das sagst, dann mach ich’s mal ganz schnell wieder rein 8)


aufgrund der Blattform wäre ich für Crassula brevifolia.
So eine hatte ich früher mal und fühle mich durch Bildervergleiche bestätigt.
Das passt tatsächlich besser, habe einige Bilder von jedoch sehr roten Pflanzen gesehen, die dieser hier sehr ähnlich sehen :D Meine ist nur nicht so rot, aber ich denke mal das könnte an der Sonneneinstrahlung liegen, wenn ich das jetzt nicht falsch interpretiere :huh:

18

Dienstag, 19. Juni 2018, 18:52

Meine ist nur nicht so rot, aber ich denke mal das könnte an der Sonneneinstrahlung liegen, wenn ich das jetzt nicht falsch interpretiere

Denke ich auch.

19

Dienstag, 19. Juni 2018, 20:29

aufgrund der Blattform wäre ich für Crassula brevifolia
Könnte schon eher hinhauen.
In der Gattung Crassula wären´s auch nur noch rund 150 Arten, welche man durchforsten müsste. ;)


Na wenn du das sagst, dann mach ich’s mal ganz schnell wieder rein
Danke! :thumbsup:


ich denke mal das könnte an der Sonneneinstrahlung liegen
Bingo, vollkommen richtig!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


20

Dienstag, 19. Juni 2018, 21:27

Haha ach wenn es nur das ist, Shamrock :D Dann mache ich mich mal langsam ans stöbern :D :D
Aber trotzdem schon mal gut zu wissen, wo ich dran bin, danke Luxarion ^^